Brandes spricht über Karel Capek

Überzeichnung des allzu Menschlichen

Dr. Wolfgang Brandes bei seinem Vortrag.
+
Dr. Wolfgang Brandes bei seinem Vortrag.

Bad Fallingbostel - „Theater ist eine Kunst wie Krieg führen oder ein Glücksspiel wie Roulette; alles ist möglich.“ So der Beginn der Lesung von Dr. Wolfgang Brandes, Archivar der Stadt Bad Fallingbostel. Etwa 30 Besucher waren zum Theatercafé in den Ratssaal nach Bad Fallingbostel gekommen. „Wie ein Theaterstück entsteht“, hieß der Titel der Veranstaltung, zu der der Kulturverein TriBuehne eingeladen hatte. Das gleichnamige Buch des tschechoslowakischen Autors Karel Capek (1890-1938) war in der deutschen Übersetzung 1933 in Berlin erschienen.

„Leider handelt es sich bei Karel Capek um einen fast vergessenen Literaten“, bedauerte Brandes, der sich eingehend mit dem Autor und dessen Bruder Josef Capek beschäftigt hatte. Der zwei Jahre ältere Josef hatte als bildender Künstler mehrere Werke des jüngeren Bruders illustriert; so auch das vorliegende Buch. Karel war neben seiner literarischen und redaktionellen Tätigkeit Dramaturg an einem Prager Theater. Es ist anzunehmen, dass er seine dort gemachten Erfahrungen in das Buch hat einfließen lassen.

Brandes erzählte, wie Capek in liebevoller und ironischer Distanziertheit die Entstehung eines Theaterstückes – vom ersten Federstrich bis hin zu den Premierenkritiken – beschreibt. Das Zusammenspiel der schöpferischen Kräfte von Autor und Regisseur gipfele in dem Satz: „Kein Regisseur lässt sich vom Autor festnageln.“ Die Rollenverteilung im Ensemble sorge für zusätzliches Konfliktpotenzial, und fast satirisch beleuchte Capek das Leiden des Regisseurs, der bei Proben ständig die Rollen fehlender Darsteller einlesen müsse. In der Generalprobe sehe Capek nichts anderes als die Gegenüberstellung von Soll- und Istzustand, erklärte Brandes.

„Natürlich ist es die Überzeichnung, durch die Capek hier das allzu Menschliche hinter den Kulissen des Theaters dem Leser nahe bringt“, so Brandes. Ob man dieses allzu Menschliche auf das Theater beschränken könne? „Wohl kaum“, schmunzelte Brandes.

jh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Zur Entsorgung verpflichtet

Zur Entsorgung verpflichtet

Zur Entsorgung verpflichtet
Mingolf in Rethem: Saison möglichst bis Mitte November

Mingolf in Rethem: Saison möglichst bis Mitte November

Mingolf in Rethem: Saison möglichst bis Mitte November
Schmalzkuchen und Karussells

Schmalzkuchen und Karussells

Schmalzkuchen und Karussells
Strauchschnitt: Abfuhr beginnt

Strauchschnitt: Abfuhr beginnt

Strauchschnitt: Abfuhr beginnt

Kommentare