Ressortarchiv: Heidekreis

Intimer Blick auf eine Ausnahmesituation

Intimer Blick auf eine Ausnahmesituation

Neuenkirchen - Von Reike Raczkowski. Ein Mann und seine Tochter: Das Mädchen ist schon seit einigen Wochen auf der Welt, aber als Frühchen hat es die erste Zeit in einem Inkubator verbracht. Eltern und Pflegepersonal haben um sein Leben gebangt. Heute darf der Vater die Kleine zum ersten Mal in den Arm nehmen. Ein intimer, emotionaler Moment, den er sicher nie vergessen wird. Mit dabei: Antje Diller-Wolff. Die Filmemacherin aus Neuenkirchen hat die Gefühle des Vaters in ihrem Film „Eine Handvoll Hoffnung – Frühchen kämpfen sich ins Leben“ festgehalten.
Intimer Blick auf eine Ausnahmesituation
Opfer abgelenkt, Haus durchsucht

Opfer abgelenkt, Haus durchsucht

Walsrode – Eine 84-Jährige wurde am Donnerstag, gegen 13.35 Uhr, an der Memelstraße in Walsrode Opfer von Trickdieben. Während ein Täter sie im Garten abgelenkt habe, sei mindestens ein weiterer ins Haus gegangen und habe es durchsucht, so die Polizei. Die Täter stahlen Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Mann im Garten wird als etwa 35 Jahre alt, circa 165 bis 170 Zentimeter groß, mit schwarzen Haaren und südländischen Erscheinungsbild beschrieben. Er war schwarz gekleidet, trug einen kurzen Mantel und Kopfhörer. Hinweise unter Telefon 05161/984480.
Opfer abgelenkt, Haus durchsucht
Vorgehen bei Corona-Verdacht

Vorgehen bei Corona-Verdacht

Heidekreis – Das Heidekreis-Klinikum (HKK) weist aus gegebenem Anlass darauf hin, was Menschen tun sollten, wenn sie den Verdacht haben, an Covid-19 erkrankt zu sein. In einer Pressemitteilung schreibt das HKK, dass ein Patient in die Notaufnahme des Soltauer Krankenhauses gekommen sei. Er habe angenommen, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben, jedoch keine entsprechenden Symptome gezeigt. „Wir haben diesen Fall vorsorglich direkt dem Gesundheitsamt Heidekreis gemeldet. In enger Absprache mit dem Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Andreas Happersberger, wurde ein Abstrich genommen.“ Der Patient sei klinisch gesund gewesen. Trotzdem sei das Material zur labortechnischen Untersuchung eingeschickt worden, es könne bis zu vier Tage dauern, bis das Ergebnis vorliege.
Vorgehen bei Corona-Verdacht
54-Jährige auf Radweg übersehen

54-Jährige auf Radweg übersehen

Walsrode – Eine 30-jährige Autofahrerin habe am Mittwoch, gegen 9.15 Uhr, eine Fahrradfahrerin übersehen, als sie mit ihrem Auto von einem Parkplatz an der Neuen Straße in Walsrode auf die Fahrbahn habe abbiegen wollte, teilt die Polizei mit. Die von rechts auf dem Radweg kommende 54-jährige Fahrradfahrerin habe sich bei dem Zusammenprall schwer verletzt.
54-Jährige auf Radweg übersehen
Fußgängerin nach Unfall gesucht

Fußgängerin nach Unfall gesucht

Walsrode – Die Polizei Walsrode sucht nach einem Verkehrsunfall auf dem Edeka-Parkplatz an der Rudolf-Diesel-Straße am Donnerstag, 27. Februar, gegen 10.30 Uhr, eine Fußgängerin. Die Frau überquerte nach Zeugenaussagen den Parkplatz, ohne auf den Verkehr zu achten. Als es zum Zusammenstoß mit einem Auto kam, sei die Frau zunächst auf die Motorhaube gestürzt und anschließend vermutlich mit dem Kopf auf dem Boden aufgeschlagen, schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung. Die Autofahrerin und mindestens eine weitere Person kümmerten sich um die Frau, die ohne ärztliche Behandlung und Angabe ihrer Personalien den Ort zu Fuß verließ.
Fußgängerin nach Unfall gesucht
148 Polizeimeister ernannt

148 Polizeimeister ernannt

Bad Fallingbostel – Im Rahmen einer eindrucksvollen Feierstunde in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel wurden am Donnerstag 148 Anwärter, die ihre zweieinhalbjährige Ausbildung beim Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Walsrode absolviert hatten, zu Polizeimeistern ernannt.
148 Polizeimeister ernannt
Rund ums Modernisieren und Renovieren

Rund ums Modernisieren und Renovieren

Soltau – Die Bau- und Energiemesse Nord wird am Samstag, 29. Februar, und Sonntag, 1. März, zum achten Mal in Soltau veranstaltet. Schauplatz ist, wie schon seit 2012 die „Alte Reithalle“ an der Winsener Straße. Alle Bau- und Modernisierungsinteressierten haben die Gelegenheit, sich über Produkte und Dienstleistungen rund um Haus und Grund zu informieren. Wer bauen, renovieren oder modernisieren will, sein Bauprojekt finanzieren lassen oder sein Wissen zum Thema Energie sparen/erneuerbare Energien auf den neuesten Stand bringen möchte, findet hier kompetente Ansprechpartner, so die Pressemitteilung.
Rund ums Modernisieren und Renovieren
Betrunken in den Graben

Betrunken in den Graben

Groß Eilstorf – Zuviel Alkohol war der Grund, weshalb eine 49-jährige Autofahrerin in der Nacht zu Dienstag auf der B 209, zwischen Groß Eilstorf und Kirchboitzen, die Kontrolle über ihr Auto verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und in den Straßengraben rutschte, so die Polizei. Ein Atemalkoholtest der unverletzten Frau ergab 1,4 Promille.
Betrunken in den Graben
Chance für Ortschaften westlich der Aller

Chance für Ortschaften westlich der Aller

Rethem – Es wäre eine ganz besondere Chance für die Dörfer westlich der Aller: Im Rahmen des Dorfentwicklungsprogrammes des Landes Niedersachsen könnten erhebliche Fördergelder in die Ortschaften von Bosse bis Westen fließen. Wie Samtgemeindebürgermeister Cort-Brün Voige berichtet, habe es bereits erste Vorgespräche in den Dörfern gegeben. „Das Ganze ist sehr positiv aufgenommen worden.“
Chance für Ortschaften westlich der Aller
Streit zwischen zwei Männern

Streit zwischen zwei Männern

Oerbke – Im Ankunftszentrum Oerbke kam es am Montagnachmittag zu Tätlichkeiten zwischen zwei Bewohnern. Nachdem ein 26-Jähriger einen 39-Jährigen geschubst und mit der Faust gegen das Kinn geschlagen hatte, holte sich das Opfer wohl Verstärkung, schreibt die Polizei. Der 39-Jährige brachte den Täter mit einem Faustschlag zu Boden und trat gemeinsam mit einem 32-Jährigen gegen den Kopf des Mannes. Dieser erlitt leichte Verletzungen, die im Sanitätszentrum der Unterkunft versorgt wurden.
Streit zwischen zwei Männern
Jugendliche bringt sich noch in Sicherheit

Jugendliche bringt sich noch in Sicherheit

Soltau – Ein Bett und weitere Möbelstücke gerieten am Montag, gegen 11.42 Uhr, aus bislang ungeklärter Ursache in einem Mehrfamilienhaus am Soltauer Kantweg in Brand. Eine 17-Jährige konnte sich in letzter Sekunde selber in Sicherheit bringen, schreibt Feuerwehr-Pressesprecher Daniel Dwenger. Die Jugendliche wurde vor Ort vom Rettungsdienst erstversorgt und ins Soltauer Heidekreis Klinikum gebracht.
Jugendliche bringt sich noch in Sicherheit
Lkw-Fahrer mit 2,66 Promille

Lkw-Fahrer mit 2,66 Promille

Walsrode – Aufgrund eines Hinweises, dass ein Lkw auf der A 7 in starken Schlangenlinien gefahren werde, hielten Polizeibeamte das Fahrzeug am Sonntag, gegen 18.30 Uhr, auf dem Parkplatz Wolfsgrund, Fahrtrichtung Hannover an. Die Zeugin berichtete, dass der Lkw über die gesamte Fahrbahnbreite gefahren sei und bis auf 40 Stundenkilometer heruntergebremst worden sei. Der 51-jährige Fahrer führte einen Atemalkoholtest durch und pustete einen Wert von 2,66 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, schreibt die Polizei in ihrer Pressenotiz.
Lkw-Fahrer mit 2,66 Promille
Unkooperativer Verdächtiger

Unkooperativer Verdächtiger

Walsrode – Polizeibeamte nahmen am Sonntag, gegen 21.50 Uhr, auf dem Bahnsteig in Walsrode einen 22-jährigen Mann kurzfristig in Gewahrsam, der nach Zeugenaussagen zuvor mit einem Messer bewaffnet nervös durch die Zugabteile der fahrenden Regionalbahn gelaufen sei. Der Mann versuchte zunächst, sich zu entfernen, konnte aber festgehalten werden. Er kam den Aufforderungen der Polizisten nicht nach, sodass er zu Boden gebracht und bei erheblicher Gegenwehr mit Handschellen fixiert werden musste, teilt die Polizei mit. Beim Einsatz wurde ein 21-jähriger Beamter leicht verletzt. Die Durchsuchung des aggressiven Mannes führte zum Auffinden von griffbereiten Rasierklingen. Ein Messer hatte der 22-Jährige nicht bei sich.
Unkooperativer Verdächtiger
Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel

Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel

Bombenstimmung beim großen Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel, wo zu flotter Musik die rund 1000 Besucher ausgelassen tanzten oder angeführt von einem Piraten und seiner Piratenbraut als riesige Polonaise durch den Saal zogen. Und am Ende waren die Kinder und die Großen, die gemeinsam alle ihren Spaß gehabt hatten, ein wenig traurig, dass der Karnevalsnachmittag leider viel zu schnell zu Ende war.
Kinderkarneval in der Heidmarkhalle in Bad Fallingbostel
Piratenschatz mit Süßem gehoben: 1000 junge Narren beim Karnevalsgeburtstag

Piratenschatz mit Süßem gehoben: 1000 junge Narren beim Karnevalsgeburtstag

Bad Fallingbostel – Großartiges Programm für kleine und große Leute: Beim 70. Kinderkarneval des SVE Bad Fallingbostel schwangen am Sonnabend erneut weit über 1 000 Gäste das närrische Zepter, flitzen Cowboys, Piraten, Prinzessinnen, Bankräuber, Clowns, Spiderman, Frösche und viele andere maskierte Kinder ausgelassen durch die Halle und rannten, was sich ihnen in den Weg stellte, einfach um. Es machte großen Spaß, die Kleinen auf der Bühne und im Saal zu beobachten, sogar die Kleinsten, die noch nicht einmal laufen konnten, waren maskiert und fantasievoll geschminkt.
Piratenschatz mit Süßem gehoben: 1000 junge Narren beim Karnevalsgeburtstag
Große Investion in Bauprojekt im Kernort

Große Investion in Bauprojekt im Kernort

Auf der Dachterasse sitzen, den Blick über die Stadt schweifen lassen und dabei den Duft von Kaffee und Gebäck schnuppern, der aus dem Café im Erdgeschoss kommt... Klingt verlockend und könnte zumindest für einige Rethemer Wirklichkeit werden. An der Langen Straße 11 entsteht ein schickes neues Wohn- und Geschäftshaus.
Große Investion in Bauprojekt im Kernort
Die Hosen müssen runter

Die Hosen müssen runter

Nordkampen – „Gägen dei gauen Sitten“ verstößt die Theatergruppe vun de Füerwehr Nordkampen mit der neuesten Inszenierung zwar nicht. Aber es gibt in der von Jörg Appel geschriebenen und von Margareta Bührmann ins Niederdeutsch übertragenen gleichnamigen Komödie doch einige pikante und turbulente Szenen, die bei den Gästen bestimmt die Lachmuskeln aktivieren werden.
Die Hosen müssen runter
Autoscheiben dreier Fahrzeuge eingeschlagen

Autoscheiben dreier Fahrzeuge eingeschlagen

Soltau – In der Nacht zu Mittwoch zerstörten Unbekannte in Soltau an drei Fahrzeugen jeweils eine Scheibe, um in den Innenraum zu gelangen. In einem weiteren Fall blieb es beim Versuch, teilt die Polizei in einer Pressenotiz mit.
Autoscheiben dreier Fahrzeuge eingeschlagen
Auf frischer Tat ertappt: Polizei nimmt Rockergang-Mitglieder bei Einbruch fest

Auf frischer Tat ertappt: Polizei nimmt Rockergang-Mitglieder bei Einbruch fest

Bei einem Großeinsatz der Polizei im Heidekreis sind den Ermittlern Mitglieder einer Rockerbande ins Netz gegangen. Sie sind auf frischer Tat ertappt worden.
Auf frischer Tat ertappt: Polizei nimmt Rockergang-Mitglieder bei Einbruch fest
Filztasche gestohlen

Filztasche gestohlen

Walsrode – Eine graue Filztasche, bedruckt mit Bierwerbung, entwendeten Unbekannte am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, auf dem Kaufland-Parkplatz in Walsrode. Sie war an einem Einkaufswagen befestigt. In der Tasche befanden sich unter anderem Bargeld, eine Brille, Ausweise und Karten, teilt die Polizei mit. Der Schaden wird auf rund 790 Euro geschätzt.
Filztasche gestohlen
SVV will den Schwung mitnehmen

SVV will den Schwung mitnehmen

Rethem – Wenn der SV Viktoria Rethem in diesem Jahr 100 Jahre alt wird, soll gefeiert werden. Aber für den Vorstand hat dieses Jahr noch eine größere Bedeutung. Mit dem Jubiläum ist der Wunsch verbunden, noch einmal richtig Fahrt aufzunehmen und auch zu versuchen, den rückläufigen Mitgliederzahlen entgegenzuwirken. So hofft der Vereinsvorsitzende Frank Heuer, dass zu den Jubiläumsaktionen ganz viele Besucher kommen. Aktive und passive Mitglieder, ehemalige Aktive und alle, die den Verein vielleicht einfach mal kennenlernen wollen.
SVV will den Schwung mitnehmen
Fußgängerin bei Unfall verletzt

Fußgängerin bei Unfall verletzt

Walsrode – Eine 24-jährige Frau wurde am Dienstagabend, gegen 18.50 Uhr, schwer verletzt, als sie ohne auf den fließenden Verkehr zu achten die Verdener Straße (B 209) in Walsrode überquerte und dabei von einem von rechts kommenden Leichtkraftrad erfasst wurde. Wie die Polizei in ihrer Pressenotiz schreibt, verletzte sich der 16-jährige Kradfahrer bei dem Unfall leicht.
Fußgängerin bei Unfall verletzt
Frischer Wind im Programm

Frischer Wind im Programm

Heidekreis – Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Heidekreis (Koostelle) hat ein Weiterbildungsprogramm zusammengestellt, das ab sofort erhältlich ist. Lena Heß, Verena Baden und Margitte Petersen von der Koostelle haben das neue Jahresprogramm vorgestellt.
Frischer Wind im Programm
Wer ist Millionär?

Wer ist Millionär?

Häuslingen – „Seit 30 Jahren spielen wir hier in Häuslingen schon Theater“, sagt Uwe Ohlmeier, selber Urzeiten dabei, und kommt dabei ins Grübeln. „En lange Tiet“. Damals war es die Landjugend, die zu einem Theaterabend einlud. Doch aus dem „Jugendalter“ ist man mit über 50 Jahren mittlerweile raus.
Wer ist Millionär?
Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Ein Raser auf der Autobahn 7 im Heidekreis hat einen traurigen Rekord aufgestellt. Nun erwartet ihn ein saftiges Bußgeld und ein mehrmonatiges Fahrverbot.
Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn
Unkonventionell, nicht unrealistisch

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Walsrode – Ganz viele Fragen mussten die Architektur-Studenten beantworten. Politiker und Anwohner waren in großer Zahl in den Walsroder Ratssaal gekommen und wollten alles über die Entwürfe für die Umnutzung der Gänseweide, dem ehemaligen Raiffeisengelände, wissen. Der studentische Ideenwettbewerb fand am Donnerstagabend mit der Entscheidung über den Siegerentwurf seinen Höhepunkt.
Unkonventionell, nicht unrealistisch
Alkoholisiert am Steuer

Alkoholisiert am Steuer

Bispingen – Nach einem Zeugenhinweis auf eine Fahrt eines Transporters in Schlangenlinien, kontrollierten Polizisten in der Nacht zu Donnerstag, gegen 1.45 Uhr, das Fahrzeug auf der A 7, Abfahrt Schneverdingen. Der 57-jährige Fahrer gab an, keinen Alkohol getrunken zu haben, führte aber einen Test durch, der 1,62 Promille ergab, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.
Alkoholisiert am Steuer
Navi und Radio ausgebaut

Navi und Radio ausgebaut

Walsrode – In einen an der Stormstraße in Walsrode abgestellten VW Passat drangen Unbekannte am Mittwoch, zwischen 7 und 13 Uhr, ein. Sie bauten das fest montierte Navigationssystem aus, so die Pressemitteilung. In der Nacht zuvor hatten Täter aus einem VW Passat, der in Schneeheide abgestellt war, ein Radio fachmännisch ausgebaut. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Hinweise an die Polizei Walsrode, Telefon 05161/984480.
Navi und Radio ausgebaut
Lebenslange Treue

Lebenslange Treue

Walsrode – Bedroht, geschützt und lebenslang treu – der Beo ist nicht nur das Zootier des Jahres, sondern gilt als Symbol der Treue. Weil Beos monogam leben, sind sie bei der Partnerwahl sehr wählerisch: Schließlich soll die Beziehung ein Leben lang halten. Das macht die für die Arterhaltung wichtige Nachzucht entsprechend schwierig. Im Weltvogelpark Walsrode setzen die Tierpfleger jetzt alles auf die wahre Liebe: Ein Beo-Pärchen hat sich gefunden. Mit ein paar Tricks soll es nun auch bald Nachwuchs geben.
Lebenslange Treue
Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet

Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet

Bad Fallingbostel – Die Lebenshilfe Soltau und die Lebenshilfe Walsrode dürfen sich in diesem Jahr über den Präventionspreis des Heidekreises freuen. Auf der Mitgliederversammlung des Kreispräventionsrates (KPR) wurden sie für ihre Arbeit gebührend gewürdigt.
Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet
„Immer wieder ein schönes Gefühl“

„Immer wieder ein schönes Gefühl“

Walsrode – Die katholische Kirchengemeinde St. Maria in Walsrode spendet den Grünen Damen und Herren des Heidekreis-Klinikums Walsrode sowie dem Verein Arche den Erlös des Verkaufsstandes auf dem Walsroder Weihnachtsmarkt, fast 1 700 Euro.
„Immer wieder ein schönes Gefühl“
Hunde fressen Giftköder

Hunde fressen Giftköder

Rethem - Von Wiebke Bruns. Mindestens vier Hunde haben nach derzeitigem Stand auf dem Rethemer Deich von Gift gefressen und mussten tierärztlich behandelt werden. Derzeit geht es ihnen wieder gut. Ob weitere Tiere betroffen sind, ist nicht bekannt. Björn Fahrenholz von der Samtgemeinde Rethem hat bestätigt, dass das Gift von einem Verantwortlichen des Deichverbandes ausgebracht worden ist. Bei der Polizei wurde Strafanzeige erstattet.
Hunde fressen Giftköder
Direkter Draht zum Publikum

Direkter Draht zum Publikum

Rethem – Sydney Ellis kommt herum in der Welt. Nach zwei Auftritten in Mailand, folgte nun ein Konzert im Burghof Rethem. Über 1 500 Auftritte in 27 Ländern hat die 73-Jährige hinter sich gebracht, und das, obwohl die Sängerin ihre Karriere erst mit 44 gestartet hat.
Direkter Draht zum Publikum
Den Heidekreis würdig vertreten

Den Heidekreis würdig vertreten

Walsrode – „Immer wieder und jeden einzelnen Tag. So lautet meine Antwort auf die Frage, ob ich das alles noch einmal machen würde.“ Das betonte der aus seinem Amt als Vorsitzender des Kreisschützenverbandes Fallingbostel scheidende Hans-Heinrich („Heini“) Wussow aus Rethem bei der Delegiertentagung in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel. Nach 18-jähriger Amtszeit hat Thomas Kramer den Vorsitz des KSV übernommen, der wegen eines Klinikaufenthalts nicht anwesend sein konnte.
Den Heidekreis würdig vertreten
Busch in Brand gesteckt

Busch in Brand gesteckt

Lindwedel – Drei Kinder stehen im Verdacht, am Donnerstag, in der Zeit zwischen 17.10 und 18.35 Uhr, einen Busch an der Sprockhofer Straße in Lindwedel in Brand gesetzt zu haben. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht, sodass ein komplettes Übergreifen auf einen Carport verhindert werden konnte. Der Carport wurde leicht beschädigt, so die Polizei.
Busch in Brand gesteckt
Jüngere Kunden bleiben aus

Jüngere Kunden bleiben aus

Rethem – „Wenn man nur arbeitet und am Ende bleibt nichts mehr übrig, dann muss man eben aufhören“, sagt Imke Bening. „Wenn die Kosten überwiegen, dann geht es nicht mehr.“ Zum 1. März wird es an der Langen Straße 7 in Rethem vorbei sein mit Schneiden, Färben und Frisieren: Nach 19 Jahren schließt der Salon „Charme & Schere“ seine Pforten.
Jüngere Kunden bleiben aus
Ungebrochener Bauboom prägt Geschäftsjahr

Ungebrochener Bauboom prägt Geschäftsjahr

Walsrode – Der Jahresrückblick der Kreissparkasse Walsrode fällt insgesamt positiv aus und wird von einer erneut gestiegenen Kundenzufriedenheit getragen. Für Matthias Schröder, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Walsrode, ist das erfolgreiche Geschäftsjahr 2019 ein Beleg dafür, dass sich eine hohe Kundenzufriedenheit langfristig auszahlt. so die KSK in ihrer Pressemitteilung. „Die Sparkasse Walsrode gehört den Menschen in der Region. Deswegen stellen wir weiterhin unsere Kunden in den Mittelpunkt unseres Handelns“, betont Schröder.
Ungebrochener Bauboom prägt Geschäftsjahr
Rethemer Apotheke: Spendenaktion bringt 665 Euro für die Arche

Rethemer Apotheke: Spendenaktion bringt 665 Euro für die Arche

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit startet die Rethemer Apotheke eine
Rethemer Apotheke: Spendenaktion bringt 665 Euro für die Arche
Brennendes Auto

Brennendes Auto

Dorfmark – Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts brannte am Mittwochmorgen an der Westendorfer Straße in Dorfmark ein Auto unter einem Carport. Wie die Polizei mitteilt, konnte der Brand mit einem Feuerlöscher gelöscht werden. Der Carport wurde nicht beschädigt. Der Schaden wird auf rund 2 000 Euro geschätzt.
Brennendes Auto
Stadtmarketing schlägt Lichterkonzept vor

Stadtmarketing schlägt Lichterkonzept vor

Walsrode – Sie machen sich Gedanken um die Stadt. Walsrode soll noch attraktiver werden und mehr Gäste anlocken. Die Mitglieder des Stadtmarketings haben gerade in den vergangenen Jahren vieles bewegt, nicht unbedingt mit viel eigenem Geld, sondern mit Ideen, die sich immer mehr in Walsrode durchsetzen.
Stadtmarketing schlägt Lichterkonzept vor
Urgestein auf Abschiedstournee

Urgestein auf Abschiedstournee

Rethem/Walsrode – „Bis dahin bin ich in dieser Position denn mal auf Abschiedstournee“, hatte der Vorsitzende des Kreisschützenverbandes Fallingbostel, Hans-Heinrich Wussow, bereits bei der Delegiertentagung im vergangenen Jahr angekündigt. Er wollte nicht erneut für dieses mit viel Arbeit verbundene Ehrenamt kandidieren. Übernommen hatte der nunmehr 70-jährige Rethemer diese Funktion im Jahr 2002, nachdem er seit 1996 bereits als stellvertretender Vorsitzender amtiert hatte.
Urgestein auf Abschiedstournee
Versuchter Einbruch

Versuchter Einbruch

Schwarmstedt – Ein Fenster eines Bauernhauses an der Marktstraße in Schwarmstedt versuchte ein Unbekannter am Dienstag, gegen 18.50 Uhr, aufzuhebeln. Als die Bewohnerin die Geräusche bemerkte und das Licht einschaltete, floh der Täter, schreibt die Polizei. Es entstand ein Sachschaden von 400 Euro. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Soltau, Telefon 05191/93800.
Versuchter Einbruch
Rechtssicherer Abschuss als Ziel

Rechtssicherer Abschuss als Ziel

Walsrode – Gleich zu Beginn der Veranstaltung „Auf ein Wort“ des SPD-Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke kam der eingeladene niedersächsische Umweltminister Olaf Lies, SPD, zum Reizthema Wolf: „Ich erinnere mich immer noch sehr gut an das Bild, als der Wolf hier vor der Ampel stand“, sagte Lies noch vor der ersten Frage der Gäste. Bei einem Wort blieb es bei den vielseitigen Bereichen seines Ressorts an diesem Abend nicht.
Rechtssicherer Abschuss als Ziel
Rethemerinnen sind füreinander da

Rethemerinnen sind füreinander da

Rethem – Es gehe darum, füreinander da zu sein, erklärt Annette Helle-Feldmann. Die Frankenfelderin leitet eine Gruppe mit langer Tradition: Die evangelische Frauenhilfe Rethem besteht seit 74 Jahren. In der Gründungszeit sei die Lebenssituation der Rethemerinnen zwar eine gänzlich andere gewesen, aber bis heute gelte bei dieser Organisation: Die Gemeinschaft ist das wichtigste.
Rethemerinnen sind füreinander da
Falsche Polizeibeamte mit neuer Masche im Heidekreis

Falsche Polizeibeamte mit neuer Masche im Heidekreis

Bad Fallingbostel – Ein 81-jähriger Mann aus Bad Fallingbostel wurde am Donnerstagmittag Opfer eines falschen Polizeibeamten.
Falsche Polizeibeamte mit neuer Masche im Heidekreis
Fahrrad wiedererkannt

Fahrrad wiedererkannt

Walsrode – Ein Mitarbeiter einer Tankstelle an der Hannoverschen Straße in Walsrode teilte der Polizei am Samstag mit, dass er sein Fahrrad wiedererkannt habe, das ihm in der Woche zuvor an gleicher Stelle entwendet worden sei. Problem an der Sache war, dass der Eigentümer keine Anzeige erstattet hatte und die Eigentumsverhältnisse erst geklärt werden mussten, schreibt die Polizei. Der 19-Jährige, der mit dem Fahrrad unterwegs gewesen war, gab glaubhaft an, dass er das Rad geschenkt bekommen habe. Diese Person wird wohl erklären müssen, wie sie an das Fahrzeug gelangt ist. Der rechtmäßige Eigentümer erhielt sein Fahrrad zurück.
Fahrrad wiedererkannt
„Darauf dürfen wir stolz sein“

„Darauf dürfen wir stolz sein“

Heidekreis – Große Freude bei den Touristik-Verantwortlichen des Heidekreises, nachdem am Freitagnachmittag die aktuellen Übernachtungszahlen für den Landkreis, Stand 30. November 2019, vom Statistischen Landesamt in Hannover bekannt wurden. Landrat Manfred Ostermann: „Der Heidekreis liegt erneut über dem landesweiten Durchschnitt. Wir stellen hier im Kreis die Hälfe aller Übernachtungen der gesamten Lüneburger Heide. Einfach großartig.“
„Darauf dürfen wir stolz sein“
So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Kohlfahrt – das Heiligtum der Norddeutschen. Latscherei durch die Prärie in treuer Begleitung eines Kurzen-Glases, das fröhlich um den Hals baumelt, und in voller Vorfreude, sich ein paar Stunden später durchgefroren und hackestramm Kohl und Pinkel reinzupfeifen, noch weitere 35 Kurze zu trinken und dann auf der Tanzfläche wirklich alle norddeutschen Hemmungen fallen zu lassen. Mit unserem Kohlfahrt-Survival-Guide kann dabei aber gar nichts schiefgehen und ihr erlebt den kohlsten Abend eures Lebens.
So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden