Blick in die Vergangenheit

Mini-Playback-Show im NSSV-Zeltlager untder dem Motto „Jahrgänge“

Die Kinder und Jugendlichen sowie zahlreiche Besucher verfolgten gespannt die Auftritte der Gruppen.

BAD FALLINGBOSTEL - Die Mini-Playback-Show ist seit jeher ein Höhepunkt des Zeltlagers der Schützenjugend im Niedersächsischen Sportschützenverband (NSSV). Auch diesmal zeigten die jungen Akteure in der Heidmark-Halle, dass sie es drauf haben. Sie lieferten eine perfekte Show ab, die das Publikum mitriss und begeisterte.

Das Publikum setzte sich vor allem aus den Familien der Teilnehmer zusammen, die den Tag der offenen Tür nutzten, ihre Kinder zu besuchen. Da wechselte auch mal ein Geldschein den Besitzer, der von den erfreuten Kindern auf das Konto der Lagerbank eingezahlt wurde.

Mit viel Engagement begaben sich die Teilnehmer auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit. Fotos: Röttjer

Auf den Abschluss des Tages hatten sich die Mädchen und Jungen in der Woche gründlich vorbereitet. Das war diesmal nicht ganz einfach gewesen, denn das Thema der Mottoshow hieß „Jahrgänge“. Jede Gruppe hatte ein Jahr zugelost bekommen und musste ein Lied aus den zur Verfügung stehenden zwölf Monaten auswählen. Gar nicht so einfach für die Kinder und Jugendlichen, passende Interpreten und Songs, beispielsweise aus den 1990er- oder 2000er-Jahren zu finden. Hier waren die Kenntnisse der älteren Betreuer hilfreich.

Die Gruppe, die 1992 erhalten hatte, gab ihr Playback zu „Millionär“ von den Prinzen. Auf der Bühne waren zudem „Rednex“ und die „Spice Girls“, aber auch heute kaum noch bekannte Gruppen wie „Aqua“ oder „Eiffel 65“ zu erleben. Da waren Max Giesinger oder Andreas Burani schon ein Begriff.

„Jahrgänge“-Mini-Playback-Show im Zeltlager der Schützenjugend

 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer
 © Harald Röttjer

Für ihren Auftritt entwarfen die Kinder Kostüme und kleideten sich so wie die Stars, die sie imitierten. Etwas Schminke war auch dabei und sie bastelten einfache Dinge für ein Bühnenbild.

Nach dem Ende der Show begann die schriftliche Abstimmung, und gespannt warteten die Kinder auf ihre Platzierungen. Sieger wurde die Gruppe fünf mit „Infinity“ von „Guru Josh Project“ vor der Gruppe zehn mit „Every time we touch“ von „Cascada“ und der Gruppe drei mit „Cotton Eye Jo“ von „Rednex“.

Am Freitag wird zumindest die Siegergruppe bei der großen Abschiedsfeier noch einmal ihren erfolgreichen Beitrag zeigen. - rö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Karneval in Drebber in der Vereinsgaststätte Halfbrodt

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Wie werde ich Fachkraft für Möbel- und Umzugsservice?

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Beim Betonieren kommt es auf die richtige Mischung an

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Meistgelesene Artikel

Toter Wolf an der A7 gefunden

Toter Wolf an der A7 gefunden

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

Sieben Standorte fürs Heidekreis-Klinikum

Sieben Standorte fürs Heidekreis-Klinikum

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

Kommentare