Ressortarchiv: Heidekreis

Es bleibt bei der Parkscheibe

Es bleibt bei der Parkscheibe

Rethem – Wer sein Auto in der Langen Straße in Rethem abstellt, sollte auch künftig eine Parkscheibe dabei haben: Ein Antrag von Anwohnern, die Parkzeitbegrenzung in diesem Bereich aufzuheben, wurde von den Mitgliedern des Bau- und Umweltausschusses der Stadt Rethem am Donnerstagabend einmütig abgelehnt. Der Antrag der Anwohner war damit begründet worden, dass die auf den Wohngrundstücken vorhandenen Stellplätze nicht ausreichend seien. Heiner Gümmer, Vorsitzender des Vereins Handel und Handwerk, hatte sich in einem Schreiben an die Stadt dagegen vehement für die Beibehaltung der bestehenden Regelung eingesetzt.
Es bleibt bei der Parkscheibe
Attraktiver Wirtschaftsstandort

Attraktiver Wirtschaftsstandort

Hodenhagen – Schon wieder tut sich etwas im „Gewerbegebiet Hodenhagen Nord“. Die Firma bauwo hat mit den Arbeiten am neuen Logistikzentrum für Stute Logistics begonnen. Die ersten Stahlbetonstützen wurden bei strömenden Regen am Donnerstagmittag aufgestellt.
Attraktiver Wirtschaftsstandort
Unbekannte setzen Katzenbabys aus - für ein Tier kommt jede Hilfe zu spät

Unbekannte setzen Katzenbabys aus - für ein Tier kommt jede Hilfe zu spät

In Walsrode sind von Unbekannten Katzenbabys ausgesetzt worden. Für ein Tier kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Polizei ermittelt und sucht nach Hinweisen.
Unbekannte setzen Katzenbabys aus - für ein Tier kommt jede Hilfe zu spät
Aggressive Wildschweine

Aggressive Wildschweine

Dreikronen – Zwei Spaziergängerinnen wurden am Dienstagnachmittag, gegen 15.24 Uhr, am Grundlosen See von Wildschweinen attackiert. Aus einer Rotte von mindestens sechs Tieren wurden die Frauen und ihre Hunde immer wieder bedrängt und angesprungen.
Aggressive Wildschweine
Unterstützung gesucht

Unterstützung gesucht

Bad Fallingbostel – Der niedersächsische Umweltminister Olaf Lies war der Gastredner bei der Jahrestagung des Zentralverbandes der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Niedersachsen (ZJEN). Vor 800 Zuhörern aus dem jagdlichen Umfeld suchte er in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel nach Verbündeten für Naturschutzaufgaben. „Helmut, wir brauchen jemanden, der das macht“, sagte Lies an Helmut Dammann-Tamke, Präsident der Landesjägerschaft, gewandt.
Unterstützung gesucht
Messe für Reptilien

Messe für Reptilien

Bad Fallingbostel – Die Terraristikmesse „Terra Nord“ öffnet am Sonntag, 1. Dezember, um 10 Uhr, ihre Türen für Reptilienfreunde und Neugierige. Schlangen, Echsen, Vogelspinnen, Skorpione und viele Arten mehr warten in der Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel auf Käufer. Die Veranstaltung bietet gute Beratungen durch die vielen Reptilien- und Amphibienzüchter, heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Ebenso können Zubehör, Futtertiere sowie Einrichtungsgegenstände, die auch ohne Terrarium ein Blickfang in jedem Wohnzimmer sind, erworben werden. Infos gibt es unter terra-norddeutschland.de.
Messe für Reptilien
15-Jährigen angefahren

15-Jährigen angefahren

Soltau – Ein 15-jähriger Junge ist am Freitag, 15. November, in Soltau auf seinem Fahrrad von einem Auto angefahren worden, blieb aber unverletzt, teilt die Polizei mit.
15-Jährigen angefahren
Schulausschuss der Samtgemeinde besichtigt die Mensa der Grundschule

Schulausschuss der Samtgemeinde besichtigt die Mensa der Grundschule

Rethem – Überrascht äußerten sich am Dienstagabend einige Mitglieder des Schulausschusses der Samtgemeinde Rethem angesichts des guten Zustands der Grundschulmensa. Schulleiterin Sandra Steinhoff-Schäfer führte die Politiker durch die Räumlichkeiten, in denen sich früher der Kindergarten befand. Die Schule wünscht sich eine Modernisierung und die Ausschussmitglieder wollten sich, bevor es an mögliche Entscheidungen geht, selber einen Eindruck verschaffen.
Schulausschuss der Samtgemeinde besichtigt die Mensa der Grundschule
Krebshäufung in Rethem: Menschen sterben für ihren Arbeitgeber

Krebshäufung in Rethem: Menschen sterben für ihren Arbeitgeber

Viele Menschen aus der Samtgemeinde Rethem sind an der seltenen Krebserkrankung Mesotheliomie gestorben. Zu seiner Zeit arbeiteten die Verstorbenen im dortigen Asbestzementwerk. Besteht da ein Zusammenhang? 
Krebshäufung in Rethem: Menschen sterben für ihren Arbeitgeber
Deutlich zu schnell unterwegs

Deutlich zu schnell unterwegs

Essel – Im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung im Baustellenbereich der A 7 kontrollierten Polizisten des Heidekreises am Montag einen Autofahrer aus Schweden. Der 37-Jährige war vom Videowagen (Police-Pilot-System) mehrmals bei erheblichen Geschwindigkeitsverstößen aufgezeichnet worden, schreibt die Polizei. In der 60er-Zone fuhr er 80 Stundenkilometer zu schnell. Die Toleranzwerte waren bereits abgezogen. Die Beamten gingen von einer Vorsatztat aus, da der Mann auf der Strecke mehrere Schilderpaare missachtet hatte und verdoppelten den Strafsatz. Der Mann zahlte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1 225 Euro.
Deutlich zu schnell unterwegs
Fahrten nach Koblenz und zum Boulevardtheater

Fahrten nach Koblenz und zum Boulevardtheater

Rethem – Die Mitgliederversammlung des Rethemer Kulturvereins fand in diesem Jahr im Gasthaus Zum Domkreuger in Kirchboitzen statt. Es nahmen zwar mehr Mitglieder teil als im Vorjahr, doch es blieb ein Wermutstropfen: In seiner Blütezeit hatte der Kulturring an die 200 Mitglieder, geblieben sind davon 99. Austritte sind kaum zu verzeichnen. Der Kulturring ist nach wie vor zweitgrößter Verein in der Allerstadt.
Fahrten nach Koblenz und zum Boulevardtheater
„Allianz der Vernünftigen bilden“

„Allianz der Vernünftigen bilden“

Krelingen – Um Konflikte im ländlichen Raum ging es beim 31. Krelinger Bauerntag im Geistlichen Rüstzentrum (GRZ) Krelingen. Der Leiter des Bauerntags-Vorbereitungskreises, Studiendirektor a.D. Albert Rathjen aus Bremervörde, sagte vor den rund 100 Besuchern, dass viele Konflikte mit Landwirten dadurch entstünden, dass diese sich von Politik und Gesellschaft nicht ernst genommen fühlten, teilt das GRZ mit.
„Allianz der Vernünftigen bilden“
Von „Be my Baby“ bis „Mele Kalikimaka“

Von „Be my Baby“ bis „Mele Kalikimaka“

Rethem – Nach dem erfolgreichen Spektakel Anfang 2018 gastieren die Candy Kisses erneut im Rethemer Burghof, Lange Straße 2: Am Sonntag, 15. Dezember, um 17 Uhr, präsentieren die sechs Musiker dort ihre frisch aufgenommene CD „Weihnacht“. Natürlich nicht nur, das wäre ein doch eher kurzes Konzert. Nein: Eingebettet in einen wunderbaren Querschnitt aus dem regulären Programm sorgen die Weihnachtstitel für festlich glänzendes „Glitzertüddelü“ auf dem musikalischen Gabentisch der Candy Kisses. „Und wer die Band kennt weiß, dass dieser zu jeder Jahreszeit gut gefüllt ist“, teilt der Veranstalter in einer Pressenotiz mit.
Von „Be my Baby“ bis „Mele Kalikimaka“
Der erste Einsatz an der Arche

Der erste Einsatz an der Arche

Rethem - Von Fritz Bätje. Großes tut sich im Rethemer Kindergarten, oder genauer gesagt „rund um die Arche“. Es geht um die Erneuerung des Spielplatzes. Das Gelände soll neu eingezäunt, neue Spielgeräte installiert werden. Eine Hecke wurde bereits gepflanzt. Und das alles weitgehend in Eigenleistung.
Der erste Einsatz an der Arche
Ladendieb lässt Beute zurück

Ladendieb lässt Beute zurück

Soltau – Ein Ladendieb wurde am Donnerstag, gegen 15.30 Uhr, beim Verlassen eines Textilgeschäfts Am Alten Stadtgraben in Soltau von Angestellten angesprochen. Der Mann flüchtete, ließ allerdings einen für Diebstähle präparierten Kinderwagen zurück. Darin befanden sich gestohlene Bekleidungsgegenstände im Wert von rund 1 000 Euro, teilt die Polizei mit. Täterbeschreibung: etwa 25 Jahre alt, schlank, südosteuropäische Erscheinung.
Ladendieb lässt Beute zurück
Hohe Nitratwerte in Privat-Brunnen

Hohe Nitratwerte in Privat-Brunnen

Rethem – Der Verein VSR-Gewässerschutz hat mehreren Bürgern in der Samtgemeinde Rethem mitgeteilt, dass ihr Brunnenwasser zu viel Nitrat enthält. Die Menschen hatten im Oktober Proben an einem Informationsstand in Rethem abgegeben. Insgesamt wurde das Wasser von 39 privat genutzten Brunnen aus dem Raum Rethem bis Böhme analysiert. Bei sechs Proben wurde der Grenzwert der deutschen Trinkwasserverordnung von 50 Milligramm pro Liter überschritten. Der VSR-Gewässerschutz sieht einen Grund für die hohen Belastungen in der die intensiven Landwirtschaft. Vertreter der Bauern aus dem hiesigen Bereich sehen allerdings die Einzelproben aus Privatgärten als nicht aussagekräftig an.
Hohe Nitratwerte in Privat-Brunnen
Weihnachtsmarkt am und im Burghof

Weihnachtsmarkt am und im Burghof

Rethem – Ein ganz besonderes Ambiente erleben Besucher auf dem Rethemer Weihnachtsmarkt, der diesmal am Samstag, 30. November, und Sonntag, 1. Dezember, veranstaltet wird. Das Programm, das die Kaufmannschaft aus der Allerstadt präsentiert, lässt keine Wünsche offen.
Weihnachtsmarkt am und im Burghof
Abgelenkt – Handtasche weg

Abgelenkt – Handtasche weg

Walsrode – Eine 23-jährige Frau wurde am Mittwoch auf dem Kaufland-Parkplatz in Walsrode Opfer eines Trickdiebstahls. Nach dem Einkauf sei sie gegen 8.35 Uhr im Fahrzeug sitzend von einer Frau mit Kind angesprochen und abgelenkt worden, so die Geschädigte. Nach dem Gespräch sei die auf dem Beifahrersitz liegende Tasche verschwunden gewesen, schreibt die Polizei. Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 05161/984480 bei der Polizei Walsrode.
Abgelenkt – Handtasche weg
3D-Druck mit Kunststoff aus Cellulose

3D-Druck mit Kunststoff aus Cellulose

Bomlitz – Dr. Roland Bayer, DuPont Nutrition & Biosciences, hat in Bomlitz den Meyer-Galow-Preis für Wirtschaftschemie erhalten. Der Preis der gleichnamigen Stiftung, die bei der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) angesiedelt ist, ist mit 10 000 Euro dotiert.
3D-Druck mit Kunststoff aus Cellulose
Freie Fahrt für Friedhofsentwicklung

Freie Fahrt für Friedhofsentwicklung

Aller-Leine-Tal – Die Vertreter der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der Leader-Region Aller-Leine-Tal versammelten sich zuletzt in Dat Groode Hus in Winsen (Aller) zu ihrer letzten Sitzung des Jahres. Nach einem kurzen Einstieg begann die Beratung der Leader-Förderung von fünf Projekten, die sich vor allem mit Naturschutz, Energie und Soziales/Zusammenleben beschäftigten.
Freie Fahrt für Friedhofsentwicklung
Lafibo spielt Aschenputtel

Lafibo spielt Aschenputtel

Bomlitz – 20 Jungen und Mädchen im Alter zwischen vier und sechs Jahren üben mit Feuereifer an ihrer Choreographie. Die kleinen Tänzer stellen die Täubchen in der Lafibo-Aufführung von Aschenputtel am Samstag und Sonntag, 23. und 24. November, jeweils um 14 und 17 Uhr, in der Oberschule Bomlitz dar.
Lafibo spielt Aschenputtel
Handy entrissen

Handy entrissen

Walsrode – Eine 23-jährige Walsroderin wurde Dienstag, gegen 7.15 Uhr, auf der Danziger Straße Opfer eines räuberischen Diebstahls. Die Frau gab an, dass ihr ein Unbekannter das Smartphone aus der Hand gerissen und sie in ihr offenstehendes Auto geschubst habe, so die Polizei. Der Täter sei in Richtung Bismarkring geflohen. Beschreibung: etwa 175 Zentimeter groß, normale Statur, dunkelblaue oder dunkelgrüne Kapuzenjacke. Der Schaden wird auf rund 1 000 Euro geschätzt. Hinweise an die Polizei Walsrode, Telefon 05161/984480.
Handy entrissen
„Mein Großvater war kein Held“

„Mein Großvater war kein Held“

Walsrode – „Mein Großvater war kein Held. Er war auch kein Gott. Er war ein Mensch mit Fehlern. Aber es war eine heldenhafte Tat.“ Das erzählte Karl Schenk Graf von Stauffenberg am Dienstag vor über 140 Besuchern einer Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, der Rudolf-Bennigsen-Stiftung, der Kreisgruppe Celle der Reservisten und der Gesellschaft für Sicherheitspolitik. Das Thema lautete: „Radikal vs. Extrem – wie viel ,radikal’ muss eine Demokratie ertragen?“.
„Mein Großvater war kein Held“
Rucksack geplündert

Rucksack geplündert

Walsrode – Ein 24-Jähriger, der mit Freundin und seinem Gepäck auf dem Bahnhof Walsrode auf einen Zug gewartet hatte, stellte beim Einsteigen fest, dass sein Rucksack fehlte. Auf dem Bahnsteig war das Gepäckstück bei Abfahrt aus dem Zug heraus nicht zu entdecken. Ein Angehöriger fand schließlich den Rucksack, allerdings ohne Inhalt, schreibt die Polizei. Diebesgut: eine Fotokamera mit Zubehör, eine Spielekonsole und ein Ladekabel. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wird auf rund 850 Euro geschätzt.
Rucksack geplündert
Am 25. November werden in Bäckereien 20.000 besondere Brötchentüten verteilt

Am 25. November werden in Bäckereien 20.000 besondere Brötchentüten verteilt

Dorfmark – Bereits zum 14. Mal findet im Heidekreis ab 25. November eine besondere Aktion statt: 13 Bäckereien verteilen in ihren Verkaufsstellen insgesamt 20.000 ganz besondere Brötchen-Tüten und wenden sich hiermit gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
Am 25. November werden in Bäckereien 20.000 besondere Brötchentüten verteilt
Spielmannszug Rethem gibt Konzert anlässlich des 70-jährigen Bestehens

Spielmannszug Rethem gibt Konzert anlässlich des 70-jährigen Bestehens

Rethem – „Super habt ihr gespielt“ oder „Wow, war das ein Hammer“, waren nur zwei dicke Lobeszitate der Gäste, die in der Rethemer St.-Marien-Kirche das Konzert zum 70-jährigen Bestehen des Spielmannzuges Rethem besucht hatten. Neben anerkennenden Worten gab es reichlich Beifall, und zum Schluss zwei Zugaben.
Spielmannszug Rethem gibt Konzert anlässlich des 70-jährigen Bestehens
Finanzamt Soltau: „Von der Tradition in die Moderne“

Finanzamt Soltau: „Von der Tradition in die Moderne“

Soltau – „Von der Tradition in die Moderne“ – so heißt es beim Finanzamt Soltau, denn zeitgleich mit 100 Jahren Steuerverwaltung in Niedersachsen werden 100 Jahre Finanzamt Soltau gefeiert. Nur in dieser Woche ändert die Behörde die Öffnungszeiten und präsentiert täglich, von 9 bis 12 Uhr, und am Donnerstagnachmittag, von 14 bis 17 Uhr, in einer Ausstellung Dokumente und Exponate.
Finanzamt Soltau: „Von der Tradition in die Moderne“
Publikum so jung wie selten

Publikum so jung wie selten

Rethem – Der Spielmannszug gab anlässlich seines 70-jährigen Bestehens ein Konzert in der St.-Marien-Kirche, zwei Stunden später sorgten Cornelius Fischer sowie „Feathers and Greed“ für Stimmung im Burghof. Die Qual der Wahl stellte sich den meisten Musikfreunden in Rethem eher nicht, denn zu unterschiedlich sind die Musikrichtungen der beiden Gruppen. Den Freunden der Marschmusik dürfte weniger nach Jazzklängen oder Songs von Prince (Purple Rain) zumute gewesen sein.
Publikum so jung wie selten
Mehr Kooperation statt regulativer Eingriffe

Mehr Kooperation statt regulativer Eingriffe

Bad Fallingbostel – Bei den jüngsten Protesten der Landwirte in Hamburg spielte der Heidekreis eine zentrale Rolle. „Die Landwirte aus dem Netzwerk ,Land – schafft – Verbindung’ haben mit ihren Schlepper-Sternfahrten nach Hannover und Hamburg hohe Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft erregt“, sagte Landvolkpressesprecher Cord-Christian Precht bei einem Pressegespräch in Bad Fallingbostel.
Mehr Kooperation statt regulativer Eingriffe
Telefonierend bei Rot über Ampel

Telefonierend bei Rot über Ampel

Walsrode – Die Polizei stellte in Walsrode diverse Autofahrer fest, die ihr Smartphone benutzten. In einem Fall beobachteten zivile Beamten einen 49-jährigen Walsroder, der während der Fahrt im Auto telefonierte. Während die Polizisten ihn verfolgten, um ihn anzuhalten, fuhr der Mann auf die Kreuzung Kirchplatz/Quintusstraße mit einer seit längerer Zeit Rotlicht zeigenden Ampel zu und querte diese, ohne anzuhalten. Nach eigenen Angaben habe er das Rotlicht durch die Ablenkung nicht wahrgenommen, schreibt die Polizei. Fußgänger waren zum Glück nicht auf der Straße.
Telefonierend bei Rot über Ampel
„Wir müssen dankbar sein“

„Wir müssen dankbar sein“

Rethem – Das Gedenken zum Volkstrauertag in Rethem begann mit dem Gottesdienst. Pastor Philipp Wollek gedachte all jener, die Gewalt und Krieg hatten erleiden müssen, aufgrund ihrer Hautfarbe oder Gesinnung Verfolgung ausgesetzt waren oder es noch sind und all derer, die fliehen mussten oder sich auf der Flucht befinden. Es sind Hunderttausende.
„Wir müssen dankbar sein“
Brennendes Auto schnell gelöscht

Brennendes Auto schnell gelöscht

Beetenbrück – Zu einem Fahrzeugbrand kam es am Freitagnachmittag auf der L 190 zwischen Hodenhagen und Beetenbrück. Die Ortsfeuerwehr Düshorn war vor Ort. Bei Ankunft der ehrenamtlichen Helfer stand das Auto im Grünstreifen und brannte im vorderen Bereich in voller Ausdehnung, schreibt die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung. Die Flammen konnten unter Atemschutz schnell gelöscht werden.
Brennendes Auto schnell gelöscht
Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“

Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“

Walsrode – Ramona ist nicht zum ersten Mal schwanger. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie bereits eine Tochter. Die Schwangerschaft der Zwillinge verlief anfangs normal. In der 26. Schwangerschaftswoche (SSW) stellte die niedergelassene Gynäkologin bei einer Routineuntersuchungen fest, dass Ramonas Gebärmutterhals verkürzt war. Ramona: „Mir wurde erklärt, dass dieser sich durch den Druck der beiden Babys öffnen könne, bevor sie für die Geburt bereit sind und eine Frühgeburt droht.“
Welt-Frühgeborenentag: „Ich konnte es gar nicht glauben“
Warnung vor Benzinbettlern

Warnung vor Benzinbettlern

Heidekreis – Bei der Polizei im Heidekreis mehren sich Hinweise aus der Bevölkerung, dass Personen nach Benzin betteln. Dabei sollen sie forsch vorgehen, um Fahrzeuge auf der Straße anzuhalten. In der Regel laufen sie auf Autos zu und täuschen eine Notlage vor, teilt die Polizei mit. In den bekannt gewordenen Fällen soll angeblich das Benzin alle sein und die Ehefrau hochschwanger im Auto sitzen. Sie betteln um Benzin, Bargeld oder möchten mit zu einer Tankstelle genommen werden. Die Polizei rät, nicht auf die Geschichte einzugehen und den Fall sofort zu melden.
Warnung vor Benzinbettlern
Halbseitige Sperrungen ab Montag

Halbseitige Sperrungen ab Montag

Walsrode – Vor wenigen Wochen hatten sich alle Beteiligten dafür ausgesprochen, bis zu einem Neu-/Umbau des Bahnüberganges am Hellteich, dessen Umsetzung durch die Deutsche Bahn Monate, wenn nicht sogar Jahre auf sich warten lassen wird, eine Interimslösung des Begegnungsverkehres von Autos, Radfahrern und Fußgängern herzustellen. Ziel ist es, eine von Elternvertretern der Berufsbildenden Schulen (BBS) und der Grundschule Vorbrück aufgezeigte Gefahrenlage zu minimieren.
Halbseitige Sperrungen ab Montag
Krelinger fürchten um ihren Wald

Krelinger fürchten um ihren Wald

Walsrode/Krelingen – Diese Bürgerversammlung rund um den Entwurf eines neuen Flächennutzungsplanes für die Stadt Walsrode hatte es in sich. Wieder betraf es die Ortschaft Krelingen, dieses kleine Dorf im Autobahndreieck A 7 und A 27, nur unweit vom Nato-Schießplatz entfernt und mit der immer mehr diskutierten Schießanlage der Kreisjägerschaft.
Krelinger fürchten um ihren Wald
Verführerische Marzipan-Modellagen

Verführerische Marzipan-Modellagen

Ohren, Füße, Körper formen für einen Biber oder eine Katze. Diese filigranen Arbeiten rund um das Herstellen von kunstvoll gestalteten Marzipanfiguren vermutet man eigentlich ausschließlich in der Konditorausbildung. Die Bäcker-Azubis im dritten Lehrjahr an den Berufsbildenden Schulen Walsrode erweiterten ihren Horizont und erfuhren in der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk in Hannover Techniken zur Herstellung und Verarbeitung von Marzipan. Schwerpunkte lagen dabei auf dem Einsatz und Umgang mit Modellierwerkzeug. Zudem gab es wertvolle Hinweise zur Gestaltung der Augen, um die kleinen süßen Kunstwerke lebendig erscheinen zu lassen. Gemeinsam mit den BBS-Fachlehrern Karen Klann und Roland Ehlers (2.v.r.) modellierten die angehenden Fachkräfte aus dem Bäckerhandwerk mit verschiedenen Techniken die Figuren. Wer ebenfalls Interesse an einer Ausbildung im Bäckerhandwerk hat, findet unter www.BBS-Walsrode.de oder telefonisch bei Abteilungsleiter Axel Otterstätter unter der Rufnummer 05161/6060 weitere Informationen. RE/Foto: BBS WalSrode
Verführerische Marzipan-Modellagen
8 000. Mitglied im SoVD Heidekreis

8 000. Mitglied im SoVD Heidekreis

Heinrich Helms arbeitet in der Landkreis-Verwaltung und ist für die IT zuständig. Seit vielen Jahren ein zuverlässiger Mitarbeiter, zwingt ihn jetzt eine Krankheit zur Pause. Der 63-Jährige ist laufend in Behandlung und hadert dazu noch mit dem Landessozialamt, das ihm eine Schwerbehinderung nicht bestätigen will.
8 000. Mitglied im SoVD Heidekreis
Spielleute feiern runden Geburtstag

Spielleute feiern runden Geburtstag

Rethem – „70 Jahre und kein bisschen leise“ – so heißt es in diesem Jahr beim Spielmannszug des Schützenvereins Rethem. Der runde Geburtstag ist denn auch Grund genug für die Spielleute, sich mal wieder auf die Bühne zu wagen und sich mit einem Jubiläumskonzert zu präsentieren.
Spielleute feiern runden Geburtstag
Beleidigung: Freispruch vorm Landgericht

Beleidigung: Freispruch vorm Landgericht

Bad Fallingbostel/Verden – Auf den Tag genau drei Jahre nach der ausländerfeindlichen Beleidigung eines Soltauer Stadtrates bei Facebook hat das Landgericht Verden einen 34 Jahre alten Angeklagten aus Bad Fallingbostel freigesprochen. Aufgehoben wurde auf seine Berufung ein Urteil des Amtsgerichts Walsrode vom 26. Februar 2019. Der Berufskraftfahrer war wegen Beleidigung zu 600 Euro Geldstrafe verurteilt worden.
Beleidigung: Freispruch vorm Landgericht
Akustik-Rock mit jungen Musikern

Akustik-Rock mit jungen Musikern

Rethem – Einen Abend mit jungen, talentierten Musikern, die mit ihren Stimmen und ihrer Musik überzeugen, veranstaltet der Burghof-Verein am Samstag, 16. November, ab 20 Uhr, im Rethemer Burghof-Gewölbe. Einlass ist ab 19.30 Uhr.
Akustik-Rock mit jungen Musikern
„Wir werden viel basteln müssen“

„Wir werden viel basteln müssen“

Altenboitzen – Die aus England erworbene Dampflok ist in Altenboitzen eingetroffen. Das teilte Carsten Recht von der Böhmetalbahn mit. „Wir waren völlig überrascht, als wir am Sonntag die Information erhielten, dass der Bausatz der Bahn nun vom augenblicklichen Besitzer, einem Engländer aus Canterbury, bereits am Montag zu uns kommen sollte“, so Recht.
„Wir werden viel basteln müssen“
Trickdiebe stehlen Börse

Trickdiebe stehlen Börse

Soltau – Eine 65-jährige Frau wurde am Samstag, gegen 19.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes Opfer eines Trickdiebstahls. Während ein Täter die Frau am Heck ihres Wagens ablenkte, muss eine weitere Person die Geldbörse aus dem Auto gestohlen haben. Das Opfer hatte eine Tasche mit Einkäufen und dem Portemonnaie auf dem Beifahrersitz abgestellt, teilt die Polizei mit. Der Schaden wird auf rund 150 Euro geschätzt. Hinweise zur Tat an die Polizei Soltau, Telefon 05191/93800.
Trickdiebe stehlen Börse
Immer was los auf der Tanzfläche

Immer was los auf der Tanzfläche

Dorfmark – „Play that Good Old Rock'n'Roll“. An die 300 Musikfans fühlten sich am Samstagabend beim Konzert von „Jens and Friends“ sowie der Formation „Feelsaitig“ im Dorfmarker Gasthaus Zur Post in die 60er- und 70er-Jahre zurückversetzt. Das war die Zeit der Kinks, Shadows und Searchers, der Rolling Stones und Beatles. Mit Stücken wie „Apache“, „Blue Suede Shoes“ oder „Hold Tight“, letzteres von „Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich“, heizten die beiden Bands ihr zahlenmäßig großes Publikum an.
Immer was los auf der Tanzfläche
Einmaliges Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover in Krelingen

Einmaliges Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover in Krelingen

Walsrode/Krelingen – Bundeskanzlerin Angela Merkel wird zwar nicht zu dieser einmaligen Gemeinschaftsveranstaltung der Stadt Walsrode mit der Bundespolizei am Donnerstag, 9. Januar 2020, in die Heinrich-Kemner-Halle nach Krelingen kommen. „Sie hat wegen Terminschwierigkeiten absagen müssen“, so Stadtsprecher Klaus Bieker.
Einmaliges Benefizkonzert des Bundespolizeiorchesters Hannover in Krelingen
Berauschter E-Scooter-Fahrer

Berauschter E-Scooter-Fahrer

Schneverdingen – Polizisten kontrollierten am Montagvormittag auf der Bahnhofstraße zwei Schneverdinger, die mit E-Scootern unterwegs waren. Beide zeigten Auffälligkeiten, sodass der Verdacht bestand, dass sie Drogen konsumiert hatten. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an, untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein. Auch für Fahrer von E-Scootern gelten dieselben Vorschriften, wie beispielsweise für Autofahrer, so ein Polizeisprecher.
Berauschter E-Scooter-Fahrer
Brennendes Auto

Brennendes Auto

Behringen – In der Behringer
Brennendes Auto
Feuer im Heizungskeller

Feuer im Heizungskeller

Walsrode – Mit einer groß angelegten Brandschutzübung der Freiwilligen Ortsfeuerwehren aus Walsrode und Honerdingen hat die Bundespolizei am Donnerstagabend in ihrer Unterkunft an der Schulstraße die neue Brandschutzverordnung getestet, die seit kurzer Zeit auf dem Gelände der Bundespolizei gilt.
Feuer im Heizungskeller
Aufmerksamkeit für die Kinder

Aufmerksamkeit für die Kinder

Böhme – Der Kindergarten in Böhme liegt direkt an der Landesstraße 159, aus Ahltenwahlingen kommend kurz nach dem Ortseingang. Die Einrichtung befindet sich hinter einer dichten Hecke in einem etwas zurückliegenden Haus. Für Außenstehende ist der Kindergarten kaum zu erkennen. Das sehen einige Eltern als Problem, da Verkehrsteilnehmer an dieser Stelle nicht mit Kindern rechneten. Autofahrer seien aufmerksamer, wenn Schilder oder Verkehrsinseln vorhanden seien.
Aufmerksamkeit für die Kinder

Dieb beißt Mitarbeiter

Bad Fallingbostel – Ein Ladendieb verletzte am Mittwoch einen Mitarbeiter eines Lebensmittelgeschäfts in Bad Fallingbostel, Am Kirchplatz, durch einen Biss in den Arm. Gegen 18.45 Uhr hielt der 35-Jährige den 22-jährigen Täter fest, der Alkohol und Deodorant unter seiner Bekleidung versteckt hatte. Um sich zu befreien und das Stehlgut nicht herausgeben zu müssen, verletzte der Dieb den Mann durch einen Biss in den rechten Unterarm, schreibt die Polizei. Der Verletzte musste vom Rettungsdienst behandelt werden.
Dieb beißt Mitarbeiter