Fokus auf Azubis und Fachkräften

Umfrage bei Betrieben: Erhebung des Personalbedarfs

+
Die Teilnehmer des zweiten Stammtisches Logistik Heidekreis bei DB Schenker in Bad Fallingbostel.

Bad Fallingbostel - Gemeinsam mit den Vertretern der neuen Berufsfachschule Logistik an der BBS Soltau startet der Wirtschaftsverein in diesen Tagen eine Abfrage bei Unternehmen im Heidekreis zu Bedarf und Bedeutung logistikrelevanter Berufsbilder in der Region.

Dabei steht neben dem schon heute feststellbaren Bedarf vor allem die künftig zu erwartende Nachfrage im Zentrum des Interesses. Der Heidekreis hat sich in den vergangenen Jahren als Logistikstandort dynamisch weiterentwickelt, sowohl durch diverse Neuansiedlungen als auch zahlreiche Bestandsinvestitionen, so die Pressemitteilung des Vereins.

Vor dem Hintergrund der guten Konjunktur, der demografischen Entwicklung und der Lage auf dem Arbeitsmarkt stellen sich für logistiknahe und Logistik-Unternehmen vermehrt Fragen der geeigneten Personalgewinnung und -entwicklung. Dies gilt für kaufmännische und gewerbliche Logistikberufe gleichermaßen und beginnt bereits bei der Ausbildung.

In Absprache mit regionalen Unternehmensvertretern und der BBS Soltau ergreift der Wirtschaftsverein die Initiative und hat als übergeordnete Maßnahme den Stammtisch Logistik für den Heidekreis ins Leben gerufen. Zur Mitwirkung eingeladen sind die Geschäftsführer beziehungsweise Betriebsleiter der wichtigsten mit Logistik befassten Unternehmen in der Region, deren Personalverantwortliche und Vertreter der Berufsbildenden Schulen. Erste Treffen haben bereits stattgefunden, zuletzt bei der Firma DB Schenker in Bad Fallingbostel.

Logistik im Fokus

Als vordringliche gemeinsame Aktivität planen die Initiatoren, bei den Unternehmen im Heidekreis den jetzigen und künftig zu erwartenden Bedarf nach Personal und Fachkräften unterschiedlichster Logistikberufe und logistischer Qualifikationen zu erheben. Dabei geht es um Berufskraftfahrer, Fachkräfte für Lagerlogistik, Fachlageristen, Speditionskaufleute, Fachkräfte für KEP-Dienstleistungen und auch das neue Berufsbild des Kaufmanns für E-Commerce.

Unternehmen im Heidekreis, die mit dem zehn Fragen umfassenden Erhebungsbogen nicht direkt angeschrieben werden und ebenfalls Bedarf an Personal verschiedener logistischer Ausrichtung haben (kaufmännisch wie gewerblich), sind herzlich eingeladen, den Fragebogen bei der Geschäftsstelle des Wirtschaftsvereins abzufordern, Telefonnummer 05162/9852030, Daniela Avancini, oder im Internet über die Adresse www.wirtschaftsverein-heidekreis.de. Rücksendeschluss für die ausgefüllten Fragenbögen ist der 29. März an info@wirtschaftsverein-heidekreis.de.

Die Daten werden anonymisiert ausgewertet und aufbereitet. Die Ergebnisse werden auf Nachfrage den interessierten Umfrage-Teilnehmern sowie der BBS Soltau und dem Landkreis zur Verfügung gestellt. Ziel des Vorhabens ist es dem Wirtschaftsverein zufolge, auch langfristig eine möglichst nachfragegerechte und zukunftsfähige logistische Ausbildungslandschaft im Heidekreis abzusichern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

Citroën Berlingo: Meister der Möglichkeiten

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Meistgelesene Artikel

Super Stimmung beim Rethemer Beachvolleyballturnier mit 70 Spielern

Super Stimmung beim Rethemer Beachvolleyballturnier mit 70 Spielern

„Über Zäune schauen“

„Über Zäune schauen“

Beitritt zum Netzwerk Energieeffizienz bejaht

Beitritt zum Netzwerk Energieeffizienz bejaht

CDU-Generalsekretär Kai Seefried besucht Partei-Sommerfest in Hünzingen

CDU-Generalsekretär Kai Seefried besucht Partei-Sommerfest in Hünzingen

Kommentare