Im Baustellenbereich der A 7

Brüder zu schnell unterwegs

+

Bad Fallingbostel – Im Rahmen der Überwachungsmaßnahmen im Baustellenbereich der A 7 im Heidekreis mit dem Videofahrzeug der Polizei, gingen den Beamten am späten Dienstagabend zwei Fahrzeuge zeitgleich ins Netz.

Beide wurden in der 80-km/h-Zone hintereinander herfahrend mit 130 km/h, Toleranzwerte bereits abgezogen, gemessen. Beiden Fahrzeugführern wird Vorsatz unterstellt, was dazu führt, dass das Bußgeld verdoppelt wird. Die 31- und 41-Jährigen aus Hamburg gaben zunächst an, sich nicht zu kennen, schreibt die Polizei. Ein Blick in die Papiere klärte schnell, dass es sich um Brüder handelte, die zuvor eines der beiden Fahrzeuge neu gekauft hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Infos zu Bränden für Australien-Urlauber

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Richtig Hilfe holen mit dem Smartphone

Meistgelesene Artikel

Aggressive Wildschweine

Aggressive Wildschweine

Streit zwischen Frauen eskaliert

Streit zwischen Frauen eskaliert

70 km/h ist ihm zu schnell: Mann bestellt neues Temposchild und will es anschrauben

70 km/h ist ihm zu schnell: Mann bestellt neues Temposchild und will es anschrauben

Keine Bettensperrung

Keine Bettensperrung

Kommentare