Ressortarchiv: Heidekreis

„Mein Herz gehört mir“

„Mein Herz gehört mir“

Walsrode – Zum 15. Mal fanden anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25. November verschiedene Aktionen statt. Mit Fahnen, die vor den Kreishäusern und den meisten Rathäusern wehten, und mit einer Brötchentütenaktion machten die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Kooperation mit den Frauenhäusern der Landkreise Celle und Heidekreis sowie der Bäckerinnung auf das Thema aufmerksam. Erstmalig beteiligte sich der Landkreis Celle an dieser Aktion.
„Mein Herz gehört mir“
„Das ist schon mehr als nur ein Radweg“

„Das ist schon mehr als nur ein Radweg“

Häuslingen/Altenwahlingen – Drei Bürgermeister stehen an der Ampelkreuzung in Altenwahlingen und sehen zufrieden aus. Kein Wunder, können sie an diesem Tag doch in Augenschein nehmen, wie sich jahrzehntelange Bemühungen irgendwann auszahlen. Die Streckenführung des neuen Radwegs zwischen Häuslingen in Altenwahlingen ist schon jetzt, wenige Wochen nach Baubeginn, deutlich erkennbar. Und tatsächlich soll er noch in diesem Jahr fertig werden.
„Das ist schon mehr als nur ein Radweg“
Ratskeller-Abriss deutlich teurer

Ratskeller-Abriss deutlich teurer

Rethem – Der Abriss des Ratskellers wird deutlich teurer: Statt 73 000 Euro sind es nun rund 107 000 Euro. Begründet werden die Mehrkosten in Höhe von rund 35 000 Euro unter anderem durch die notwendige Aufstellung eines Bauzauns und die Errichtung einer Einbahnstraßenregelung aufgrund der Gebäudelage an der Kreuzung. Darüber hinaus seien Mehrkosten beim Entfernen der Dachpfannen und des mit Asbest belasteten Schornsteins entstanden.
Ratskeller-Abriss deutlich teurer
Am geplanten Seniorenheim: Auch Wohnhäuser sind möglich

Am geplanten Seniorenheim: Auch Wohnhäuser sind möglich

Rethem – Mit den Planungen für zwei Baugebiete beschäftigte sich der Rethemer Bauausschuss auf seiner Sitzung am Donnerstagabend im Burghof. Für den Bereich Klotzeburg forderte Planer Dirk Ausmeier die Ausschussmitglieder auf, sich Gedanken über die künftige Nutzung zu machen und präsentierte erste Bebauungs- und Erschließungsvorschläge.
Am geplanten Seniorenheim: Auch Wohnhäuser sind möglich
Streit um Schutzhütte im Park eskaliert

Streit um Schutzhütte im Park eskaliert

Rethem – Der Streit um die versetzte Schutzhütte im Rethemer Londypark (wir berichteten) eskaliert. Auf einer Sitzung des Bauausschusses am Donnerstag meinte Vorsitzender Heinz Bäßmann (CDU), dass es von der Deichbehörde mit Sicherheit keine Genehmigung für den jetzigen Standort am Eingang des Londyparks geben werde. Eine Hütte mit nur 15 Metern Abstand zum Deichfuß könne man nicht zulassen. An Verwaltungschef Cort-Brün Voige gewandt, meinte Bäßmann: „Das kommt dabei heraus, wenn man solche Schnellschüsse macht.“
Streit um Schutzhütte im Park eskaliert
Walsrode zieht die Reißleine: Maskenpflicht bleibt

Walsrode zieht die Reißleine: Maskenpflicht bleibt

Walsrode – „Ich hoffe sehr, dass es mit der gemeinsamen Kraftanstrengung der ganzen Bevölkerung gelingt, die Corona-Situation zu entschärfen und die Einschränkungen in absehbarer Zeit wieder aufzuheben“, sagte Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring am Donnerstagabend in der Sitzung des Stadtrates, die aufgrund der Pandemie in der Stadthalle durchgeführt wurde. „Aber der Schutz von Personen, die aufgrund ihres Alters oder eines vorbelasteten Gesundheitszustandes ein signifikant erhöhtes Risiko für einen schweren oder gar tödlichen Krankheitsverlauf haben, ist unsere gemeinsame Aufgabe. Wir sollten alle daran mitwirken, auch in der Hoffnung, dass das bevorstehende Weihnachtsfest mit möglichst geringen Einschränkungen im engsten Familienkreis gefeiert werden kann.“
Walsrode zieht die Reißleine: Maskenpflicht bleibt
Einbrecher festgenommen

Einbrecher festgenommen

Düshorn/Bad Fallingbostel – Polizeibeamte nahmen am Montagmorgen, gegen 8 Uhr, im Bereich Rehrweg/Bruchweg, in der Nähe des Düshorner Strandbades, drei Personen vorläufig fest. Die Männer im Alter von 20 und 23 Jahren stehen im Verdacht, zuvor einen Geschäftseinbruch an der Vogteistraße in Bad Fallingbostel durchgeführt und dabei einen Tresor entwendet zu haben.
Einbrecher festgenommen
Heizdecke als Brandursache ?

Heizdecke als Brandursache ?

Düshorn – Nach ersten Erkenntnissen könnte der Brand in einem Haus an der Straße Auf dem Kamp in Düshorn am Mittwoch aufgrund eines technischen Defekts einer Heizdecke ausgebrochen sein. Bei den Löscharbeiten hätten Einsatzkräfte der Feuerwehr im Haus einen Leichnam entdeckt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei deutet nichts auf eine Straftat hin. Ob es sich bei dem Toten um den Bewohner des Objekts handelt, sei noch nicht zweifelsfrei geklärt, so die Pressemitteilung. Auch sei noch unklar, ob die Person bereits vor Ausbruch des Brandes verstorben war. Für die kommende Woche sei eine Obduktion geplant.
Heizdecke als Brandursache ?
Schutzhütte: Standortstreit

Schutzhütte: Standortstreit

Rethem – Eine hitzige Diskussion entbrannte am Mittwoch auf der jüngsten Sitzung des Wirtschafts- und Finanzausschusses der Stadt Rethem im Burghof. Im Mittelpunkt: die Standortentscheidung für eine Schutzhütte im Londypark.
Schutzhütte: Standortstreit
Positiver als erwartet

Positiver als erwartet

Walsrode – Viel Vogelnachwuchs und neue Attraktionen – mit einem an die Corona-Situation angepassten Programm startete der Weltvogelpark Walsrode am 15. Mai rund zwei Monate verspätet in die neue Saison. Auch wenn der Park auf die traditionell besucherstarken Feiertage im April und Anfang Mai verzichten musste, geht das Team nach fünfeinhalb Monaten mit einer positiven Bilanz in die Winterpause.
Positiver als erwartet
Polizei stoppt Sattelzugfahrer

Polizei stoppt Sattelzugfahrer

Wedemark – Nach einem Zeugenhinweis auf einen Sattelzug, der die A 7 im Bereich Wedemark, Richtung Hamburg in starken Schlangenlinien mit nur 40 Stundenkilometern befahre und bereits mehrere Baken beschädigt habe, stoppte eine Polizeistreife das Fahrzeug am Dienstagmittag und leitete es auf den Parkplatz Rummelsberg. Der 41-jährige Fahrer zeigte bei der Kontrolle Ausfallerscheinungen, so die Pressenotiz. Ein Atemalkoholtest ergab 2,7 Promille. Der Mann wurde mit zur Dienststelle nach Bad Fallingbostel genommen, wo eine Blutprobe entnommen wurde. Der Disponent der Halterfirma sagte zu, einen neuen Fahrer zu schicken.
Polizei stoppt Sattelzugfahrer
Ein Toter bei Zimmerbrand

Ein Toter bei Zimmerbrand

Düshorn – Ein Menschenleben forderte ein Zimmerbrand gestern Mittag in Düshorn. Ein Großaufgebot an Rettungskräften wurde gegen 13 Uhr zu dem Brand gerufen, schreibt die Feuerwehr in einer Pressenotiz. Neben der zuständigen Ortsfeuerwehr Düshorn wurden die Einheiten aus Walsrode, Krelingen und Bad Fallingbostel sowie der Rettungsdienst und die Polizei in Marsch gesetzt.
Ein Toter bei Zimmerbrand
„Nur an sich selbst gedacht“

„Nur an sich selbst gedacht“

Bad Fallingbostel – Dieses Vorhaben hatten die Mitglieder des Bau-, Umweltschutz- und Verkehrsausschusses der Stadt Bad Fallingbostel am Montagabend blitzschnell abgelehnt. Es ging um eine Erklärung der Stadt zur Planung der Stadt Soltau, den aktuellen Flächennutzungsplan zu ändern, damit ein Plangebiet für ein neues Heidekreis-Klinikum in Soltau aufgenommen wird.
„Nur an sich selbst gedacht“
Sperrung und Sanierung der Warnau-Brücke bei Borg

Sperrung und Sanierung der Warnau-Brücke bei Borg

Die Holzbrücke über die Warnau bei Borg ist in die Jahre gekommen. Sie weist Mängel im Unterbau auf und musste auf Anordnung der Stadt gesperrt werden. Das bedeutet einen kleinen Umweg für Nutzer, die nun über die Vogelparkstraße die andere Seite des Baches erreichen. Das Brückenbauwerk stammt dem städtischen Bauamt zufolge aus der Zeit zwischen 1960 und 1970. Es hat eine Länge von vier und eine Breite von viereinhalb Metern. Der Unterbau ist aus Holz, während das Widerlager aus Steinen gebaut wurde. Die Konstruktion weist in der Wasserwechselzone starke Verrottungen auf, das gilt auch für die Kopfenden der Holzquerträger. Eine Schrammbordbohle, ein sogenannter Geländebefestigungspunkt, ist einseitig stark deformiert. Die Verbindungsschrauben des Bohlenbelags stehen bis zu zwei Zentimeter aus dem Holz heraus. Im Bereich der Eibia gibt es eine ganze Reihe von Brücken, die über die Bomlitz und die Warnau führen und dringend saniert werden müssten. „Ein hoher Kostenaufwand“, so Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring während der jüngsten Ratssitzung. Foto: Müller
Sperrung und Sanierung der Warnau-Brücke bei Borg
Polizei fasst Tatverdächtige

Polizei fasst Tatverdächtige

Bad Fallingbostel – In eine Garage an der Dr.-Zippel-Straße in Bad Fallingbostel drangen Unbekannte am Sonntagabend ein. Sie stellten Diebesgut (Bohrmaschinen und Heckenscheren) für den Abtransport bereit und wurden vom heimkehrenden Bewohner überrascht. Die dunkelgekleideten Täter flüchteten ohne Beute in Richtung Bahnhof, schreibt die Polizei. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung bemerkten Polizisten im Bereich des Bahnhofs drei Tatverdächtige im Alter zwischen 15 und 20 Jahren. Einer der Verdächtigen versuchte zu flüchten, konnte allerdings nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden die Verdächtigen entlassen. Die Ermittlungen dauern an.
Polizei fasst Tatverdächtige
Kreisausschuss kippt Bürgerbegehren

Kreisausschuss kippt Bürgerbegehren

Bad Fallingbostel – Das vor allem von Vertretern des Nordkreises geforderte Bürgerbegehren zum Standort des neuen Heidekreis-Klinikums ist rechtlich nicht haltbar. Das wurde gestern in einem Pressegespräch, zu dem der Heidekreis eingeladen hatte, offiziell bestätigt. Die Nachricht war bereits aus einer Sitzung des nicht öffentlich tagenden Kreisausschusses durchgesickert.
Kreisausschuss kippt Bürgerbegehren
Ungewissheit führt zur SnowCup-Absage

Ungewissheit führt zur SnowCup-Absage

Südkampen – Mit Wehmut müssen die Südkämper Schützen ihren vom 27. bis 30. Dezember geplanten neunten SnowCup absagen, schreibt der Verein. „Mit der neuen Corona-Verordnung ist die Organisation dieser Veranstaltung der Sportschützen zu ungewiss und nicht durchführbar“, begründet der Vorstand nach einem intensiven Austausch die Entscheidung.
Ungewissheit führt zur SnowCup-Absage
Der gemeinsame Griff zum Telefon

Der gemeinsame Griff zum Telefon

Heidekreis – Tatkräftige Unterstützung bei der Kontaktverfolgung nach positiven Corona-Tests bekommt seit einigen Tagen das Gesundheitsamt des Heidekreises. Ein Team, das aus neun ehrenamtlichen Helfern des Kreisverbandes Heidekreis des Arbeiter Samariter Bundes (ASB) besteht, greift zum Telefon. „Die Kontaktnachverfolgung ist nach wie vor eines der wichtigsten Hilfsmittel zur Unterbrechung der Infektionsketten und somit zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus“, heißt es dazu in einer Pressenotiz.
Der gemeinsame Griff zum Telefon
Schulentwicklungsplan überdenken

Schulentwicklungsplan überdenken

Bad Fallingbostel – „Es wäre eine Sensation, wenn es die Verwaltung des Heidekreises einmal schaffen würde, den Stellenplan so sehr zusammenzustreichen, ohne die Aufgabenstellungen des Kreises zu vernachlässigen und noch mehr in diesem Bereich zu sparen“, so Torsten Söder, Fraktionsvorsitzender der Kreis-CDU, nach einer Klausurtagung seiner Partei im Kreishaus. Am vergangenen Freitagnachmittag und am Samstag hatte man in kleiner Runde getagt, um sich über die Zahlen des neuen Haushaltes von der Verwaltung informieren zu lassen und über die eigenen Positionen dazu zu diskutieren.
Schulentwicklungsplan überdenken
Saskia Göbel ist neue Vorsitzende der Sportjugend

Saskia Göbel ist neue Vorsitzende der Sportjugend

Walsrode – Die Jugend des Sportbundes Heidekreis stellt sich neu auf. Nach mehr als 20 Jahren zieht sich Bianca Grewe aus der aktiven Arbeit zurück. Künftig wird Saskia Göbel vom TVJ Walsrode als neue Vorsitzende der Sportjugend Heidekreis deren Interessen vertreten und entwickeln. Um die 24-jährige sportbegeisterte Walsroderin hat sich ein neues Team gebildet, das in Zukunft als Ansprechpartner für alle Kinder und Jugendlichen unter 27 Jahren da sein möchte.
Saskia Göbel ist neue Vorsitzende der Sportjugend
Energiewende in den eigenen vier Wänden

Energiewende in den eigenen vier Wänden

Rethem – Bereits aus der Ferne sticht das Haus von Familie Scheppelmann hervor. Rote Klinker, auf denen ein rotes Dach thront, runde Fensterbögen und – ja gleich zwei Hausnummernschilder? Tatsächlich: Neben einer schwarz-weißen Plakette hängt direkt eine zweite, zwar mit derselben Nummer, aber in Grün.
Energiewende in den eigenen vier Wänden
Azubi und Betrieb finden sich nicht

Azubi und Betrieb finden sich nicht

Heidekreis – „Weniger Lehrstellen der Betriebe, weniger Jugendliche und die mit Corona einhergehende Herausforderung, die Ausbildungswünsche der Jugendlichen und die angebotenen Ausbildungsstellen in Einklang zu bringen“, so bilanziert Agenturchef Sven Rodewald den Ausbildungsmarkt 2019/20 im Bereich der Agentur für Arbeit Celle in einer Pressemitteilung.
Azubi und Betrieb finden sich nicht
Handy aus Büro entwendet

Handy aus Büro entwendet

Soltau – Trickreich entwendete ein Dieb am Mittwochmittag ein Handy im Wert von rund 600 Euro. Der Täter betrat ein Büro an der Lüneburger Straße in Soltau und lenkte das Opfer gestikulierend und durch Vorhalten zweier Zeitschriften ab, sodass ihm der freie Blick auf den Tisch genommen wurde, schreibt die Polizei. Anschließend legte er die Zeitschriften auf den Tisch, direkt auf das Telefon. Dabei tat der Mann so, als würde er die Zeitschriften verkaufen wollen. Als das Opfer kein Interesse bekundete, nahm der Täter die Zeitschriften an sich, steckte unbemerkt das Handy ein und verließ das Büro.
Handy aus Büro entwendet
Fahrt erstmals bis Bahnhof Hollige

Fahrt erstmals bis Bahnhof Hollige

Walsrode-Altenboitzen – Die „Wilde Erika“ hat mit einem Sonderzug vom Bahnhof Altenboitzen über Altenboitzen-Dorf und Hollige-West nach Hollige-Bahnhof die Streckenerweiterung eröffnet. „Leider haben wir den Betrieb wegen Corona für November einstellen müssen“, teilt Betreiber Carsten Recht mit. Man hoffe, dass die Nikolausfahrten im Dezember stattfinden können. Für einige Fahrten könnten unter www.böhmetal-kleinbahn.de/fahrt-buchen Plätze reserviert werden. „Unsere Aktiven werden im November nicht untätig sein und den Bahnsteig verbessern.“ Es sei Feinsplitt angeliefert worden, durch den die Oberfläche des Bahnsteiges verfestigt worden sei. Die Erweiterung der Strecke bis zu den Spargelbauern werde mit Maschinen fortgeführt. Der weitere Abschnitt bis Vorwalsrode werde vorbereitet und 2021 dafür die Genehmigung eingeholt. Coronabedingt konnten verschiedene, bereits bewilligte Maßnahmen nicht umgesetzt werden, weil die Kleinbahn auf Spenden habe verzichten müssen.
Fahrt erstmals bis Bahnhof Hollige
Einmal umparken bitte

Einmal umparken bitte

Häuslingen – Dr. Kathrin Wrobel, Bürgermeisterin der Gemeinde Häuslingen, ist zufrieden. „Ich freue mich, dass es jetzt losgeht“, sagt sie. „Es“, das meint die Erneuerung des Berliner Rings, mit der in der kommenden Woche begonnen wird.
Einmal umparken bitte
„Darf sich nie wiederholen“

„Darf sich nie wiederholen“

Walsrode – Mehr als 50 Menschen versammelten sich am Montagabend vor dem Walsroder Rathaus zu einem Gedenkspaziergang zu den Stolpersteinen, die an die im Nationalsozialismus verfolgten und ermordeten Jüdinnen und Juden der Stadt erinnern. DGB-Gewerkschaftsjugend und Antifa-SFA hatten zu der Veranstaltung aufgerufen. An jedem einzelnen Stein erfuhren die Teilnehmer, was 1938, in den Reichspogromnächten, geschehen war.
„Darf sich nie wiederholen“
„Wir ziehen hier an einem Strang“

„Wir ziehen hier an einem Strang“

Rethem – Ein gemeinsamer Kandidat von CDU und SPD soll im Herbst 2021 gegen den Amtsinhaber Cort-Brün Voige (CDU) antreten. Wie berichtet, haben die beiden Rethemer Parteien eine Stellenanzeige geschaltet, mit der sie nach einem geeigneten Kandidaten suchen. In einer kurzen gemeinsamen Presseerklärung informierten die Parteivorstände gestern über ihre Beweggründe, diesen ungewöhnlichen Schritt zu gehen.
„Wir ziehen hier an einem Strang“
Tödlich verunglückt

Tödlich verunglückt

Buchholz/Aller – Aus bisher ungeklärter Ursache kam am Freitag, gegen 13.35 Uhr, ein 59-jähriger Autofahrer aus Marklendorf auf der L 190, Berkhof Richtung Essel, auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit. Aufgrund seiner schweren Verletzungen verstarb er noch im Rettungswagen. Für die Zeit der Bergung und Unfallaufnahme musste die L 190 gesperrt werden.
Tödlich verunglückt
Alkoholisiert am Steuer

Alkoholisiert am Steuer

Walsrode – 2,89 Promille zeigte das Gerät an, als ein Autofahrer aus Bad Fallingbostel am späten Sonntagabend einen Atemalkoholtest durchführte. Der 30-Jährige wurde gegen 22.45 Uhr auf der Rudolf-Diesel-Straße in Walsrode angehalten und kontrolliert. Da starker Alkoholgeruch aus seinem Fahrzeug drang, hätten die Beamten ihm den Test angeboten, so die Pressemitteilung der Polizei. Nachdem der Mann mehrmals versucht hatte, den Test zu manipulieren, wurde er zur Blutentnahme mit zur Dienststelle genommen. Ein erneuter Versuch am Alcomaten ergab ein Ergebnis von fast drei Promille.
Alkoholisiert am Steuer
Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Verkehrsunfall mit vier Verletzten

Walsrode – Kurz vor dem Walsroder Dreieck, Fahrtrichtung Hannover, kam es am Freitagnachmittag auf der A 7 zu einem Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, schreibt die Polizeiinspektion Heidekreis in einer Pressemitteilung. Der 48-jährige Fahrer aus Lübbecke war mit seinem Mazda SUV mit etwa 170 Stundenkilometern auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs, als es zu einer Kollision mit dem vorausfahrenden Toyota Yaris eines 26-Jährigen aus Lehrte kam. Dieser befuhr den mittleren Fahrstreifen jedoch nur mit etwa 100 Stundenkilometern. Durch die Kollision wurden die Fahrzeuge stark beschädigt und kamen mitten auf der Fahrbahn zum Stillstand.
Verkehrsunfall mit vier Verletzten
Gastronomen bitten um Hilfe

Gastronomen bitten um Hilfe

Heidekreis – In einer Videoschalte nach Berlin und einem Gespräch mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil und dem Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke forderten mehrere Vertreter der heimischen Gastronomie und Hotellerie die beiden Politiker auf, sie nicht im Regen stehen zu lassen. Auch nach dem 1. Dezember müssten Hilfen für diesen arg gebeutelte Wirtschaftsbereich zur Verfügung gestellt werden. „Sonst werden viele unserer Betriebe in die Insolvenz gehen müssen“, berichtete Dehoga-Kreisvorsitzender Jens Asche. „Wir im Serengeti-Park haben zwar gute Zahlen im Sommer geschrieben, aber das reicht noch längst nicht aus, um auch in Zukunft gut weiter arbeiten zu können.“ Asche wandte sich besonders an die Landespolitik, die überlegen solle, ob man das Durchfahren des Parks, wie schon einmal erfolgreich durchgeführt, gestatten sollte. „Wir hatten im Sommer warme Betten.“
Gastronomen bitten um Hilfe
CDU und SPD suchen Bürgermeister

CDU und SPD suchen Bürgermeister

Rethem – CDU und SPD in der Samtgemeinde Rethem sind auf der Suche nach einem Bewerber für das Amt als hauptamtlicher Samtgemeindebürgermeister. Das geht aus einer Online-Stellenanzeige hervor, die von Renate Rodewald, Vorsitzende des CDU-Samtgemeindeverbandes, und Jonas Wussow, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Rethem unterschrieben ist.
CDU und SPD suchen Bürgermeister
Behinderungen auf der A 7

Behinderungen auf der A 7

Schwarmstedt/Soltau – Auf der A 7 laufen zwischen der Rastanlage Allertal und dem Parkplatz Osterriehe die Restarbeiten der Grunderneuerung der Richtungsfahrbahn Hannover. Autofahrer müssen in der Nacht von Sonntag, 8. November, ab circa 22 Uhr, bis Montag, 9. November, bis etwa 7 Uhr mit Behinderungen rechnen. Grund ist der Umbau der Verkehrsführung, schreibt die Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden.
Behinderungen auf der A 7
Bei Streit Messer eingesetzt

Bei Streit Messer eingesetzt

Walsrode – Zwei Männer des örtlichen Trinkermilieus gerieten am Freitagvormittag, in einer Unterkunft an der Bergstraße in Walsrode in Streit. Der Polizei zufolge verletzte der 21-Jährige seinen 51-jährigen Mitbewohner im Verlauf der Auseinandersetzung mit einem Messer am Rücken und flüchtete. Das Opfer informierte die Polizei und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der 21-Jährige stellte sich gestern Nachmittag der Polizei.
Bei Streit Messer eingesetzt
Neubau mit Fingerspitzengefühl

Neubau mit Fingerspitzengefühl

Rethem – Die umfangreichen Abrissarbeiten des Rethemer Ratskellers sind abgeschlossen. Von dem einst ortsbildprägenden Gebäude mit seiner wechselvollen Geschichte ist inzwischen nichts mehr zu sehen. Das Areal ist jetzt bereit für den Neubau einer Apotheke, die nach Auskunft der Bauherrin, der Dörverdener Apothekerin Elisabeth Einicke-Renauld, voraussichtlich Ende 2021 oder Anfang 2022 eröffnet wird.
Neubau mit Fingerspitzengefühl
Jetzt auch das Cato: Achte Schule im Wechselbetrieb

Jetzt auch das Cato: Achte Schule im Wechselbetrieb

Verden/Achim – Der Hoffnungsschimmer, der sich zur Wochenmitte mit sinkenden Fallzahlen an zwei aufeinander folgenden Tagen abzeichnete, er bestätigte sich nicht. Am Donnerstag legten die vom Gesundheitsamt bestätigten Neuinfektionen im Landkreis Verden erneut spürbar zu. 62 Menschen wurden positiv gemeldet.
Jetzt auch das Cato: Achte Schule im Wechselbetrieb
Raser auf der A 7

Raser auf der A 7

Essel – Die Polizei im Heidekreis war am Mittwochabend mit einem Zivilstreifenwagen, der mit dem Police-Pilot-System (Videofahrzeug) ausgerüstet ist, unterwegs, um auf der A 7 Temposünder aufzuspüren. Gegen 21.20 Uhr ging ihnen ein Autofahrer aus Glinde ins Netz, der an zwei unterschiedlichen Streckenabschnitten jeweils mit 100 Stundenkilometern zu schnell unterwegs war. Im Bereich Allertal befuhr er die 60-km/h-Zone mit 160 (Toleranzwerte bereits abgezogen). Das Walsroder Dreieck passierte er bei erlaubten 120 km/h mit 220.
Raser auf der A 7
Reifen zerstochen

Reifen zerstochen

Bad Fallingbostel – In der Nacht auf Mittwoch zerstachen Unbekannte an der Ellernstraße in Bad Fallingbostel an einem Ford Fiesta zwei und an einem Peugeot einen Reifen, schreibt die Polizei. An der Straße Am Wiethop wurde ein Opel Zafira durch einen Reifenstich beschädigt. Hinweise unter Telefon 05162/9720.
Reifen zerstochen
Stress erst bei Reiselust im Herbst

Stress erst bei Reiselust im Herbst

Schwarmstedt – Es war eine besondere Saison für die Stauhelfer der Johanniter im Regionalverband Niedersachsen Mitte. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnten die ehrenamtlichen Helfer nicht wie sonst mit Beginn der Osterferien, sondern erst am Himmelfahrtswochenende am 21. Mai starten. „Nichtsdestotrotz hatten wir bis zum Saisonende nicht weniger zu tun“, bilanziert Thomas Rauch, Leiter der Motorradstaffel im Ortsverband Aller-Leine in einer Pressemitteilung der Johanniter. Gemeinsam mit den Kollegen der Motorradstaffel im Ortsverband Hannover-Wasserturm kommen die Stauhelfer in diesem Jahr auf 270 Hilfeleistungen (Erstversorgung, Lagemeldung nach Unfall, Absicherung einer Unfallstelle), 31 740 gefahrene Kilometer und rund 1 089 Stunden ehrenamtlich geleisteter Arbeit. 2019 waren es 800 Hilfeleistungen, 50 090 Kilometer und 1 799 Stunden.
Stress erst bei Reiselust im Herbst
Dieb flüchtet nach Griff in die Kaffeekasse

Dieb flüchtet nach Griff in die Kaffeekasse

Dorfmark – Ein 26-jähriger Gelddieb betrat am Dienstag, gegen 16.50 Uhr, in einem unbeobachteten Moment einen Friseursalon an der Hauptstraße, begab sich in den Kassenbereich und entwendete Bargeld aus einer Geldbörse sowie die Kaffeekasse. Als er bemerkt wurde, versuchte er zu flüchten, konnte aber von einer Mitarbeiterin am Arm festhalten werden, bis er ihr die Tür gegen das Handgelenk schlug und sie loslassen musste, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Die leicht verletzte Frau folgte dem Mann bis zu seinem Fahrzeug und ergriff ihn nochmals am Arm. Es gelang dem Dieb erneut, sich zu befreien und mit seinem Fahrzeug in Richtung Autobahn zu flüchten. Polizisten stellten das Fahrzeug und nahmen den Mann fest. Das Bargeld führte er bei sich. Es wurde sichergestellt. Nach Festlegung einer Sicherheitsleistung durch einen Richter und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen.
Dieb flüchtet nach Griff in die Kaffeekasse
Mit Pfefferspray verletzt

Mit Pfefferspray verletzt

Soltau – Im Rahmen einer Auseinandersetzung am Dienstag, gegen 10.15 Uhr, sind zwei Soltauer im Alter von 22 und 23 Jahren von einem 27-Jährigen mit Pfefferspray im Gesicht verletzt worden. Tatort war die Friedensstraße in Höhe der Hausnummer 3. Wie die Polizei schreibt, flüchtete der Täter, wurde aber wenig später in Tatortnähe von Polizeibeamten gefunden. Die Verletzten wurden durch Rettungssanitäter versorgt. Zeugen melden sich bitte unter Telefon 05191/93800.
Mit Pfefferspray verletzt
Sicherungsanhänger übersehen

Sicherungsanhänger übersehen

Bad Fallingbostel – Zu einem folgenschweren Lkw-Unfall kam es am Mittwoch, in den Nachtstunden, zu Beginn einer Nachtbaustelle auf der A 7 in Fahrtrichtung Hamburg, unmittelbar hinter der Anschlussstelle Bad Fallingbostel.
Sicherungsanhänger übersehen
„Geständnis so früh wie möglich hat den höchsten Wert“

„Geständnis so früh wie möglich hat den höchsten Wert“

Walsrode/Verden – Ein 20 Jahre alter Angeklagter aus Walsrode soll zwischen Dezember 2019 und Februar 2020 an diversen Einbrüchen im Heidekreis und Raubüberfällen beteiligt gewesen sein. Insgesamt geht es um 20 Taten. Bereits im Mai 2019 soll er sich des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge schuldig gemacht haben.
„Geständnis so früh wie möglich hat den höchsten Wert“
Flächendeckend 30 MBit pro Sekunde

Flächendeckend 30 MBit pro Sekunde

Rethem – Der Breitbandausbau in der Samtgemeinde Rethem durch die T-M-Net.de Marco Bungalski GmbH aus Verden ist nahezu abgeschlossen und garantiert den versorgten Kunden flächendeckend eine Bandbreite von mindestens 30 MBit im Donwnstream. Vor diesem Hintergrund hatte Samtgemeindebürgermeister Cort-Brün Voige zu einem Pressegespräch mit den T-M-Net-Vertretern Marco Bungalski und Tobias Pietzer eingeladen, an dem sich auch die Bürgermeisterkollegen Dr. Kathrin Wrobel aus Häuslingen und Frank Leverenz aus Rethem beteiligten.
Flächendeckend 30 MBit pro Sekunde
Mit dem Auto gegen Baum

Mit dem Auto gegen Baum

Walsrode – Ein 19-jähriger Autofahrer kam am Montag, gegen 12.30 Uhr, auf der L 191, zwischen Hodenhagen und Westenholz, bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Hodenhagener wurde leicht verletzt, teilt die Polizei mit.
Mit dem Auto gegen Baum
Schon am ersten Tag ausgebucht

Schon am ersten Tag ausgebucht

Schneeheide – Die Fallzahlen steigen, auch im bisher so glimpflich davongekommenen Heidekreis. Die Konsequenz: Im DRK-Zentrum in Schneeheide hat ein Corona-Testzentrum seine Arbeit aufgenommen. Seit gestern können sich dort Betroffene unter gewissen Voraussetzungen und ohne großen bürokratischen Aufwand testen lassen. All jene, die bereits Symptome haben, die auf eine Infektion mit dem Corona-Virus hinweisen, sind hier jedoch an der falschen Adresse. Sie müssen sich an ihren Hausarzt wenden.
Schon am ersten Tag ausgebucht
Rote Farbe an Hausfassade

Rote Farbe an Hausfassade

Walsrode – Einen mit roter Farbe gefüllten Beutel warfen Unbekannte in der Zeit zwischen Samstag, 16 Uhr, und Sonntag, 7 Uhr, an die Außenfassade eines Wohnhauses an der Tannenstraße in Walsrode. Der Beutel zerplatzte beim Aufprall, sodass sich die Farbe über den gesamten Eingangsbereich des Hauses ergoss und einen Schaden von geschätzten 200 Euro verursachte, teilt die Polizei mit. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei Walsrode unter der Telefonnummer 05161/984480 entgegen.
Rote Farbe an Hausfassade
GPS-Empfänger von Traktor-Dach entwendet

GPS-Empfänger von Traktor-Dach entwendet

Bommelsen – Auf einem landwirtschaftlichen Hof an der Straße Zur Beeke in Bommelsen entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Sonntag, gegen 3.30 Uhr, einen GPS-Empfänger vom Dach eines Traktors der Marke Claas, teilt die Polizei mit. In diesem Zusammenhang sei ein Kleinwagen, ähnlich eines VW Polo, beobachtet worden, der sich zügig vom Tatort entfernt habe. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt, heißt es weiter. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Soltau unter der Telefonnummer 05191/93800 entgegen.
GPS-Empfänger von Traktor-Dach entwendet
Halloween: Vereinzeltes Gruseln, aber Kinderheerscharen blieben aus

Halloween: Vereinzeltes Gruseln, aber Kinderheerscharen blieben aus

„Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“ ist der Titel eines der
Halloween: Vereinzeltes Gruseln, aber Kinderheerscharen blieben aus
Walsroder Innenstadt nur noch unter Maske

Walsroder Innenstadt nur noch unter Maske

Heidekreis – Im Heidekreis spitzt sich die Corona-Lage zu. Allein seit vergangenen Freitag sind 47 Neuinfektionen hinzugekommen. Damit übersteigt auch die Region zwischen Bispingen und Schwarmstedt den Inzidenzwert von 50, der sie jetzt zum Risikogebiet macht. Am Sonnabend wurde er vom Landesgesundheitsamt bereits mit 73,9 angegeben.
Walsroder Innenstadt nur noch unter Maske