Ressortarchiv: Heidekreis

„Noch viele interessante Themen“

„Noch viele interessante Themen“

Bad Fallingbostel – Im vergangenen Jahr hatte es sich schon angedeutet, als Manfred Ostermann gefragt wurde, ob er bei den Kommunalwahlen am 12. September noch einmal für das Amt des Landrats im Heidekreis kandidieren wolle. „Nun möchte ich allen Gerüchten im Landkreis ein Ende setzen und offiziell mitteilen, dass ich mich an diesem Tag den 114 000 Wählerinnen und Wählern im Heidekreis zur Wahl stellen werde“, sagte Manfred Ostermann am Mittwoch.
„Noch viele interessante Themen“
BBS Walsrode Schrittmacher bei europäischer Küche

BBS Walsrode Schrittmacher bei europäischer Küche

Walsrode – Die Bürgermeisterin freute sich, der Schulleiter ebenfalls und die Schülerinen und Schüler erst recht: Die BBS Walsrode darf sich über die Akkreditierung als Erasmus+-Bildungseinrichtung im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung freuen. Dass das Programm lebt und an der Schule mit unterschiedlichen Inhalten gefüllt wird, zeigte eine Feierstunde, gekonnt inszeniert als „Food-Tasting“. War ein Teil der Gäste vor Ort in den BBS, verfolgte eine weitere Runde das Geschehen online.
BBS Walsrode Schrittmacher bei europäischer Küche
Heidekreis-Klinikum ruft weniger Zuschuss ab als geplant

Heidekreis-Klinikum ruft weniger Zuschuss ab als geplant

Heidekreis – Hermann Norden, Aufsichtsratsvorsitzender der Gesellschafterversammlung des Heidekreis-Klinikums, hat mitgeteilt, dass der Wirtschaftsprüfer Solidaris dem Aufsichtsrat einen erfreulichen Jahresabschluss 2020 für die Heidekreis-Klinikum GmbH mit einem uneingeschränkten Testat bestätigt hat.
Heidekreis-Klinikum ruft weniger Zuschuss ab als geplant
Mehr Klimaschutz – Kreistag lehnt Antrag ab

Mehr Klimaschutz – Kreistag lehnt Antrag ab

Walsrode – Nur knapp 35 Minuten dauerte die öffentliche Sitzung des Kreistages am Freitagnachmittag in der Walsroder Stadthalle. Die einzelnen Tagesordnungspunkte waren schnell durchgewunken, lediglich bei einem Antrag der Grünen zum Thema Klimaschutz gab es einige Wortbeiträge.
Mehr Klimaschutz – Kreistag lehnt Antrag ab
Rollifahrer  auf dem Abstellgleis

Rollifahrer auf dem Abstellgleis

Heidekreis – Manfred Ostermann ist sauer. Der Heidekreis-Landrat hat gemeinsam mit dem SoVD-Kreisvorstand Stunden zugebracht, um mit dem Betreiber des Erixx eine einvernehmliche Lösung zu finden, damit endlich auch stark behinderte Menschen mit E-Scootern wieder von der Bahn mitgenommen werden. Aber trotz hoffnungsvoller Ankündigungen der Bahn hörte man aus der Geschäftsleitung des Unternehmens nichts Offizielles mehr.
Rollifahrer auf dem Abstellgleis
Anrufsammeltaxi darf weiterfahren

Anrufsammeltaxi darf weiterfahren

Rethem – Das zunächst als dreijähriger Modellversuch eingerichtete Anrufsammeltaxi (AST) in den Samtgemeinden Rethem und Ahlden soll fortgeführt und in der Fortsetzung der Ende August endenden Modellphase noch ansprechender werden. Die Erweiterung des bisherigen Streckennetzes soll das bewirken. Als die beteiligten Modellpartner wollen der Landkreis und die beiden Samtgemeinden dem AST neuen Schwung geben und weitere Haltepunkte einrichten.
Anrufsammeltaxi darf weiterfahren
Bundeswehr-Skandal in Litauen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Soldaten aus Munster

Bundeswehr-Skandal in Litauen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Soldaten aus Munster

Die Staatsanwaltschaft Lüneburg prüft derzeit, ob gegen die Panzergrenadiere aus Munster der Anfangsverdacht einer oder mehrerer Straftaten vorliegt.
Bundeswehr-Skandal in Litauen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Soldaten aus Munster
Dinkel bringt Licht ins Dunkel

Dinkel bringt Licht ins Dunkel

Riepe – Volker Schwesig, Landwirt in Mengebostel- Obernhausen, hat eine sogenannte GBR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) mit seinem Berufskollegen Harald Meyer aus Mengebostel gegründet, betreibt eigentlich die konventionelle Landwirtschaft, baut auf einer Fläche von rund 450 Hektar Mais, Zuckerrüben, Winterweizen und Roggen an. Und dann gibt es noch einen Biobetrieb in Riepe, den Oesenhof von Jan Meyerhoff.
Dinkel bringt Licht ins Dunkel
Ehrenmitglied „Heini“ Wussow

Ehrenmitglied „Heini“ Wussow

Rethem/Verden – Nach fast 50 Jahren ehrenamtlichen Wirkens im Schützenwesen beginnt für den 71-jährigen Rethemer Hans-Heinrich Wussow das Leben als „Schützenrentner“. Bei der Delegiertentagung des Niedersächsischen Sportschützenverbandes am Sonnabend in Verden wurde er als Vizepräsident des NSSV verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt. Seine Erfahrungen als NSSV-Vize kann er unmittelbar an seinen Nachfolger weitergeben – sofern erforderlich und gewünscht:
Ehrenmitglied „Heini“ Wussow
Nabu Rethem legt Amphibien-Biotop an

Nabu Rethem legt Amphibien-Biotop an

Plötzlich sieht es so aus, als würde sich der Sand bewegen. Beim genaueren Hinsehen wird klar: Es ist nicht der Sand. Es sind winzigkleine Amphibien, die Richtung Wasser laufen. 30, 40, vielleicht sogar mehr als 50 junge Kreuzkröten sind wie aus dem Nichts aufgetaucht und wuseln jetzt über den Boden. Sie haben sich genau diesen Moment ausgesucht, den ersten Pressetermin auf dem neu angelegten Biotop des Nabu, um sich erstmals der Öffentlichkeit zu zeigen.
Nabu Rethem legt Amphibien-Biotop an
Walsroder Schulen: Unhaltbare Zustände

Walsroder Schulen: Unhaltbare Zustände

Die Oberschule in Bomlitz hat einen Wasserschaden, das Schulzentrum wird seit neun Jahren nicht mehr genutzt und verfällt lamgsam, das Gymnasium ist an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen: Die Stadt Walsrode hat in Sachen Lehranstalten gleich mehrere Baustellen zu bearbeiten und nimmt dafür auch den Landkreis in die Pflicht.
Walsroder Schulen: Unhaltbare Zustände
Schnee im Sommer: Snow Dome in Bispingen offen

Schnee im Sommer: Snow Dome in Bispingen offen

Eigentlich scheint kalter Schnee derzeit kaum vorstellbar. Doch seit Freitag können Besucher im Snow Dome Bispingen wieder Wintersport machen.
Schnee im Sommer: Snow Dome in Bispingen offen
Von der Beglückung des Schreibens

Von der Beglückung des Schreibens

Von Beruf ist Thomas Bartsch Psychotherapeut, aus Berufung ist er Autor. Vor allem die Lyrik hat es dem Walsroder angetan, und das bereits seit Schülertagen. Er liebt es, sie zu lesen - und zu schreiben. Unter dem Titel „Von Übergang zu Übergang“ ist nun im Geest-Verlag ein Band mit Gedichten des 63-Jährigen erschienen.
Von der Beglückung des Schreibens
32,6 Hektar für Gewerbe an der A 7

32,6 Hektar für Gewerbe an der A 7

Bad Fallingbostel – Es war ein historischer Augenblick am Mittwoch im Kursaal der Stadt Fallingbostel. Im Beisein von Vertretern aus Politik und Verwaltung unterzeichneten Fallingbostels Bürgermeisterin Karin Thorey und der Bezirksvorsteher des Gemeindefreien Bezirks Osterheide, Andreas Ege, einen Gebietsänderungsvertrag, den die beiden Kommunen über lange Zeit vorbereitet hatten.
32,6 Hektar für Gewerbe an der A 7
„Grünes Band“ im Werden

„Grünes Band“ im Werden

Walsrode – Ideen zum ersten Bauabschnitt des „Grünen Bandes“ zwischen Kreissparkassen-Parkplatz und der Worth in Walsrode präsentierten der Landschaftsarchitekt Matthias Kolhoff und seine Mitarbeiterin Jule Naber aus Vechta am Dienstag im Ausschuss für Planung, Bauen, Umwelt und Verkehr der Stadt Walsrode.
„Grünes Band“ im Werden
Leader-Projekt: Neue Schilder weisen den Weg

Leader-Projekt: Neue Schilder weisen den Weg

Walsrode – „Wir wollen die Bürgerinnen und Bürger sowie unsere Besucher noch mehr auf die Schönheiten unserer Stadt aufmerksam machen“, sagt Manfred Wenzel, Mitglied im Förderverein Tourismus Vogelpark-Region. In den vergangenen Wochen waren immer wieder neue Hinweisschilder in den Wäldern rings um Walsrode zu entdecken. Sie sind Teil einer großen Wanderweg-Strategie des Vereins.
Leader-Projekt: Neue Schilder weisen den Weg
Feuerwehrführung fest in Familienhand

Feuerwehrführung fest in Familienhand

Vater und Sohn Sprengel führen die Feuerwehr in Altenwahlingen an. Wegen der Corona-Pandemie musste die Versammlung von Anfang Dezember auf Anfang Juni verschoben werden. Jetzt konnten auch die Beförderungen vorgenommen werden.
Feuerwehrführung fest in Familienhand
Sabine und Alexander Prenzel: „Alten Sachen wieder einen Sinn geben“

Sabine und Alexander Prenzel: „Alten Sachen wieder einen Sinn geben“

Rethem/Hodenhagen – Die alte Zinkwanne ist besonders schön, die Blaustein-Tröge aus Belgien auch und der riesige Torbogen, der gut in den Eingang eines Schlosses passen könnte… Die Liste der Wunschobjekte wird nach einem Besuch des Rethemer Unternehmens „Historische Baustoffe Prenzel“ oft länger als sie vorher war. Das Angebot der Hodenhagener Sabine und Alexander Prenzel auf ihrem Betriebsgelände in Rethem ist vielfältig.
Sabine und Alexander Prenzel: „Alten Sachen wieder einen Sinn geben“
Das Aller-Tal ist Storchenland

Das Aller-Tal ist Storchenland

Hademstorf – Wird es ein gutes Jahr für den Klapperstorch im Heidekreis? Im Garten von Nabu-Storchenwart Rainer Kossel, der dieses Amt schon seit vielen Jahren ausführt, haben sich die stolzen Vögel jedenfalls angesiedelt. Kossel hat direkt an der Aller gleich mehrere Nester angeboten – und die Vögel kamen.
Das Aller-Tal ist Storchenland
Terminvergabe beim Landkreis online oder per Telefon

Terminvergabe beim Landkreis online oder per Telefon

Bad Fallingbostel – „Das ging hier gar nicht mehr, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Dienstleistungsbüros des Landkreises hatten alle Hände voll zu tun, kamen aber gegen den großen Ansturm nicht mehr an.“ Landrat Manfred Ostermann kündigte am Mittwoch im Kreishaus in Bad Fallingbostel an, dass Termine ab Montag, 14. Juni, nur noch online oder per Telefon gebucht werden können.
Terminvergabe beim Landkreis online oder per Telefon
Hibbing erhält Ehrenauszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Hibbing erhält Ehrenauszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

Lüneburg/Walsrode – Auf dem Bezirksvertretertag des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Lüneburg überreichte Präsident Wolfgang Schneiderhan die Große Ehrenmünze in Gold, auch „Presidential Coin“ genannt, an Oberstleutnant d. R. Günter Hibbing wegen herausragender persönlicher Leistungen bei der Unterstützung der Arbeit des Volksbundes.
Hibbing erhält Ehrenauszeichnung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge
Rettung für den Frühlingsboten

Rettung für den Frühlingsboten

Kiebitz-Bestand geht stark zurück. Schuld daran in der Flächenverbrauch. Diese Maßnahmen sollen ihn wieder zurücklocken.
Rettung für den Frühlingsboten
Renovierung mit Überraschungen - Arbeiten in der St. Pauli-Kirche gehen gut voran

Renovierung mit Überraschungen - Arbeiten in der St. Pauli-Kirche gehen gut voran

Gilten – Es ist eines der schönsten Kirchenhäuser in der Leine-Region, und es zieht Jahr für Jahr viele Besucher in das kleine Gilten: Die St. Pauli-Kirche, auf dem höchsten Punkt des Dorfes angesiedelt, wurde erstmals 1242 in historischen Büchern erwähnt, erlebte eine wechselvolle Geschichte und wird in diesen Monaten zum wiederholten Mal buchstäblich auf den Kopf gestellt.
Renovierung mit Überraschungen - Arbeiten in der St. Pauli-Kirche gehen gut voran
Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus

Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus

Neue Spannung im Bürgermeisterwahlkampf der Samtgemeinde Rethem. Nach Björn Symank wirft jetzt auch Dr. Kathrin Wrobel ihren Hut in den Ring.
Rethem: Wrobel will Chefsessel im Rathaus
Werkmarkt weicht Neubau

Werkmarkt weicht Neubau

Werkmarkt weicht Neubau
Südlink: Korridor verläuft durch mehrere Gemeinden des Heidekreises

Südlink: Korridor verläuft durch mehrere Gemeinden des Heidekreises

Heidekreis – Seit zwei Monaten steht er fest: der 1 000 Meter breite Korridor, in dem der Südlink, der auch als das größte Infrastrukturprojekt der Energiewende bezeichnet wird, verlaufen wird. Am 26. März hat die Bundesnetzagentur den Entscheid für den letzten noch ausstehenden Abschnitt B veröffentlicht. Innerhalb dieses Korridors hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet nun einen ersten, konkreten Verlauf der Erdkabel erarbeitet, bei dem es sich allerdings vorerst nur um einen Vorschlag handelt.
Südlink: Korridor verläuft durch mehrere Gemeinden des Heidekreises
Resolution: Bahnhalt für neues Klinikum in Bad Fallingbostel

Resolution: Bahnhalt für neues Klinikum in Bad Fallingbostel

Bad Fallingbostel – Der Rat der Stadt Fallingbostel hat in seiner jüngsten Ratssitzung eine Resolution zur Errichtung eines Haltepunktes der Heidebahn am Neubau des Heidekreis-Klinikums einstimmig verabschiedet. Bürgermeisterin Karin Thorey war vorher noch einmal ausführlich auf das Thema eingegangen und stellte abschließend fest: „Wir müssen hier unbedingt am Ball bleiben, auch bei der Bahn.“
Resolution: Bahnhalt für neues Klinikum in Bad Fallingbostel