Ressortarchiv: Heidekreis

Wünsche nicht deckungsgleich mit Angeboten

Wünsche nicht deckungsgleich mit Angeboten

Heidekreis – „Nicht genügend passende Bewerber für reichlich Lehrstellen.“ So skizziert Sven Rodewald, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Celle die Lage am Ausbildungsmarkt. „Die Wünsche der Jugendlichen sind häufig nicht deckungsgleich mit den gemeldeten Ausbildungsstellen. Die unterschiedlichen Bewerberinteressen lassen eine rein mathematische Betrachtung nicht einfach zu.“
Wünsche nicht deckungsgleich mit Angeboten
Jetzt 113 „Grüne Hausnummern“

Jetzt 113 „Grüne Hausnummern“

Mit einem Preisgeld von 500 Euro ist eine Familie aus Lindwedel im Heidkreis für ihren energieeffizienten Neubau belohnt worden. „Wir haben drei Mal Glück gehabt: beim Zuschlag des Grundstückes, bei der Wahl des Bauträgers und jetzt das Preisgeld“, sagt Familie Schneider
Jetzt 113 „Grüne Hausnummern“
70-Jähriger bei Unfall in Ostenholz lebensgefährlich verletzt

70-Jähriger bei Unfall in Ostenholz lebensgefährlich verletzt

Ein vom Fahrzeug ausgelöster automatisierter Notruf erreichte am Sonntag, gegen 9.55 Uhr, die Notrufzentrale eines Automobilherstellers. Das Fahrzeug sei schwer verunglückt und alle Airbags hätten ausgelöst, schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Nachdem der Notrufmitarbeiter keinen Sprechkontakt mit dem Insassen herstellen konnte, leitete er die Koordinaten des Unfallortes an Polizei und Feuerwehr im Heidekreis weiter.
70-Jähriger bei Unfall in Ostenholz lebensgefährlich verletzt
Alternatives Getreide auf dem Vormarsch

Alternatives Getreide auf dem Vormarsch

Heidekreis – Landwirt Harry Meyer steht vor seinem weiten Feld zwischen Diekhus und Texas bei Mengebostel und zeigt dort die ersten kleinen Dinkelpflanzen. Es ist ein kalter Herbsttag auf einer der höher gelegenen Flächen der Region. Im Oktober hat er das wieder in Mode gekommene Getreide auf einer Fläche von 53 Hektar ausgesät. „Erst im Frühjahr werden wir mehr sehen können, wenn sich die Natur wieder erholt“, sagt Meyer.
Alternatives Getreide auf dem Vormarsch
Walsrode: Engel fliegen am ersten Advent durch die Stadtkirche

Walsrode: Engel fliegen am ersten Advent durch die Stadtkirche

Es ist eine einzigartige Ausstellung zur Weihnachtszeit, die am Sonntag, erster Advent im Gottesdienst in der Walsroder Stadtkirche eröffnet wird. Superintendent Ottomar Fricke ist froh darüber, „dass die Engel endlich an die Luft kommen dürfen, auch in dieser so schwierigen Zeit.“ Und Elisabeth Scheffler aus Fuhrberg scheint innerlich zu strahlen, als sie ihre Sammlung in der mächtigen Kirche sieht, bald 150 Engel, Bücher, Bilder von diesen typischen Gestalten in vielen Varianten, gut präsentiert an den hohen Mauern des Gebäudes und mit vielen Erklärungen versehen.
Walsrode: Engel fliegen am ersten Advent durch die Stadtkirche
Aufsichtsrat des HKK nimmt seine Arbeit auf

Aufsichtsrat des HKK nimmt seine Arbeit auf

Der neue Aufsichtsrat des Heidekreis-Klinikums tagte zum ersten Mal.  Auch Landrat Jens Grote gehört dem Gremium an und stellte sich – wie bereits von ihm während seiner Bewerbung als Landrat angekündigt - für den Vorsitz zur Wahl.
Aufsichtsrat des HKK nimmt seine Arbeit auf
Einzigartige Rüstungsaltlast

Einzigartige Rüstungsaltlast

Munster – Durch die Verfüllung eines ehemaligen Kieselgur-Teiches von 1942 bis 1952 ist die weltweit einzigartige Rüstungsaltlast „Dethlinger Teich“ entstanden. Der neue Landrat Jens Grote und der neue Munsteraner Bürgermeister Ulf-Marcus Grube haben sich in Begleitung von Anna Adamczak, Fachbereichsleiterin Innere Dienste, und Benjamin von Ahlen, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung der Stadt Munster, sowie Gerd Engel, Munsteraner Ratsvorsitzender, am Dethlinger Teich getroffen und sich vor Ort von den Fachleuten der Fachgruppe Wasser, Boden, Abfall des Heidekreises die Vorgeschichte der Rüstungsaltlast erläutern lassen.
Einzigartige Rüstungsaltlast
Saison-Bilanz im Serengeti-Park: „Menschen haben uns nicht im Stich gelassen“

Saison-Bilanz im Serengeti-Park: „Menschen haben uns nicht im Stich gelassen“

Hodenhagen – „Wir haben 656.500 Besucher aus aller Welt begrüßen können, die uns nicht im Stich gelassen haben, die immer wieder kamen und sich an unserem Konzept erfreut haben.“ Serengeti-Park-Inhaber Fabrizio Sepe zieht zufrieden Bilanz der vergangenen Corona-Saison.
Saison-Bilanz im Serengeti-Park: „Menschen haben uns nicht im Stich gelassen“
Warnung vor weiteren Investitionen

Warnung vor weiteren Investitionen

Walsrode – Drei Gutachten sollen bei der CDU-Kreistagsfraktion Signale setzen und in einer Diskussion mit den Mitgliedern zu neuen Erkenntnissen für die Partei führen, die das kommende Programm bestimmen sollen. Das machte der Vorsitzende der Kreistagsfraktion, Torsten Söder, in einem Pressegespräch in Walsrode deutlich.
Warnung vor weiteren Investitionen
Besuchercomeback und Zuchterfolge Weltvogelpark Walsrode

Besuchercomeback und Zuchterfolge Weltvogelpark Walsrode

Reichlich Vogelnachwuchs, neue Parkbewohner und großes Besucherinteresse trotz Corona-Situation – das Team des Weltvogelparks Walsrode blickt kurz nach Saisonende positiv zurück auf ein ganz besonderes Jahr, schreibt der Park in einer Pressemitteilung.
Besuchercomeback und Zuchterfolge Weltvogelpark Walsrode
Friedhöfen „von Bierde bis Wittlohe“  eine Zukunft geben

Friedhöfen „von Bierde bis Wittlohe“ eine Zukunft geben

Wie sollen sich die Friedhöfe in den Ortschaften von Bierde bis Wittlohe entwickeln? Im Rahmen des Dorfregion-Projektes sollen dafür Konzepte entwickelt werden. Die ersten Impulse gab jetzt eine Landschaftsplanerin. Ein Rat von ihr: Man solle die Bedeutung der Friedhöfe als Ort der Kommunikation nicht unterschätzen.
Friedhöfen „von Bierde bis Wittlohe“ eine Zukunft geben
„Ich möchte die Wahl menschlich gewinnen“

„Ich möchte die Wahl menschlich gewinnen“

Schwarmstedt – „Ich habe gestern alle CDU-Mitglieder informiert, ich habe mit Sebastian Zinke telefoniert und werfe heute meinen Hut in den Ring für die kommenden Landtagswahlen, bei denen ich als CDU-Kandidat antreten möchte. Ich versuche, das Erbe von Gudrun Pieper zu übernehmen.“ Henrik Rump, 38 Jahre „jung“, gerade frisch gewählter stellvertretender Landrat im Heidekreis, möchte Landtagsabgeordneter werden.
„Ich möchte die Wahl menschlich gewinnen“
Rethem: Vorab-Einblick in den modernisierten Aldi-Markt

Rethem: Vorab-Einblick in den modernisierten Aldi-Markt

Es wird geräumt und geschleppt, gefegt und gestrichen. Handwerker verschiedenster Gewerke laufen hinein und hinaus. So kurz vor der Wiedereröffnung gleicht der Rethemer Aldi einem Bienenstock. Alle Arbeiten laufen derzeit auf Hochtouren, denn wenn sich Freitag, um 8 Uhr, die Türen für die Kunden öffnen, soll alles perfekt sein.
Rethem: Vorab-Einblick in den modernisierten Aldi-Markt
Rethem: Björn Symank freut sich über gelungenen Einstieg als Samtgemeindebürgermeister

Rethem: Björn Symank freut sich über gelungenen Einstieg als Samtgemeindebürgermeister

Schnell räumt Björn Symank noch den letzten Umzugskarton zur Seite, bevor er sich in seinem Büro im Rathaus fotografieren lässt. Gerade einmal zwei Wochen ist Rethems neuer Samtgemeindebürgermeister nun im Amt. Auf die Einstiegsfrage, ob er seine Entscheidung, zu kandidieren, bereits bereue, lacht der 43-jährige Morsumer auf. „Überhaupt nicht“, sagt er wie aus der Pistole geschossen.
Rethem: Björn Symank freut sich über gelungenen Einstieg als Samtgemeindebürgermeister
Weltkugel steht nun am Rathaus

Weltkugel steht nun am Rathaus

Walsrode – „Das war eine gute Aktion“, freute sich Heiko Jahn vom Rotary-Club Walsrode, der gemeinsam mit der Oberschule, dem Gymnasium und den Berufsbildenden Schulen eine bemerkenswerte Kunstausstellung in der Bürgerhalle des Rathauses inszeniert hatte.
Weltkugel steht nun am Rathaus
Karl-Gerhard Tamke: Ein „Urgestein“ verlässt die Politik in Hodenhagen

Karl-Gerhard Tamke: Ein „Urgestein“ verlässt die Politik in Hodenhagen

Hodenhagen – „Als ich heute Morgen die Bilder meiner Enkelkinder von der Wand meines Dienstzimmers im Rathaus nahm, wurde mir erst bewusst, was für ein wichtiger Tag dies in meinem Leben ist. Ein Tag des Abschieds, meine letzte Amtshandlung nach 45 Jahren Ratsarbeit in meiner Gemeinde, die mir so viel gegeben hat und ein Neubeginn, der Start in ein neues Leben.“
Karl-Gerhard Tamke: Ein „Urgestein“ verlässt die Politik in Hodenhagen
Sascha Wöhlk Frankenfelder Bürgermeister

Sascha Wöhlk Frankenfelder Bürgermeister

Frankenfeld – Zum vierten und letzten Mal das gleiche Prozedere innerhalb der Rethemer Samtgemeinde: Verabschiedung einer Geschäftsordnung, Diskussion über die zu bildenden Ausschüsse, Ernennung eines Gemeindedirektors. In Häuslingen, Böhme und Rethem hat man diesen Reigen bereits hinter sich. Nun waren die Frankenfelder an der Reihe.
Sascha Wöhlk Frankenfelder Bürgermeister
Gert Jastremski bleibt Bürgermeister

Gert Jastremski bleibt Bürgermeister

Bierde – Zu Beginn der konstituierenden Sitzung des Böhmer Gemeinderates ermittelte Bürgermeister Gert Jastremski den Alterspräsidenten, der die ersten Wahlen durchzuführen hatte. Etwas resigniert erkannte er, dass nur er selber für diese Aufgabe in Frage kam.
Gert Jastremski bleibt Bürgermeister
Cort-Brün Voige ist neuer Bürgermeister

Cort-Brün Voige ist neuer Bürgermeister

Häuslingen – Alles einstimmig: Der neue Rat der Gemeinde Häuslingen ist auf seiner konstituierenden Sitzung harmonisch in die neue Wahlperiode gestartet und kann mit der inhaltlichen Arbeit beginnen.
Cort-Brün Voige ist neuer Bürgermeister
Enttäuschender Ertrag

Enttäuschender Ertrag

Bockhorn – Sobald eine Phase trockenen Wetters angesagt war, begann auf der Flora-Farm rege Betriebsamkeit – es musste alles ganz fix gehen, um die wertvollen Wurzel rasch aus der Erde zu bekommen, bevor Regen die aufwändige Arbeit noch zusätzlich erschwerte. Und so waren in den Ginseng-Gärten in Walsrode-Bockhorn alle damit beschäftigt, die Ginsengernte einzubringen.
Enttäuschender Ertrag
Hootin‘ the Blues im Burghof

Hootin‘ the Blues im Burghof

Rethem – Wenn sie am Freitag, 19. November, um 20 Uhr, in den Burghof Rethem kommen, dann ist ein erfrischendes Konzerterlebnis vorprogrammiert: Seit 1986 ist das Trio Hootin’ The Blues mit Gerd Gorke (Gesang, Harmonikas), Günther Leifeld-Strikkeling (Gesang, Gitarre, Dobro, Banjo, Mandoline, Lap-Steel, Geige) und Rupert Pfeiffer (Gesang, Gitarre, Dobro) in der europäischen Akustik-Blues-Szene präsent.
Hootin‘ the Blues im Burghof
Jens Grote als neuer Landrat vereidigt

Jens Grote als neuer Landrat vereidigt

Bad Fallingbostel – Es war eine harmonische erste Sitzung des neuen Kreistages in der Fallingbosteler Heidmark-Halle und es war ein Tag der Abschiede von ganz großen „Urgesteinen“, wie die neue Kreistagsvorsitzende Silke Thorey-Elbers die Mitglieder bezeichnete, die nach langjähriger Tätigkeit aufgehört haben. Namen wie Friedrich-Otto Ripke, Hermann Norden und Dieter Möhrmann werden künftig im Kreistag fehlen, der sich ein wenig verjüngt hat, dem aber immer noch relativ wenig Frauen angehören.
Jens Grote als neuer Landrat vereidigt
Auf der Spur der toten Taube vom Londy-Park

Auf der Spur der toten Taube vom Londy-Park

Rethem – Draußen etwas erleben. Darum geht es den etwa 20 Naju-Kids im Alter von sechs bis zehn Jahren. Die Rethemer Naturschutzjugend im Nabu trifft sich jeden zweiten Samstag im Monat. Diesmal rückte die lebendige Gruppe zum Londy-Park aus, um die Vogel-Nistkästen neben dem Backhaus bei der Mühle zu reinigen. Aber es kam zunächst ganz anders. Im Park fanden die Kinder eine Ringeltaube ohne Kopf. Erwachsene waren vorher an dem Tier achtlos vorbeigegangen, um Fotos von einem Hochzeitspaar an der Mühle zu machen.
Auf der Spur der toten Taube vom Londy-Park
Vom Azubi zum Revierleiter

Vom Azubi zum Revierleiter

Walsrode – Der Weltvogelpark in Walsrode ist der Arbeitsplatz zahlreicher erfahrener Tierpfleger mit einem speziellen Händchen für Vögel und ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb für angehende Tierpfleger. In diesem Jahr hat dies besonders gut funktioniert, heißt es in einer Pressemitteilung des Parks.
Vom Azubi zum Revierleiter
Plaggen für die Heide

Plaggen für die Heide

Ahlden – Für drei Tage war ein Bagger der Firma Weidlich aus Ahnebergen im Einsatz, um die Heide der Schwedenschanze bei Ahlden zu pflegen. 0,7 Hektar Heide wurden abgeplaggt. Das Material nutzt Landwirt Stefan Lohse aus Nienhagen zur Humusanreicherung auf seinen Heidelbeerplantagen.
Plaggen für die Heide