Wussow: „Alles normal verlaufen“

Vorletzter Abend mit viel Stimmung im NSSV-Zeltlager

Negerküsse und Zuckerwürfel mussten schnell verzehrt werden.

Bad Fallingbostel - Die vielen Zelte auf dem Gelände sind nahezu verschwunden, die restlichen werden im Laufe des heutigen Sonnabends abgebaut. Es ist Abschiedsstimmung angesagt. Das 48. Landesjugendzeltlager des Niedersächsischen Sportschützenverbandes gehört fast schon der Vergangenheit an, und die etwa 200 Mädchen und Jungen treten heute die Rückreise an.

Für die Kinder heißt es, Abschied von neu gefundenen Freunden aus anderen Regionen zu nehmen. Fast zwei Wochen gab es gemeinsam Spiel, Sport und Spaß sowie weitere erlebnisreiche Tage. Aber im Gegensatz zu früher, als es ungleich schwerer war, den Kontakt untereinander zu halten, sorgen heute beispielsweise soziale Medien wie Facebook oder WhatsApp für eine schnelle Verbindung.

Bevor das Zeltlager am Freitag offiziell beendet wurde, brachte der vorletzte Abend noch einmal Stimmung in die Heidmark-Halle. Beim Gruppenabend mussten wieder einmal die Betreuer dran glauben und waren gefordert, verschiedene Aufgaben zu erledigen. Etliche wurden öfter auf die Bühne beordert, manche nur wenige Male und ganz wenige wurden gar nicht aufgerufen.

Die Mädchen und Jungen jeder Gruppe hatten sich Spiele ausgedacht und die Betreuer ließen die Herausforderungen über sich ergehen, Finger-Hakeln war angesagt, es gab Quizturniere und bei humorvollen „Interviews“ befragten die Kinder die Betreuer, deren Sangeskünste ebenfalls getestet wurden. Außerdem waren Negerküsse und Zuckerwürfel möglichst schnell zu verzehren – diese mussten die Betreuer mit verbundenen Augen aber erst einmal orten.

„Es war ein ganz normales Lagerleben, aus dem aber das Wetter und der Besuch der Sportschützin Jolyn Beer herausragten“, sagte der Leiter des Lagers, „Heini“ Wussow. Es sei alles normal verlaufen, leichte Krankheiten seien überstanden worden. Es habe auch einige vorzeitige Heimreisen gegeben. Grund sei bei den meisten das Heimweh gewesen, so Wussow.

Nach dem Zeltlager ist vor dem Zeltlager, denn schon jetzt gibt es die Flyer für das kommende Jahr. Die Kinder und Jugendlichen werden am 7. Juli in Bad Fallingbostel erwartet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Türkische Opposition fürchtet weiter Repressionen

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Nur Platz zwei nach Werth-Desaster beim CHIO

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Das Werder-Donnerstagstraining

Das Werder-Donnerstagstraining

Meistgelesene Artikel

Im Stau aus Auto auf der A7 ausgesperrt

Im Stau aus Auto auf der A7 ausgesperrt

NSSV-Siegerehrungen als Höhepunkt

NSSV-Siegerehrungen als Höhepunkt

Unfall mit drei Lkw auf der Autobahn 27

Unfall mit drei Lkw auf der Autobahn 27

Elefantenkuh Bibi bringt Bullen tot zur Welt

Elefantenkuh Bibi bringt Bullen tot zur Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.