Feuer im Keller eines Einfamilienhauses in Bad Fallingbostel

Gefrierschrank gerät in Brand

Das Haus musste vom Rauch befreit werden. Foto: Feuerwehr

Bad Fallingbostel – Die Freiwillige Feuerwehr Bad Fallingbostel wurde zu einem Kellerbrand in die Nähe der Heidmarkhalle gerufen. Dort war im Keller eines Einfamilienhauses ein Gefrierschrank in Brand geraten. Dabei kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die im Haus angebrachten Rauchmelder schlugen an und warnten die drei Bewohner, die schnell und unverletzt das Gebäude verlassen konnten, schreibt Pressesprecher Jens Führer. Die Feuerwehr setzte vier Atemschutztrupps ein, um die Flammen zu löschen und das Haus vom Rauch zu befreien, der sich durch die geöffneten Türen überall hin ausgebreitet hatte. Vor Ort waren auch der Stadtbrandmeister Andreas Schulenburg, der Brandschutzprüfer des Landkreises Folkard Boyer sowie der Ordnungsamtsleiter Joachim Schornstein, die Polizei und das DRK.

Noch während die Arbeiten in Bad Fallingbostel liefen, erreichte die Ehrenamtlichen ein erneuter Alarm: In Dorfmark sollte eine Wohnung brennen. Es handelte sich lediglich um angebranntes Essen. Auch hier waren Rauchmelder in der Wohnung angebracht worden, die laut piepten und die Menschen so warnten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Meistgelesene Artikel

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Kommentare