Erster Spatenstich am 7. Januar

Zwei Mio Euro für Klinik Bassum

BASSUM/LANDKREIS (sdl) · Zwei Millionen Euro bewilligte der Krankenhausplanungsausschuss des Landes Niedersachsen gestern für das Krankenhaus in Bassum: Das Geld soll als erste Rate für den zweiten Bauabschnitt, den Neubau der Psychiatrie-Psychosomatik, fließen. Das teilte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Mindermann gestern mit.

„Die Maßnahme wird insgesamt 17,1 Millionen Euro erfordern, sodass in den nächsten Jahren eine weitere Förderung in einer Größenordnung von mehr als 15 Millionen Euro bereit gestellt werden muss.“

Wie sicher ist die weitere Zahlung des Landes dieser Gelder? „Das ist eine Zusage des Krankenhausplanungsausschusses“, antwortete der CDU-Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Klare auf diese Frage. Dieses Geld werde allerdings nicht auf einmal in den Klinikneubau in Bassum fließen. „Das geschieht nach dem aktuellen Stand der Bauarbeiten.“

Beide Abgeordnete freuten sich über die Zusage aus Hannover. „Das ist eine gute Nachricht für Bassum“, sagte Mindermann. Den Vorsitz im Krankenhausplanungsausschuss hatte gestern Sozialministerin Aygül Özkan. Dem Gremium gehören außer Vertretern des Sozialministeriums auch Funktionsträger der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft, der kommunalen Spitzenverbände sowie der Landesgremien der gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen an. „Entscheidungen bedürfen noch der Zustimmung des Landeskabinetts“, ergänzte Mindermann.

Nach unbestätigten Informationen will Sozialministerin Aygül Özkan selbst am 7. Januar den ersten Spatenstich für die umfangreichen Baumaßnahmen am Krankenhaus Bassum setzen.

Wie bereits berichtet, sieht das Konzept des Klinikverbunds St. Ansgar einen U-förmigen Erweiterungsbau für die Somatik vor – außerdem den Neubau der Psychiatrie.

2013, so der Wunsch der Geschäftsführung im Klinikverbund, sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein. Der Klinikverbund will in Bassum, der größten Klinik im Landkreis, die Voraussetzungen für das Gesundheitswesen der Zukunft schaffen. Radikale Veränderungen seien zu erwarten, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Meistgelesene Artikel

Plötzlich war der Schimmel da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmel da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Lange Straße wird zur Fahrradstraße

Lange Straße wird zur Fahrradstraße

Erfahrene Ärztin verstärkt Hausarzt-Praxis von Piet Lueßen in Heiligenrode

Erfahrene Ärztin verstärkt Hausarzt-Praxis von Piet Lueßen in Heiligenrode

Kein Nachfolger, kein Fachpersonal: Gärtnerei Heinken schließt

Kein Nachfolger, kein Fachpersonal: Gärtnerei Heinken schließt

Kommentare