Charakterstarke Inszenierung der 12. Klasse

Gangster-Ambiente in „Bullets over Broadway“

+
Düster und mit Charme haben die Schüler das Stück „Bullets over Broadway“ von Woody Allen inszeniert. -

Benefeld - In ungewohnt düsterem Gangster-Ambiente und gleichzeitig mit bezauberndem Charme übt die 12. Klasse der Freien Waldorfschule derzeitig ihr Klassenspiel, Woody Allens Komödie „Bullets over Broadway“. Morgen, 20. Oktober, und Samstag, 21. Oktober, jeweils um 20 Uhr, präsentieren die Schüler die charakterstarke Inszenierung in der Festhalle der Schule.

Der Broadway ist ein Treffpunkt für Stars und Sternchen und jene, die es werden wollen, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung. Das Stück spielt im New York der 20er-Jahre. Neben exzentrischen Künstlern treiben sich allerlei Gauner und zwielichtige Gestalten im Szeneviertel des „Big Apple“ herum, und das sorgt für Spannung, Action und viel Gelächter.

Die Komödie „Bullets over Broadway“ wirft mit sensiblem und manchmal auch recht harschem Humor geschickt die Frage auf: „Was ist eigentlich Kunst?“ und mehr noch: „Darf Kunst eigentlich käuflich sein?“ oder „Wie weit würden Sie gehen, um ihre Ideen zu verwirklichen?“ Werden die Hauptdarsteller am Ende sogar über Leichen gehen, um ihren Traum vom Erfolg zu verwirklichen?

Eintritt frei

Eins wird schon jetzt garantiert: Trotz bissig-schwarzem Humor wird sicherlich kein Auge trocken bleiben. Unter der Leitung von Theaterpädagogin Astrid Isenberg und Klassenbetreuerin Annalena Horl verwandeln die Schüler sich bis ins Detail in die Darsteller. Neurosen und Kuriositäten sind vorprogrammiert, denn im Stück geht es um den erfolglosen Autor David, der sein neues Werk nur mithilfe des Geldes eines Gangsterbosses auf die Bühne bringen kann. Voraussetzung für die Finanzspritze ist, dass die völlig untalentierte Geliebte des Ganoven, Olive, eine große Rolle bekommt. Dass das Ärger bedeutet, ist klar. Und dann kommt auch noch der ungehobelte Leibwächter von Olive ins Spiel, der immer wieder das Drehbuch kritisiert und neben seinen düsteren Geschäften Gefallen am Schreiben findet.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Für das leibliche Wohl während der Pause wird gesorgt. Die 12. Klasse freut sich nicht nur über viele Besucher, sondern auch über eine kleine Spende für ihre Kunstreise. Bereits im Vorfeld hatten die Schüler durch Aktionen ihre Klassenkasse für den Requisitenkauf aufgebessert und schon einmal Werbung für das Theaterstück gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Mitgliederversammlung des Vereins Heide-Werkstätten

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Asphaltwerk kommt nicht

Asphaltwerk kommt nicht

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Post-Verteilzentrum abgesperrt: Verdächtiger Briefumschlag in Walsrode

Kommentare