Ressortarchiv: Heidekreis

Hilde, Philip und Karl: „Verrückt nach Paris“

Hilde, Philip und Karl: „Verrückt nach Paris“

Rethem - Das Winterkino im Burghof Rethem zeigt am Mittwoch, 3. Dezember, um 20 Uhr, die Komödie „Verrückt nach Paris“ aus dem Jahr 1999.
Hilde, Philip und Karl: „Verrückt nach Paris“
Die Mitglieder zieht es nicht in die Ferne

Die Mitglieder zieht es nicht in die Ferne

Rethem - Um die Geduld nicht zu strapazieren gab es zum ersten Mal seit Jahren auf der Jahreshauptversammlung des Rethemer Kulturringes keinen kulturellen Beitrag. Erster Vorsitzender Gerhard Zahmel begann deshalb auch gleich nach der Gulaschsuppe mit seinem Jahresbericht, der hauptsächlich aus der Rekapitulation des letztjährigen Terminkalenders bestand. Er erinnerte an zahlreiche Veranstaltungen, die der Kulturring besucht hatte, die meisten in Bremen und Hannover. So sahen die Mitglieder unter anderem Don Carlos in Bremen, Harald and Maude im Celler Schlosstheater, erlebten ein Meisterkonzert in der Bremen Glocke. Nicht alle Ausflüge waren so besucht, wie erhofft, doch im Großen und Ganzen zeigte Gerhard Zahmel sich zufrieden.
Die Mitglieder zieht es nicht in die Ferne
„Mut –Vom Hasen zum Löwen“

„Mut –Vom Hasen zum Löwen“

Walsrode - Lisa Fitz, renommierte Kabarettistin bringt es auf den Punkt: Was den Menschen in Zeiten von Banken- und Staatspleiten, Wut- und Hartz-Vier-Bürgern, Pisastudien und im Alltag fehlt, ist der Mut. Sie bringt dem Publikum eines näher: Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm.
„Mut –Vom Hasen zum Löwen“
Weihnachtsmarkt in Rethem

Weihnachtsmarkt in Rethem

Am und im Burghof Rethem gibt es zwei Tage lang ein buntes Angebot - vom Glühwein über Pralinen, Selbstgenähtes und mehr. Auf der Bühne präsentieren sich Rethemer Musikgruppen.
Weihnachtsmarkt in Rethem
Winter-Eis und Glühwein

Winter-Eis und Glühwein

Rethem - Knackig kalt war es am Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in Rethem. Und endlich einmal hatten diejenigen, die immer stöhnen, dass es für Glühwein ja viel zu warm ist, nichts zu meckern. Im Gegenteil. Heiße Becher ließen sich hervorragend zum Händewärmen verwenden. Und davon machten die Besucher regen Gebrauch. Die stimmungsvoll dekorierten und beleuchteten Holzhütten sorgten für das passende weihnachtliche Ambiente.
Winter-Eis und Glühwein
Abi-Party GBS im Studio 78 in Walsrode

Abi-Party GBS im Studio 78 in Walsrode

Das "Berufliche Gymnasium Soltau" läd zur Shot Night. Sambuca 1 € Licor43 1 € Frangelico 1 € Jim Beam Rad Stag 1 € Nightline zum Studio78 Nightline Soltau Abfahrtszeiten siehe auf www.studio78.de Discobus Nightline S
Abi-Party GBS im Studio 78 in Walsrode
„Meine Tür ist immer offen“

„Meine Tür ist immer offen“

Borstel - Seit September dieses Jahres hat die Kindertagesstätte in Borstel eine neue Leiterin. Andrea Brandt hat die Aufgaben von Vorgängerin Heike Bleckwehl-Hillmann übernommen. „Es ist gleichzeitig ein Zurückkommen und eine neue Herausforderung“, freut sich Brandt. Bereits vor 20 Jahren arbeitete sie sechs Monate lang als Erzieherin in Dauelsen. „Seitdem war ich irgendwie immer verbunden mit der Stadt Verden.“
„Meine Tür ist immer offen“
Besucher von Beginn an in guter Stimmung

Besucher von Beginn an in guter Stimmung

Rethem - „Ich hoffe, Sie zeigen sich heute spendabel“, ermunterte Ulrich Förster, Leiter der Oberschule Rethem, die Besucher des Adventbasars gestern Nachmittag. Und das aus einem besonderen Grund: Der Erlös dient einer guten Sache. Er geht an das Kinderhospitz Löwenherz sowie den ambulanten Hospizdienst des Heidekreises. „Angesichts des großen Andrangs vermute ich, dass wir Ihnen im vergangenen Jahr gefehlt haben“, mutmaßte Förster. 2013 hatte das Sommerfest Vorrang gehabt, beide Veranstaltungen wechseln sich ab. Pünktlich um 16 Uhr hatte das Schulorchester unter Leitung des Rektors mit „Jingle Bells“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ den Basar eröffnet. Viele Eltern waren allerdings schon früher gekommen, um sicherzustellen, dass ihnen ja nichts entging. Der Auftakt konnte jedenfalls allen Verkäufern Mut machen. Die Waffeleisen glühten, in der Cafeteria duftete es nach Gebäck und Kaffee, die Stimmung hätte nicht besser sein können.
Besucher von Beginn an in guter Stimmung
„Keene Langewiel in Sicht“

„Keene Langewiel in Sicht“

Altenwahlingen - Gudrun Fischer-Santelmann veröffentlicht ein Buch mit 55 Kurzgeschichten auf Platt. Der Titel kündigt Unterhaltsames an: „Keene Langewiel in Sicht“,
„Keene Langewiel in Sicht“
Parkendes Auto beschädigt

Parkendes Auto beschädigt

Soltau - Ein Unbekannter beschädigte am Sonnabend, 22. November, zwischen 9 und 14.20 Uhr, mit seinem Auto einen blauen Opel Astra, der an der Straße Trift in Fahrtrichtung Weidendamm in Soltau abgestellt war. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Parkendes Auto beschädigt
Am besten drei Geräte

Am besten drei Geräte

Häuslingen - „Wir hoffen zwar, dass wir das Gerät nicht brauchen, doch sicherheitshalber sollten wir es griffbereit haben“, umschrieb Harald König von der Bürgerherzinitiative, die er als verlängerten Arm des Städte- und Gemeindebundes bezeichnete, den Grund dafür, dass Defibrillatoren immer mehr vom öffentlichen Bewusstsein erfasst werden. Erfreulich viele Besucher waren zur Informationsveranstaltung der Initiative in den Gemeinderaum Häuslingen gekommen.
Am besten drei Geräte
Es gibt noch viel zu tun in der Stadt

Es gibt noch viel zu tun in der Stadt

Rethem - Die Gruppe „Grünes Rethem“ traf sich zum Jahresabschluss bei Kaffee und Kuchen im Burghof Rethem. Inge Boehnke und Marika Iversen-Daube hatten den gemütlichen Nachmittag organisiert. Neben dem städtischen Bürgermeister und Vorsitzenden des Burghofvereins Frank Leverenz begrüßte Inge Boehnke die Awo, vertreten durch das Ehepaar Heusohn, und 24 Aktive mit ihren Ehepartnern.
Es gibt noch viel zu tun in der Stadt
Interessantes für Groß und Klein im Angebot

Interessantes für Groß und Klein im Angebot

Walsrode - Weihnachten naht mit Riesenschritten, und das Team des Heidemuseums trifft die letzten Vorbereitungen für den siebten Adventsmarkt, morgen, 29., und Sonntag, 30. November. Eröffnet wird die Veranstaltung morgen, um 14 Uhr, von Bürgermeisterin Helma Spöring. Am Sonntag können die Besucher von 11 bis 18 Uhr bummeln.
Interessantes für Groß und Klein im Angebot
Rethemer Schüler basteln für den Basar am Freitag

Rethemer Schüler basteln für den Basar am Freitag

Rethem - „So könnte es hier öfter sein“, lautete die einhellige Meinung der Rethemer Oberschüler. In vielen Klassen stand der Mittwochvormittag im Zeichen der Vorbereitung des Adventsbasars, der morgen, ab 16 Uhr, im Forum, auf den Gängen und teilweise auch in den Klassenräumen der Schule veranstaltet wird. Die Jungen und Mädchen sägten, hämmerten, klebten und versprühten Silberlack. Es entstanden Krippen, Vogelhäuschen, Ketten, Gebinde aus Naturmaterial wie Birkenreisig, Korkenzieherhasel und Weiden sowie natürlich Winterkränze. Freitag wird es außerdem jede Menge Gebäck geben – Kekse und Waffeln sowie in der Cafeteria natürlich auch Kaffee und Torte. Lehrer und Schüler hoffen auf einen guten Umsatz, denn den Reinerlös will man für einen, genau genommen sogar zwei gute Zwecke spenden. Die eine Hälfte geht wie in jedem Jahr an das Kinderhospiz Löwenherz, die andere Hälfte kommt dem Ambulanten Hospitzdienst des Heidekreises zugute.
Rethemer Schüler basteln für den Basar am Freitag
Erneuerung der Rechenanlage

Erneuerung der Rechenanlage

Rethem - Die Rechenanlage auf der Kläranlage Rethem wurde im November erneuert. Die vorhandene, die seit 1993 ihren Dienst verrichtet hatte, wurde durch eine moderne Rechenkompaktanlage ersetzt.
Erneuerung der Rechenanlage
780000 Euro für die Egra

780000 Euro für die Egra

Rethem - „Wir werden noch in dieser Efre-Förderperiode eine Zuwendung in Höhe von 780000 Euro erhalten“, sagt Dieter Moll, Geschäftsführer der Egra. „Darüber sind wir sehr glücklich.“ Am Dienstag erhielt er den Anruf des Wirtschaftsministeriums in Hannover mit der Zusage.
780000 Euro für die Egra
Berufliche Qualifizierung in Teilzeit als Chance

Berufliche Qualifizierung in Teilzeit als Chance

Walsrode - Die BBS Walsrode bieten ab 2015 eine verkürzte Berufsfachschule für Sozialassistenten an. Es sei erst das zweite Angebot in Niedersachsen dieser Art, berichtete der Schulleiter der Berufsbildenden Schulen Walsrode (BBS), André Kwiatkowski, in einem Pressegespräch.
Berufliche Qualifizierung in Teilzeit als Chance
58-Jährige überfallen

58-Jährige überfallen

Bomlitz - Zu einem Raubüberfall kam es am Dienstagabend in der Cordinger Straße in Bomlitz
58-Jährige überfallen
Situation bleibt angespannt

Situation bleibt angespannt

Rethem - „Die finanzielle Lage ist weiterhin angespannt“, sagte Verwaltungschef Cort-Brün Voige, als er gemeinsam mit Kämmerer Wolfgang Dehning die Haushaltsentwürfe 2015 für Samtgemeinde und Stadt Rethem vorstellte.
Situation bleibt angespannt
Erster Kontakt zu Betroffenen

Erster Kontakt zu Betroffenen

Walsrode - „An wen kann ich mich wenden?“, heißt seit 1999 eine feste Veranstaltung, auf der Institutionen und Selbsthilfegruppen immer am letzten Freitag im November in den Berufsbildenden Schulen Walsrode über ihre Arbeit informieren. In diesem Jahr ist der Termin am 28. November.
Erster Kontakt zu Betroffenen
Marlen Wöhlk als eifrigste Sportlerin ausgezeichnet

Marlen Wöhlk als eifrigste Sportlerin ausgezeichnet

Rethem - Das Winterhallentraining starteten die Nachwuchsleichtathleten des SV Viktoria Rethem mit der Ehrung ihrer eifrigsten Sportler. Bei der Auszeichnung ist entscheidend, wie oft der Betreffende zum Training gekommen ist und an wie vielen Wettkämpfen er teilgenommen hat. Diesmal war es eine der Jüngsten, die vorn landete: Marlen Wöhlk (l.) aus Frankenfeld. Sie setzte sich gegen Vorjahressieger Hannes Winkler (r.), Rethem, durch. Auf Platz drei und dem geteilten vierten Platz landeten die Zwillinge Lilly und Nele Hoffmann aus Häuslingen, Julia Dammann aus Böhme wurde ebenfalls Vierte, 6. Alicia Moheit, Rethem-Moor, 7. Amy Szwajkiewicz, Rethem, 8. Annalena Röpe, Böhme, und Justin Oestmann, Rethem, 10. Luisa Gärtner, Böhme. Sie erhielten kleine Sachpreise. Außerdem überreichte Spartenleiter Fritz Bätje Medaillen für das gute Abschneiden bei den Rundenwettkämpfen. Gold schafften Hannes Winkler, Rethem, Jannes Ossadnik, Häuslingen, und Lotta Vulsiek, Blankemühlen. Silber: Raik Sündermann und Lilly Schnabel. Bronze: Virginia Sauer, Jule Timrott und Kristin Feldmann.
Marlen Wöhlk als eifrigste Sportlerin ausgezeichnet
Verlässlichkeit für Landwirte gefordert

Verlässlichkeit für Landwirte gefordert

Krelingen - Verlässliche Rahmenbedingungen für Landwirte forderte der ehemalige niedersächsische Ministerpräsident David McAllister beim 26. Krelinger Bauerntag von der Landesregierung. Das derzeit zu beobachtende Misstrauen seitens der Politik gegenüber Landwirten sei nicht gerechtfertigt. Viele Landwirte gingen zum Beispiel bei der Tierhaltung bereits über die gesetzlichen Bestimmungen heraus. Zudem seien die komplexen Zusammenhänge in der Landwirtschaft für viele nicht verständlich und bewirkten eine starke Verunsicherung auf dem Lande.
Verlässlichkeit für Landwirte gefordert
Mit Pauken und Trompeten

Mit Pauken und Trompeten

Uetzingen - Das Projekt „Heidedragoner“ nimmt Form an. Vor einem Jahr hatten sich Amateurmusiker, ehemalige Instrumentalisten der britischen Armee und der Bundeswehr sowie einstige Mitglieder des berittenen norddeutschen Trompeterkorps‘ zusammengefunden, um das Ensemble ins Leben zu rufen. 200 Gäste machten sich am Sonntag in der Reithalle der Familie Samson in Uetzingen ein Bild davon, wie weit die Arbeit fortgeschritten ist.
Mit Pauken und Trompeten
24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Soltau - Ein 24 Jahre alter Hemslinger ist am Montag bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 71 in Höhe Stübeckshorn schwer verletzt worden.
24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
BBS: Schulleiterin aus Bulgarien hospitiert

BBS: Schulleiterin aus Bulgarien hospitiert

Walsrode - Der „pädagogische Austauschdienst der ständigen Kultusminister-Konferenz“ (PAD) machte es möglich, dass die Leiterin des Bertolt-Brecht-Gymnasiums in Pasarzhik bei Sofia, Velka Nedyalkova, für drei Wochen zu Gast an den Berufsbildenden Schulen Walsrode sein kann. Sie gibt an ihrem Heimatgymnasium unter anderem Deutschunterricht und hat deshalb bei der Verständigung mit BBS-Leiter André Kwiatkowski und seinem Kollegium keine Probleme.
BBS: Schulleiterin aus Bulgarien hospitiert
„Have Fun“ im Burghof

„Have Fun“ im Burghof

Rethem - Von Lea Gottschalk. Bereits zum siebten Mal waren am Wochenende die fünf jungen Männer der Gruppe „Vocaldente“ zu Gast in Rethem. Die Sänger werden als „Deutschlands bester A-capella-Export“ bezeichnet.
„Have Fun“ im Burghof
Bratwurst, Musik und Hobbykunst

Bratwurst, Musik und Hobbykunst

Rethem - In Rethem und Umgebung weihnachtet es bereits an allen Ecken und Enden. Basare, Adventsausstellungen und am Wochenende der Weihnachtsmarkt: alles Anzeichen, dafür, dass das Fest nicht mehr weit ist.
Bratwurst, Musik und Hobbykunst
Gesang mit Körpereinsatz

Gesang mit Körpereinsatz

Rethem - Zum zweitenmal veranstaltete das A-cappella-Quintett Vocaldente im Vorfeld seines ersten von zwei abendlichen Konzerten einen Workshop im Rethemer Burghof. 30 Interessenten hatten sich angemeldet und werden es nicht bedauert haben, denn die fünf Herren sind nicht nur äußerst sympathisch – sie haben auch richtig was auf dem Kasten.
Gesang mit Körpereinsatz
Abiparty in Walsrode

Abiparty in Walsrode

Abiparty No. 1: Flying Hirsch - Die Jagd Beginnt Wir, der 13. Jahrgang des Beruflichen Gymnasium Walsrode, wollen mit euch unsere erste Abiparty starten & es so richtig krachen lassen! Unsere Jagd auf das Abi beginnt und das wollen wir so richtig
Abiparty in Walsrode
Die Zwanziger Jahre

Die Zwanziger Jahre

Walsrode - „Die Zwanziger Jahre – eine musikalische Reise aus gar nicht so goldner Zeit“, haben Gesangsschüler von Christiane Artisi ihre Revue beschrieben, die sie heute, 22. November, um 18 Uhr, in der Aula des Gymnasiums Walsrode aufführen.
Die Zwanziger Jahre
Wasserpreis steigt um drei Cent

Wasserpreis steigt um drei Cent

Walsrode - Die Wirtschaftsprüfer bescheinigten dem Wasserversorgungsverband Landkreis Fallingbostel auf der jüngsten Versammlung eine ordentliche Haushaltsführung und solide Bewirtschaftung der Anlagen. Das Ergebnis war und ist ein günstiger Wasserpreis für die Verbraucher. Um bei gesunden Kostenstrukturen zu bleiben, hob die Verbandsversammlung allerdings auf Vorschlag von Geschäftsführer Martin Hack für 2015 den Wasserpreis pro Kubikmeter um 3 Cent auf 1,42 Euro an. Grund: Das Land hat die Wasserentnahmegebühr angehoben.
Wasserpreis steigt um drei Cent
Neues und Bewährtes

Neues und Bewährtes

Rethem - Weihnachten naht – da ist eine gründliche Vorbereitung Pflicht, finden die Organisatoren des Rethemer Weihnachtsmarktes am und im Burghof und haben allerhand auf die Beine gestellt.
Neues und Bewährtes
Jährlich 53500 Megawattstunden Strom

Jährlich 53500 Megawattstunden Strom

Düshorn - Die Green Gecco GmbH & Co. KG hat gestern den Windpark Düshorner Heide in Walsrode offiziell eingeweiht. Damit hat das Gemeinschaftsunternehmen aus 29 Stadtwerken und RWE Innogy den fünften Onshore-Windpark in Betrieb genommen und das bestehende Portfolio um 26 auf mehr als 80 Megawatt installierte Leistung erweitert, heißt es in der Pressemitteilung.
Jährlich 53500 Megawattstunden Strom
Bürgermeister Voige liest gorkyanisch

Bürgermeister Voige liest gorkyanisch

Rethem - Bürgermeister Cort-Brün Voige hat sich auch in diesem Jahr am bundesweiten Vorlesetag beteiligt
Bürgermeister Voige liest gorkyanisch
Brötchentüten gegen Gewalt

Brötchentüten gegen Gewalt

Dorfmark - Mit 20000 Brötchentüten demonstriert die Bäckerinnung im Heidekreis Einigkeit mit dem Verein „Frauen helfen Frauen“ und den Gleichstellungsbeauftragten. Zum neunten Mal werden am 25. November, dem internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“, aber auch schon ab Sonnabend und in den Tagen danach, Brötchentüten mit der Aufschrift „Gewalt kommt nicht in die Tüte“ in 16 Betrieben der Bäckerinnung des Heidekreises benutzt.
Brötchentüten gegen Gewalt
Mit Fechtszenen und Mäuseballett

Mit Fechtszenen und Mäuseballett

Bomlitz - Feurige Fechtszenen, witzige Dialoge, actionreiche Handlung, Liebelei, Bösewichte sowie vorwitzige Mäuse und ein pfiffiger Kater – das Märchen „Der gestiefelte Kater” der Theatergruppe Lampenfieber beinhaltet alles, was ein gutes Theaterstück benötigt. Nicht nur Kater Mikesch und sein Herr D‘Artagnan sorgen für Aufregung, sondern auch die Musketiere mit ihren Kampf- und Fechtszenen. Dabei ziehen alle an einem Strang und wollen das Königreich von der bösen Hexe Gundula Gruselgunde und dem fiesen Zauberer Jaromir Hokus Pokus befreien.
Mit Fechtszenen und Mäuseballett
Mit viel Spielfreude und Motivation

Mit viel Spielfreude und Motivation

Benefeld - Es war ein Spiegel, der den Zuschauern des Theaterstücks der 12. Klasse vorgehalten wurde. Ein unheimlicher und doch ironisch-komischer Spiegel, denn „Wir sind noch einmal davongekommen“ des amerikanischen Schriftstellers Thornton Wilder beschreibt ungeschönt, wie die Menschheit sich seit Jahrtausenden immer wieder aus den schlimmsten Umständen herauswindet und sich ungeniert feiert, ja sogar weiterentwickelt.
Mit viel Spielfreude und Motivation
Unfälle auf der A7 in n-tv-Sendung „Tatort Autobahn“

Unfälle auf der A7 in n-tv-Sendung „Tatort Autobahn“

Heidekreis - in der Sendung „Tatort Autobahn“ geht es bei n-tv ab dem 22. November an fünf aufeinander folgenden Samstagen um das Thema Sicherheit auf der Straße. Jeweils von 18.30 bis 19 Uhr berichtet Moderator Mark Keller im „PS Spezial“ über Unfallursachen und sensibilisiert für die Gefahren im Straßenverkehr. In drei Sendungen werden in Zusammenarbeit mit der Polizei und Unfall-Sachverständigen Unfälle analysiert, die sich vor oder in den Baustellenbereichen auf der A 7 im Heidekreis ereignet haben.
Unfälle auf der A7 in n-tv-Sendung „Tatort Autobahn“
Ein „Leuchtfeuer“

Ein „Leuchtfeuer“

Bomlitz - Kunstausstellungen in der „Weißen Villa“ in Bomlitz, dem ehemaligen Wohnhaus der Familie Wolff, haben einen besonderen Charme. Wenn am Sonntag, 23. November, von 14 bis 19 Uhr, zum zweiten Mal die Ausstellung „Leuchtfeuer“ im Innen- und Außenbereich eröffnet wird, dürfen sich die Besucher wieder auf ein ganz besonderes Event freuen.
Ein „Leuchtfeuer“
„Islam – Bedrohung oder Bereicherung?“

„Islam – Bedrohung oder Bereicherung?“

Krelingen - Zum Thema „Islam – Bedrohung oder Bereicherung?“ fand im Geistlichen Rüstzentrum Krelingen ein Kongress mit rund 100 Teilnehmern statt. Der Bonner Islamwissenschaftler Carsten Polanz sagte, der Islam biete mit seinen klaren Regeln und einem „ganzheitlichen Zusammengehörigkeitsgefühl“ gerade jungen Menschen Schutz in einer „durcheinander geratenen Gesellschaft ohne Werte“. Während westliche Gesellschaften stark auf das Diesseits konzentriert seien, vermittle besonders der extremistische Salafismus eine Jenseits-Perspektive.
„Islam – Bedrohung oder Bereicherung?“
Kampfansage an Minister Meyer

Kampfansage an Minister Meyer

Bad Fallingbostel - Auf der Jahreshauptversammlung des Zentralverbandes der Jagdgenossenschaften und Eigenjagden in Niedersachsen (ZJEN) richteten der Verbandspräsident Hans-Heinrich Ehlen sowie Gastredner der Jägerschaft und des Landvolks Niedersachsen eine Kampfansage an Niedersachsens Forst- und Landwirtschaftsminister Christian Meyer. Wegen der Verkürzung der Jagdzeiten kündigten sie eine gemeinsame Normenkontrollklage vor dem Oberverwaltungsgericht Lüneburg an.
Kampfansage an Minister Meyer
Umgekippter Getreidetransporter blockiert A27

Umgekippter Getreidetransporter blockiert A27

Walsrode - Die Ladung eines umgekippten Sattelschleppers hat auf der Autobahn 27 bei Walsrode (Landkreis Heidekreis) den Verkehr bis Mittwochmorgen behindert.
Umgekippter Getreidetransporter blockiert A27
Warengutscheine als Hauptpreise

Warengutscheine als Hauptpreise

Rethem - Die Rethemer Werbegemeinschaft startet morgen mit ihrem Weihnachtsgewinnspiel. Für jeden Einkauf über fünf Euro gibt es eine Klebemarke. Zehn werden benötigt, um eine Sammelkarte voll zu bekommen. Sie ist das große Los für die Hauptauslosung und die Zwischenziehungen.
Warengutscheine als Hauptpreise
Ampel könnte Gefahrenpunkt entschärfen

Ampel könnte Gefahrenpunkt entschärfen

Walsrode - Die Straßenbauarbeiten an der B209 an der Abzweigung zum THW und zum Katastrophenschutzzentrum sind Grund für Unstimmigkeiten zwischen der Stadt Walsrode und dem THW. Durch die Baustelle sei ein neuer Gefahrenpunkt im Straßenverkehr entstanden. Wenn die Einsatzfahrzeuge von THW, DRK oder des Katastrophenschutzzentrums aus der Nebenstraße nach in die einspurig geführte Straße abbiegen, können die Fahrer die Ampelfarbe an den Enden der Baustelle nicht sehen. Sie müssen auf gut Glück auf die Straße fahren. Eine Bedarfsampel, die bei Ausfahrt aus der Nebenstraße die Ampeln an den Baustellenenden auf Rot schaltet, fehlt. Der erste Stadtrat Walsrodes, André Reutzel, zeigte sich dankbar für den Hinweis auf die Gefahrenstelle und sagte zu, das Problem mit dem Bauleiter zu besprechen. Der mögliche Gefahrenpunkt soll beobachtet werden. Bei einem Gefährdungstatbestand werde man über weitergehende Vorhaben nachdenken, so Reutzel.
Ampel könnte Gefahrenpunkt entschärfen
Computerprobleme, Stau und verlorene Papiere

Computerprobleme, Stau und verlorene Papiere

Rethem - Als Fahrt mit Hindernissen gestaltete sich die jüngste Fahrt Rethemer Schüler nach London. Besonders Gruppenleiter Björn Edelmann war mehrfach gefordert.
Computerprobleme, Stau und verlorene Papiere
Umsatz erneut gesteigert

Umsatz erneut gesteigert

Walsrode - Der Geschäftsführer der Viehvermarktung Walsrode-Visselhövede, Wilhelm Behrens, gab auf der Generalversammlung der Genossenschaft am Montag im Forellenhof Hünzingen erneut einen positiven Umsatzbericht. Mit rund 120 Millionen Euro Gesamtumsatz konnte das Vorjahresergebnis um 3,8 Prozent gesteigert werden.
Umsatz erneut gesteigert
Pfade durch die Eibia

Pfade durch die Eibia

Bomlitz - „Schöne Aussicht“, „Um die Hügelgräber“ und „Arno-Schmidt-Pfad“ lauten die neu beschilderten Entdeckertouren durch das Naherholungsgebiet Eibia/Lohheide. Der Bürgermeister der Gemeinde Bomlitz, Michael Lebid, hatte den Anstoß gegeben: „Dänemark-Urlauber kennen es, dass an vielen Wander- und Spazierwegen Infotafeln aufgestellt sind und man einen passenden Flyer mit Wegbeschreibung mitnehmen kann. Das wollte ich auch gerne hier umsetzen“.
Pfade durch die Eibia
Erste Hilfe fürs Kind

Erste Hilfe fürs Kind

Walsrode - Die Vortragsreihe für werdende Eltern von VHS und Heidekreisklinikum wird am Mittwoch, 26. November, um 19 Uhr, fortgesetzt. In der Geschäftsstelle der VHS in Walsrode, Kirchplatz, wird der Vortrag „Erste Hilfe fürs Kind“ angeboten.
Erste Hilfe fürs Kind
Jugendgruppenleiter

Jugendgruppenleiter

Schwarmstedt - Die Johanniter-Jugend im Ortsverband Aller-Leine bekommt Verstärkung: René Grothe absolvierte kürzlich mit weiteren Teilnehmenden die Grundausbildung zum Jugendgruppenleiter. Eine Woche lang bildeten die drei Teamer, Landesjugendleiterin Stefanie Fichtner, Hannover, Anette Thanheiser, Oldenburg, und Torsten Dallmeyer, Ahlhorn, den Nachwuchs aus.
Jugendgruppenleiter
Opfern die Würde zurückgeben

Opfern die Würde zurückgeben

Bad Fallingbostel - Der Erste Weltkrieg begann vor 100 Jahren. In den Medien spielt das zurzeit eine große Rolle. Doch auch die Katastrophe des Zweiten Weltkrieges sollte darüber nicht vergessen werden, zumal die menschlichen Schicksale und Traumata beider Kriege in den Menschen weiter wirken. Deshalb organisiert die Bad Fallingbosteler Gruppe „Weg des Erinnerns“ in Zusammenarbeit mit der Lieth-Schule und der Schule am Walde wieder einen Erinnerungsmarsch und eine Feierstunde auf dem „Russenfriedhof“ in Oerbke.
Opfern die Würde zurückgeben