Gudrun Pieper informiert sich über Problematik in Dorfmark

DLRG bezieht im Januar neuen Standort

Hans-Hermann Höltje, Arne Röhrs, Gudrun Pieper, Petra Grote und Wiebke Ehlers, CDU Fallingbostel (v.l.). - Foto: CDU

Dorfmark - Für die DLRG-Ortsgruppe Fallingbostel geht ein Herzenswunsch in Erfüllung: ein Zentrum der Rettungsorganisation für die Vogelpark-Region. Von der Notwendigkeit neuer Räumlichkeiten überzeugte sich die CDU-Landtagsabgeordnete Gudrun Pieper.

Hans-Hermann Höltje, Vorsitzender der DLRG-Stiftung Wasserrettung im Altkreis Fallingbostel, und die Vorsitzenden der Ortsgruppe Fallingbostel, Petra Grote und Arne Röhrs, führten die Abgeordnete durch die Fahrzeughalle in Dorfmark und erläuterten die Problematik. „Momentan sind Fahrzeuge, Anhänger, Katastrophenschutzmaterial und Kleidung an fünf Stellen untergebracht. Um künftig unsere Einsätze schneller und effektiver durchführen zu können, möchten wir unser Gerät und Material an einem Ort unterbringen“, berichtete Höltje. Problematisch sei im Winter der unbefestigte Zufahrtsweg. Es sei vorgekommen, dass keine Möglichkeit bestand, die Halle zu erreichen.

Ab Januar sollen die misslichen Umstände ein Ende haben. Dann bezieht die DLRG ihren neuen Standort im Gewerbegebiet Bad Fallingbostel. Mit einer Grundfläche von etwa 630 Quadratmetern bietet das Gebäude Raum für Fahrzeuge, Rettungsboot und sämtliches Gerät. Darüber hinaus sollen Schulungs- und Sanitärräume, Seminarküche sowie Büros entstehen. Die Vorsitzenden berichteten, dass es genug Platz gebe, um weitere Vereine im Gebäude unterzubringen. Darüber hinaus bestehe die Möglichkeit der Expansion.

Weit gekommen sind die DLRG-Verantwortlichen mit der Finanzierung. Über 80 Prozent des Geldes stammen aus Zuschüssen, Spenden und eigenen Mitteln. Der Kreistag genehmigte einen Zuschuss. Doch das reicht nicht: „Um die Zukunft des DLRG-Zentrums dauerhaft zu sichern, sind wir für Spenden und Unterstützung jeglicher Art sehr dankbar“, so Höltje.

Pieper nach dem Rundgang: „Ich freue mich sehr, dass die ehrenamtlichen Lebensretter nun unter zeitgemäßen Bedingungen für die Sicherheit am und im Wasser sorgen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Torsten Frings neuer Schirmherr der Serengeti-Park-Stiftung

Torsten Frings neuer Schirmherr der Serengeti-Park-Stiftung

Stadtbild Rethem: Steigerung der Attraktivität

Stadtbild Rethem: Steigerung der Attraktivität

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

SPD siegt bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 43

SPD siegt bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 43

Kommentare