Heidekreis auf Platz 4 in Deutschland

Vorbildlicher Gleichstellungsgedanke

Die Heidekreis-Delegation mit Petra Sünner, Cornelia Reithmeier, Claudia Barz, Gudrun Schenk, Stefan Renschke und Angelika von Hollen. Ganz rechts außen die beiden Laudatorinnen Maria Unter und Eva Kocher. - Foto: Silke Mayer

Heidekreis - „Das ist ein sehr schöner Erfolg“, kommentierte Landrat Manfred Ostermann eine ganz besondere Ehrung für die Kreisverwaltung, die die Gleichstellungsbeauftragte des Heidekreises, Gudrun Schenk, am Montag bei einer Festveranstaltung im Bundesministerium für Familien, Frauen, Senioren und Jugend in Berlin entgegennehmen durfte.

Mit dem vierten Platz in Deutschland erreichten die Bemühungen des Heidekreises für mehr Gleichstellung in der Verwaltung einen großartigen vorderen Platz, gemeinsam mit Osnabrück. 17 größere Städte und Landkreise hatten an dem Wettbewerb teilgenommen.

Ministerin Manuela Schwesig hatte bei der Preisverleihung betont, dass mit diesem „Gender Award“ die vorbildliche Gleichstellungsarbeit auf kommaler Ebene gewürdigt werde. Der Preis solle künftig regelmäßig ausgelobt werden.

Die Laudatorinnen Eva Kocher, Juristische Fakultät Europa an der Universität Viadrina, Frankurt/Oder, und die ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Gütersloh, Maria Unger, gingen auf die Vorzüge des Heidekreises ein. Nach ihrer Ansicht überzeuge dieser nicht zuletzt dadurch, dass alle Fach-, Kreisausschuss- und Kreistagsvorlagen auf Chancengleichheit geprüft würden. 

Außerdem gebe es seit 2003 ein spezielles Training für die Fachbereichsleitungen und andere Verwaltungsarbeiter, das in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule organisiert werde. Alle Auszubildenden erhielten eine Einführung zu diesem Thema. Dieses Vorgehen scheine erfolgreich zu sein: Von 37 Fachgruppenleitungen seien immerhin 18 Stellen mit Männern, 19 mit Frauen besetzt.

Der Preis war von der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen und Gleichstellungsbüros in Deutschland ausgelobt worden. Bundesministerin Manuela Schwesig ist Schirmherrin des „Gender Awards“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Katars Gegner stellen Bedingungen für Ende der Blockade

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Zuversichtlich trotz diverser Enttäuschungen

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Camping-Bilder vom Freitag

Camping-Bilder vom Freitag

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Tödlicher Unfall: Motorradfahrerin stirbt nach Kollision

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Bogenschützin und Hundestaffel begeistern

Neuer Bücherbus und zusätzliche Deutschkurse für den Heidekreis

Neuer Bücherbus und zusätzliche Deutschkurse für den Heidekreis

Kommentare