Ermittler auch im Heidekreis fündig

Gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung

Landrat Manfred Ostermann (2. v.l.) machte sich ein Bild von den Kontrollen.
+
Landrat Manfred Ostermann (2. v.l.) machte sich ein Bild von den Kontrollen.

Heidekreis – Europaweite Kontrollen sollen helfen, Menschenhandel und der Arbeitsausbeutung zu bekämpfen. Bei den sogenannten Empact Action Days wurden im September in Deutschland in zwölf Bundesländern 3 288 Personen und 342 Örtlichkeiten kontrolliert. Die Polizei Heidekreis führte in dem Zusammenhang zusammen mit dem Landkreis und dem Hauptzollamt Hannover, Kontrollen in Soltau, Schneverdingen, Munster, Bad Fallingbostel, Walsrode und Schwarmstedt durch.

23 Objekte, überwiegend gastronomische Betriebe, und 50 Personen haben die Behörden einer Pressemitteilung der Polizei zufolge überprüft. Die eingesetzten Kräfte leiteten 29 Ermittlungsverfahren ein, unter anderem wegen Verstößen gegen das Aufenthaltsgesetz sowie das Arbeitsrecht, und stellten zollrechtliche Vergehen fest.

Die Empact Action Days seien ein wichtiges Instrument, um die Kriminalitätslage in den Bereichen aufzuhellen, heißt es in dem Bericht. Oft stünden organisierte Kriminelle dahinter, die Opfer zur Arbeit zwingen und keinen oder nur einen geringen Lohn zahlen. Hinzu kommen unwürdige Arbeits- und Wohnbedingungen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan
Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied

Rethems Bürgermeister Cort-Brün Voige nimmt nach 15 Jahren Abschied
Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei
Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kommentare