Das Erste

Christine Strobl ARD: Programmdirektorin legt ihr Gehalt offen

ARD-Programmdirektorin Christine Strobl.
+
Seit Mai ist ARD-Programmdirektorin Christine Strobl in ihrer neuen Tätigkeit aktiv. Jetzt machte sie ihr monatliches Grundgehalt öffentlich.

Als Programmdirektorin ist Christina Strobl erst seit ein paar Wochen bei der ARD im Amt. Jetzt macht sie als erste in der Position das Gehalt öffentlich.

Berlin – Sie ist die erste Person in dieser Stellung, die es tut: Die seit wenigen Wochen amtierende ARD-Programmdirektorin Christina Strobl hat ihr Gehalt öffentlich gemacht. Strobl ist seit dem 1. Mai für die ARD-Gemeinschaftsprogramme zuständig.

Medienmanagerin:Christine Strobl
Geburtsdatum:5. August 1971
Ausbildung:Volljuristin
Position:ARD-Programmdirektorin
jährliches Grundgehalt:285.000 Euro

Wie der Sender auf seiner Webseite mitteilt, verdient die Medienmanagerin rund 285.000 im Jahr. Zum Vergleich: WDR-Intendant Tom Buhrow, seit 2013 in Amt und Würden bei den Kölnern, verdient laut Meldungen aus dem Jahr 2017 rund 399.000 Euro im Jahr*. Inzwischen sind es rund 5.000 Euro mehr. Hinter ihm rangiert Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks (BR), mit einer Grundvergütung von 403.000 Euro. Kai Gniffke, SWR-Intendant, verdient 355.000 Euro und NDR-Intendant Joachim Knuth erhält 346.000 Euro Grundgehalt jährlich.

ARD-Programmdirektorin veröffentlicht Jahresgehalt: Verdienst liegt im Durchschnitt

Vor Strobl hatte noch kein ARD-Programmdirektor seinen Verdienst offengelegt. Ihre Bezüge bewegen sich in der Gehaltsspanne von ARD-Intendanten. Diese verdienten im vorigen Jahr zwischen 257.000 Euro (Saarländischer Rundfunk) und 404.000 Euro (Westdeutscher Rundfunk).

Vorrangig ist Strobl in ihrer Tätigkeit als ARD-Programmdirektorin fürs Erste und die ARD-Mediathek zuständig. Sie entwickelt die Programmstrategie, plant und koordiniert das lineare sowie das non-linearen Angebot.

ARD-Frau Christine Strobl veröffentlicht Jahresgehalt: Koordinierung der Intendanten

Strobl, Tochter von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Ehefrau des baden-württembergischen Innenministers Thomas Strobl (CDU), ist zugleich Vorsitzende der ständigen Videoprogrammkonferenz (VPK).

Unter ihrem Vorsitz koordinieren die Intendantinnen und Intendanten, beziehungsweise die Programmdirektorinnen und -direktoren der Landesrundfunkanstalten die Gemeinschaftsprogramme „Das Erste“ und die ARD-Mediathek. * kreiszeitung.de und hna.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Nach Corona-Impfung: Alkohol, Sport und Schmerzmittel ab wann?

Nach Corona-Impfung: Alkohol, Sport und Schmerzmittel ab wann?

Nach Corona-Impfung: Alkohol, Sport und Schmerzmittel ab wann?
„Mutti“ kommt nicht: Darum sagt Angela Merkel Nein zu Hamburg

„Mutti“ kommt nicht: Darum sagt Angela Merkel Nein zu Hamburg

„Mutti“ kommt nicht: Darum sagt Angela Merkel Nein zu Hamburg
Delta-Variante: Ansteckung und Verlauf – so viel Gefahr bringt die Mutation

Delta-Variante: Ansteckung und Verlauf – so viel Gefahr bringt die Mutation

Delta-Variante: Ansteckung und Verlauf – so viel Gefahr bringt die Mutation
Corona trotz Impfung: Diese Symptome sprechen für eine Infektion

Corona trotz Impfung: Diese Symptome sprechen für eine Infektion

Corona trotz Impfung: Diese Symptome sprechen für eine Infektion

Kommentare