Auf der A7 unterwegs

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Bad Fallingbostel - Ein 88 Jahre alter Senior hat am Samstagabend die Autobahn 7 in Richtung Hamburg unsicher gemacht. Erst nach einigen Bemühungen gelang es der Polizei, den offensichtlich nicht mehr fahrfähigen Mann zu stoppen.

Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten laut Mitteilung der Polizei eine Auto gemeldet, der die A7 mit wechselnden Geschwindigkeiten von 40 bis 60 km/h und starken Schlangenlinien in Fahrtrichtung Hamburg befahren sollte. 

Die Beamten konnten das Fahrzug anschließend zwischen den Anschlussstellen Bad Fallingbostel und Dorfmark ausfindig machen. Erst nach mehrmaligen Anhalteversuchen und der leichten Kollision mit einem Lastwagen gelang es der Polizei das Fahrzeug zu stoppen.

Am Steuer des Autos saß der 88-jährige Mann aus Hamburg, der laut Polizeiangaben nicht mehr in der Lage war, sein Fahrzeug sicher zu führen. Dem 88-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Kommentare