Verfahren gegen 48-Jährige eingeleitet

Frau täuscht Vergewaltigung vor

Bad Fallingbostel - Eine 48-jährige Frau Bad zeigte vergangene Woche bei der Polizei im Heidekreis eine Vergewaltigung in ihrem Auto auf der Vogteistraße in Bad Fallingbostel an. Nun gab sie zu, sich den Übergriff nur ausgedacht zu haben.

Die Frau hatte bei der Polizei angegeben, dass drei Nordafrikaner zu ihr ins Fahrzeug gestiegen seien und die Tat vollzogen hätten, als sie vor dem Bahnübergang warten musste. In der Vernehmung verstrickte sich die Frau in Widersprüche und konnte Ungereimtheiten nicht auflösen. Schließlich gab sie zu, sich den Sachverhalt nur ausgedacht zu haben. Die Ursache dürfte laut Polizeiangaben in psychischen Problemen und dem Drang nach Aufmerksamkeit zu suchen sein. Gegen die Frau wurde ein Verfahren eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare