Ressortarchiv: Heidekreis

Mitreißendes Neujahrskonzert des Bundespolizeiorchesters

Mitreißendes Neujahrskonzert des Bundespolizeiorchesters

Walsrode – Als Dirigent Matthias Wegele gemeinsam mit der Opernsängerin Franziska Abram zum Abschluss eines fantastischen Neujahrskonzertes mit dem Bundespolizeiorchester Hannover gemeinsam sang und tanzte, gab es selbst bei den über 700 Zuschauern in der fast ausverkauften Walsroder Stadthalle kein Halten mehr: Begeisterter Applaus und Bravo-Rufe ertönten.
Mitreißendes Neujahrskonzert des Bundespolizeiorchesters
Borkenkäfer, Düngeverordnung und Internet „bis zur letzten Milchkanne“

Borkenkäfer, Düngeverordnung und Internet „bis zur letzten Milchkanne“

Altenwahlingen – Schnelles Internet müsse es in Deutschland ja „nicht bis zur letzten Milchkanne“ geben, hatte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek im November gesagt. Dafür hat sie seitdem pausenlos harte Kritik, auch von vielen Parteifreunden, einstecken müssen. In Altenwahlingen gab es jetzt noch mal einen drauf.
Borkenkäfer, Düngeverordnung und Internet „bis zur letzten Milchkanne“
Silke Eggert holt sich den ersten Platz beim Weihnachtsgewinnspiel

Silke Eggert holt sich den ersten Platz beim Weihnachtsgewinnspiel

Rethem – Mehr als 9 000 Gewinnkarten waren beim Weihnachtsgewinnspiel der Rethemer Werbegemeinschaft abgegeben worden. „Es ist ein Beweis dafür, dass die Kunden anerkennen, dass sie hier gut bedient werden“, mutmaßte Heiner Gümmer (Mitte). Sogar von auswärts seien viele Leute in der Allerstadt zu Gast, wie die Gewinnkarten beweisen.
Silke Eggert holt sich den ersten Platz beim Weihnachtsgewinnspiel
Stadtbücherei ist barrierefrei und „fast perfekt geworden“

Stadtbücherei ist barrierefrei und „fast perfekt geworden“

Walsrode/Heidekreis – Viel Lob von den Hauptverantwortlichen des SoVD-Kreisverbandes konnte sich Walsrodes „Stadtarchitektin“ Kerstin Heßland bei einer Ortsbesichtigung der neugestalteten Stadtbücherei abholen. 
Stadtbücherei ist barrierefrei und „fast perfekt geworden“
Serengeti-Park baut ein neues Restaurant - Der Richtkranz hängt schon

Serengeti-Park baut ein neues Restaurant - Der Richtkranz hängt schon

Hodenhagen – Von Klaus Müller. Fast hätte sich Serengeti-Park-Geschäftsführer Fabrizio Sepe ein eigenes großartiges Geschenk gemacht, aber dann lud er nur einen Tag nach seinem Geburtstag zu einem ganz besonderen Richtfest in den überwinternden Park ein: Mit dem Restaurant Manyara entsteht direkt am Victoria See wohl eines der aufwendigsten Einzelprojekte, die der Park je umgesetzt hat. „Abenteuer macht hungrig – so geht es auch den Gästen bei uns im Serengeti-Park. Und darum bauen wir ein neues, modernes und großzügig gestaltetes Restaurant, das ab April geöffnet haben wird“, kündigt Sepe einer ansehnlichen Besucherschar, die zum Richtfest gekommen war, an.
Serengeti-Park baut ein neues Restaurant - Der Richtkranz hängt schon
Unfall auf der A7: 48-Jähriger schwer verletzt

Unfall auf der A7: 48-Jähriger schwer verletzt

Bad Fallingbostel - Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer wurde am Mittwoch bei einem Unfall auf der A7 in Richtung Hamburg schwer verletzt.
Unfall auf der A7: 48-Jähriger schwer verletzt
Vogelpark Walsrode erwacht aus seiner Winterpause 

Vogelpark Walsrode erwacht aus seiner Winterpause 

Walsrode – Der Countdown für die neue Saison im Vogelpark Walsrode läuft, und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Am Samstag, 23. März, 10 Uhr, öffnet die Anlage nach viereinhalb Monaten Winterpause wieder ihre Türen.
Vogelpark Walsrode erwacht aus seiner Winterpause 
Ausbau der Quintusstraße ist 2021 möglich

Ausbau der Quintusstraße ist 2021 möglich

Walsrode/Verden – Eine der am stärksten befahrenen Straßen im Heidekreis, die Quintusstraße in Walsrode, die aus Richtung Honerdingen in die Stadt fließt, wird nun endlich erneuert. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr auf Anfrage dieser Zeitung mitteilte, sei aufgrund des anstehenden Planfeststellungsverfahrens für diesen Bereich ein Baubeginn allerdings frühestens in 2021 denkbar.
Ausbau der Quintusstraße ist 2021 möglich
Schuss in Bad Fallingbostel - Mann feuert nach Streit auf 46-Jährigen

Schuss in Bad Fallingbostel - Mann feuert nach Streit auf 46-Jährigen

Bad Fallingbostel - Schuss in Bad Fallingbostel - ein Mann soll am Dienstagvormittag im Bereich der Vogteistraße auf einen anderen Mann geschossen haben. Polizisten nahmen den Schützen daraufhin fest. Das 46 Jahre alte Opfer blieb unverletzt.
Schuss in Bad Fallingbostel - Mann feuert nach Streit auf 46-Jährigen
Eine Region voller Hoffnung

Eine Region voller Hoffnung

Bierde – Städte und Gemeinden appellieren, Brandschützer, Sportler, Politiker, Verbände und Organisationen sind auf den Beinen. Selten hat eine Typisierung ein solches Echo ausgelöst, wie für die sechsjährige Kiana-Lina aus Bierde. Sie hat Blutkrebs. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist sie auf eine Stammzellspende angewiesen.
Eine Region voller Hoffnung
Diebe auf Baustellen

Diebe auf Baustellen

Heidekreis – Im Verlauf der vergangenen zweieinhalb Wochen entwendeten Unbekannte von einer Baustelle am Hartemer Weg in Bad Fallingbostel drei Baugerüste im Wert von rund 6 200 Euro. Etwa im gleichen Zeitraum stahlen Diebe 15 Schalungsträger im Wert von 1 500 Euro von einer Baustelle an der K 148 in Walsrode. Auch in Lindwedel schlugen die Täter der Polizei zufolge zu. Auf einer Baustelle an der L 190 hebelten sie fünf Container auf und entwendeten Werkzeuge und Maschinen. Hier ist die Schadenshöhe noch nicht bekannt. Hinweise an die Polizei in Bad Fallingbostel, Walsrode oder Schwarmstedt.
Diebe auf Baustellen
Heide Park Resort ohne Strohhalme aus Plastik

Heide Park Resort ohne Strohhalme aus Plastik

Soltau – Die EU hat das Plastikverbot ab 2021 beschlossen. Das Heide Park Resort verzichtet schon ab diesem Jahr der Umwelt zuliebe auf Strohhalme aus Plastik.
Heide Park Resort ohne Strohhalme aus Plastik
Historisches Holz aus der Zeit von Kaiser Barbarossa aufgetaucht

Historisches Holz aus der Zeit von Kaiser Barbarossa aufgetaucht

Soltau – Als besonderer Glücksgriff hat sich das vor neun Jahren bei einer Baumaßnahme an der Böhme in Soltau geborgene Holz erwiesen. Das Salzmuseum Soltau mit Inhaber Wilfried Worch-Rohweder hatte zwei Proben aus den gut erhaltenen Fundstücken von Experten des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin untersuchen lassen, um das Alter des Holzes festzustellen. Die Fachleute kamen zu dem erhofften Ergebnis: Die Eichenstämme stammen aus dem 12./13. Jahrhundert.
Historisches Holz aus der Zeit von Kaiser Barbarossa aufgetaucht
Sechsjährige Kiana an Blutkrebs erkrankt

Sechsjährige Kiana an Blutkrebs erkrankt

Bierde – Hodenhagens Samtgemeinde-Bürgermeister Karsten Niemann hat sich bereits typisieren lassen, für eine frühere Aktion, Samtgemeinde-Bürgermeister Cord-Brün Voige aus Rethem auch und Karl-Gerd Tamcke, Bürgermeister der Gemeinde Hodenhagen, würde es wieder tun. „Aber leider bin ich dazu jetzt schon zu alt.“ Die Bürgermeister der Gemeinden rund um Bierde gemeinsam mit Böhmes Ratsvorsitzendem Gert Jastremski und dem Landtagsabgeordneten Sebastian Zinke zeigen Teamgeist, als es am Samstagnachmittag im Dorfgemeinschaftshaus des 300 Einwohner großen Ortes darum geht, eine Typisierungsaktion für die an Blutkrebs erkrankte sechsjährige Kiana-Lina zu unterstützen. Das kleine Mädchen ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine Stammzellspende angewiesen.
Sechsjährige Kiana an Blutkrebs erkrankt
Stadtsanierung Rethem: Vieles dreht sich um den Ratskeller und die Mühlenstraße

Stadtsanierung Rethem: Vieles dreht sich um den Ratskeller und die Mühlenstraße

Rethem – Von Erika Wennhold. Die Mühlenstraße in Rethem kann ohne Zweifel als Kleinod bezeichnet werden. Abseits der viel befahrenen Ortsdurchfahrt herrscht hier Ruhe, schmiegen sich historische Giebel aneinander, zeugen leer geräumte Schaufensterscheiben von einer Umtriebigkeit, die es hier schon länger nicht mehr gibt.
Stadtsanierung Rethem: Vieles dreht sich um den Ratskeller und die Mühlenstraße
Serie: Die Geschichte der Rethemer Brücken - Zweiter Teil

Serie: Die Geschichte der Rethemer Brücken - Zweiter Teil

Rethem - Von Fred Raczkowski. Es ist ein Bild, das fast jeder Rethemer kennt: Der Merian-Stich aus dem Jahre 1654 zeigt die wohl bekannteste historische Darstellung einer Allerbrücke in Rethem. Dabei handelt es sich jedoch um bereits die dritte der neun Brücken, die erste dürfte schon um 1300 gebaut worden sein. Um diese Anfänge der Brückenbauzeit geht es im zweiten Teil der Artikelfolge aus Anlass der geplanten Neubauten.
Serie: Die Geschichte der Rethemer Brücken - Zweiter Teil
„Stolz auf unsere kleine Wehr“

„Stolz auf unsere kleine Wehr“

Frankenfeld – „Heute leite ich zum vorletzten Mal eine Jahreshauptversammlung. In 365 Tagen bin ich weg“, teilte Frankenfelds Ortsbrandmeister Andreas Pugner seinen Kameraden mit. Ende 2019 sind es dann insgesamt 24 Jahre, die er die Frankenfelder Wehr geführt hat.
„Stolz auf unsere kleine Wehr“
Freundeskreis Angels Walsrode für Süchtige und deren Angehörige offen

Freundeskreis Angels Walsrode für Süchtige und deren Angehörige offen

Walsrode – Private und berufliche Sorgen, Ängste, Leichtsinn, Gruppenzwang – die Wege in eine Sucht sind vielfältig. Genau so wie die Dinge, mit denen die Menschen sich betäuben, sich berauschen. Synthetische Drogen, Sport, Glücksspiel, Sex, Alkohol und vieles mehr. Zahlreiche Abhängige kommen von selbst nicht mehr aus dieser Falle heraus. Sie brauchen Hilfe. Und die bekommen sie unter anderem beim Freundeskreis Angels Walsrode. Eine Gruppe, die seit sechs Jahren besteht.
Freundeskreis Angels Walsrode für Süchtige und deren Angehörige offen
Einsätze in der Silvesternacht unter Böller-Bewurf

Einsätze in der Silvesternacht unter Böller-Bewurf

Heidekreis – Der letzte Tag des Jahres versetzt die Feuerwehren regelmäßig in erhöhte Alarmbereitschaft. Auch jetzt mussten die Freiwilligen Feuerwehren im Heidekreis zu diversen Einsätzen ausrücken, wie Thomas Klamet, der stellvertretende Pressesprecher der Kreisfeuerwehr im Abschnitt Süd, berichtete.
Einsätze in der Silvesternacht unter Böller-Bewurf
Nach der Party ist am Burghof vor der Party

Nach der Party ist am Burghof vor der Party

Rethem – Zum Glück war ein Wind aufgekommen und hatte die Nebelschwaden vertrieben, die zumindest am Morgen noch über dem Allertal gehangen hatten. So konnte das Silvesterfeuerwerk am Londypark doch noch zum erhofften Spektakel werden. Aus nah und fern waren wieder die Zuschauer herbeigeströmt. Wie viele es insgesamt waren, lässt sich schwer sagen.
Nach der Party ist am Burghof vor der Party