IGW: Heidekreis mit positiver Resonanz

Filzkugel sorgt für großes Interesse

+
Die Filzkugel verbindet Kinder und Erwachsene aus aller Welt.

Heidekreis - Erneut hat sich der Heidekreis auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin präsentiert. In der Niedersachsenhalle wurde der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil am Niedersachsentag schon fast traditionell auf ein Schnuckenbräu am Stand begrüßt.

Gemeinsam mit der Erlebniswelt Lüneburger Heide, Vertretern der Tourist-Informationen und den Landfrauen brachte die Wirtschaftsförderung des Heidekreises nicht nur Weil, sondern auch Berlinern und Besuchern aus der ganzen Welt auf der Messe die Naturschönheiten und Attraktionen des Heidekreises näher.

Insbesondere die Filzweltkugel sorgte für ständigen Betrieb auf dem Stand. Mit Nadeln und bunten Wollfasern konnte sich jeder auf der großen Kugel verewigen. „Das schaue ich mir dann in Soltau an!“, war ein häufig gehörter Satz. Die Filzkugel ist nun in der „felto – Filzwelt Soltau“ zu besichtigen.

Auch die erstmalig präsentierten „Leckereien“ aus der Region, wie der Heide-, Raps- und Sommertrachthonig vom Imkereiverein Soltau und das Landkochbuch Heidekreis, fanden großes Interesse.

Bauer Ulli aus Neuenkirchen und der Erste Kreisrat Oliver Schulze eröffneten am Heidetag das Programm auf der großen Bühne. Wie schon in den vergangenen Jahren, war die Resonanz wieder so positiv, dass alle Beteiligten „Appetit auf mehr“ bekommen haben und sich bereits auf die Grüne Woche 2017 freuen.

Für weitere Informationen steht Anke von Fintel, Kreisentwicklung und Wirtschaft des Heidekreises, Telefon 05191/970-643, gern zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Nach Sommergewittern kommt Herbstwetter

Beachparty in Schwarme

Beachparty in Schwarme

Meistgelesene Artikel

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare