Mann verletzt sich selbst

Abschiebung seiner Freundin: 23-Jähriger bedroht Security-Mitarbeiter und Polizisten

Ein Bewohner des Ankunftszentrums für Geflüchtete in Bad Fallingbostel hat Security-Mitarbeiter und Polizeibeamte mit einem Messer bedroht, weil seine Freundin abgeschoben werden sollte. 

Bad Fallingbostel - Der 23-Jährige bedrohte am Donnerstag gegen 9.50 Uhr Security-Mitarbeiter und Polizeibeamte mit einem Messer und flüchtete anschließend zu Fuß. Er konnte jedoch eingeholt werden und verletzte sich anschließend mit dem Messer selbst an Hals und Unterarm. Grund für den Angriff war die bevorstehende Abschiebung seiner Freundin.

Der Mann widersetzte sich Polizisten und verletzte einen Security-Mitarbeiter mit dem Messer an der rechten Hand zu. Der 23-jährige Täter konnte zu Boden gebracht und mit Handfesseln fixiert werden. Das teilt die Polizei mit. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde er an die Landesaufnahmebehörde übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

33-Jähriger verhaftet

33-Jähriger verhaftet

„Den guten Tag feiern und genießen“

„Den guten Tag feiern und genießen“

Trickdiebe erfolgreich

Trickdiebe erfolgreich

Kommentare