Sachschaden von 10 000 Euro

Zwei Leichtverletzte nach Unfall in Sulingen

Ein Polizist fegt vor einem Unfallauto die Straße.
+
Beamte der Polizei reinigen die Unfallstelle, nachdem die Rettungswagen mit den Verletzten den Ort verlassen haben.

Zwei Leichtverletzte und rund 10 000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch auf der nördlichen Entlastungsstraße in Sulingen ereignete.

Nach Angaben der Polizei vor Ort wollte gegen 10 Uhr der 82-jährige Fahrer eines VW Passat aus dem Hasseler Feldweg kommend nach links auf die nördliche Entlastungsstraße in Richtung Nordsulingen einbiegen. Dabei übersah er eine 21-jährige Sulingerin, die mit ihrem VW Polo auf der Straße in Richtung Gewerbegebiet Ost fuhr und vorfahrtsberechtigt war. Durch den Zusammenprall schleuderte der Passat über die Kreuzung, während der Polo in einem angrenzenden Feld zum Stehen kam.

Die beiden Unfallbeteiligten seien leicht verletzt, so die Auskunft der Polizei, und von zwei Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden. Die Unfallfahrzeuge seien nicht mehr fahrbereit gewesen und hätten abgeschleppt werden müssen; beide würden als „wirtschaftliche Totalschaden eingestuft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet
Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang
Kreis Diepholz: Todesfall nach Corona-Impfung – Obduktion schließt Zusammenhang aus

Kreis Diepholz: Todesfall nach Corona-Impfung – Obduktion schließt Zusammenhang aus

Kreis Diepholz: Todesfall nach Corona-Impfung – Obduktion schließt Zusammenhang aus

Kommentare