Mann offenbar verwirrt

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

Dorfmark - Ein 25-jähriger Mann hat am Dienstag zwei Anwohner in Dorfmark mit einem Samurai-Schwert bedroht. Die Polizei nahm den offenbar verwirrten Mann fest.

Der 25-Jährige fiel gegen 7.45 Uhr im Bereich der Visselhöveder Straße/Einmündung Winkelhäuser Weg auf, weil er mit dem Schwert Passanten bedrohte. Anschließend ging er auf ein Grundstück, zerstörte den Briefkasten und warf Steine gegen ein Haus. Als er aufgefordert wurde, das Grundstück zu verlassen, griff der Mann den Bewohner an, schlug nach ihm und stach mit dem Samurai-Schwert in seine Richtung. Das teilt die Polizei mit.

Das Opfer konnte den Angriffen ausweichen und um Hilfe rufen. Ein Nachbar wurde daraufhin ebenfalls attackiert, er konnte sich in Sicherheit bringen. Als die Polizei eintraf, versuchte der Täter zu flüchten. Er konnte jedoch gestellt und überwältigt werden. 

Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Er wurde mit Handschellen fixiert, zur Dienststelle nach Bad Fallingbostel gebracht, dort dem sozialpsychiatrischen Dienst vorgeführt und befindet sich nun in ärztlicher Behandlung. Verletzt wurde niemand. Das Samurai-Schwert wurde sichergestellt. Die Beamten leitete mehrere Strafverfahren ein.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Trickdiebe erfolgreich

Trickdiebe erfolgreich

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Ärger in der Disco: Zwei Gäste legen sich mit Türsteher und Besuchern an

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Colossos im Heide Park: Rund 5.300 Fahrgäste erleben täglich „Kampf der Giganten“

Kommentare