Verein will Fachwerkspeicher im historischen Gebäude-Ensemble wiedererrichten

Zuwachs für Posthalterei

Windschief und marode: Bei dem Anblick, den der alte Speicher in Wachendorf zum Schluss bot, schien es nur eine Frage der Zeit zu sein, bis er einstürzen würde. n Fotos: „Rund ums Syker Rathaus“

Syke - Von Michael Walter. Einen alten Fachwerkspeicher, der bis zum Sommer noch in Wachendorf gestanden hat, möchte der Verein „Rund ums Syker Rathaus“ auf dem VHS-Gelände in Syke neu errichten. Designierter Standort: Direkt an der Waldstraße auf der Wiese vor dem VHS-Seminarhaus (Waldstraße 1) neben dem Café Alte Posthalterei.

Das blieb nach dem Zusammensturz vom Speicher übrig.

Der Syker Ortsrat ist das erste politische Gremium der Stadt, das sich mit diesem Thema beschäftigt. Seine erste Sitzung nach den Ferien beginnt am kommenden Donnerstag, 6. September, um 19 Uhr in Wessels Hotel. Weitere Themen sind unter anderem der Mandatsverzicht des Ortsratsmitglieds Volker Hass (Grüne) und die Verpflichtung seines „Nachrückers“ Dietmar Benter, ferner ein mögliches Bauprojekt an der Bassumer Straße 17 sowie ein Sachstandsbericht zum Thema Bahnhofstraße.

Wie der Vorstand von „Rund ums Syker Rathaus“ schildert, hat der Verein den nach einem Unwetter zusammengestürzten Speicher mit der Auflage zum Wiederaufbau erhalten.

Nach Restaurierung der verbliebenen Fachwerk-Teile, Mauer- und Dachziegel könnte dieser Wiederaufbau auf dem Gelände der Syker Volkshochschule erfolgen und das Gebäude Ensemble der historischen Posthalterei ergänzen. Der Vorschlag sieht eine Nutzung als Veranstaltungsraum mit rund 35 m² Nutzfläche vor. Das Gebäude soll keine eigene Heizung, keine Küche und auch keine WCs erhalten. Die Heizung soll von der Waldstraße 1 aus erfolgen. Besucher könnten die Toiletten in den Nachbargebäuden (Café und Seminarhaus) nutzen.

Die Stadtverwaltung steht dem Vorschlag grundsätzlich positiv gegenüber, macht derzeit jedoch zur Bedingung, dass der Fachwerkspeicher nach seinem Wiederaufbau in den Besitz der Stadt  übergeht. Auch dürfen der Stadt keine  finanziellen Belastungen entstehen.

Laut Angaben des Vereinsvorstands hat die zuständige Denkmalschutzbehörde beim Landkreis Diepholz auf Anfrage des Vereins ihre grundsätzliche Zustimmung zur Restaurierung und Umsetzung des Gebäudes an den vorgeschlagenen Standort signalisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Unwetter in Österreich: Hochwasser und abrutschende Hänge

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Amateurfußball-Stickerspaß: Drei Vereine, ein Sammelalbum

Kommentare