Die Gemeinden Kirchdorf, Sulingen und Wagenfeld kooperieren

Zusätzliche Gästeführer gesucht

Wollen gemeinsam zusätzliche Gästeführer für ihre Region ausbilden lassen (v.l.): Heinrich Kammacher, Birgit Dullin und Wilhelm Falldorf. ·
+
Wollen gemeinsam zusätzliche Gästeführer für ihre Region ausbilden lassen (v.l.): Heinrich Kammacher, Birgit Dullin und Wilhelm Falldorf. ·

Sulingen - KIRCHD./SUL./WAGENF. · Die Zahl der Gäste in der Region zwischen Dümmer und Weser steigt kontinuierlich und mit ihr auch die Zahl der Gruppen, die gerne mehr wissen möchten, über das Gebiet, in dem sie gerade einen Aufenthalt genießen.

„Es gibt sie schon, Gästeführer in der Samtgemeinde Kirchdorf, der Stadt Sulingen und der Gemeinde Wagenfeld. Doch es dürften ruhig ein paar mehr sein, denn die Reihen lichten sich nach der einige Jahre zurückliegenden Ausbildung durch die ‚DümmerWeserLand Touristik‘ bei der LEB, der Ländlichen Erwachsenenbildung in Barnstorf“, haben Kirchdorfs Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher, die allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters der Stadt Sulingen, Birgit Dullin, und Wagenfelds Gemeindechef Wilhelm Falldorf festgestellt.

Und deshalb schließen sich die drei Nachbarkommunen jetzt zusammen, um genügend Interessenten für einen neuen Kurs bei der LEB zu gewinnen. „Wir wollen Synergien nutzen, nicht nur aus Kostengründen“, heißt es. Bereits bei mehreren Messeauftritten praktizieren die Kommunen den Schulterschluss, stehen Seite an Seite allen interessierten Messegästen Rede und Antwort.

Und diese harmonische Zusammenarbeit soll auch für die zukünftigen Gästeführer gelten. „Die Erfahrung daraus hat uns gezeigt, dass unseren Gästen kommunale Grenzen egal sind. Sie wollen in eine Region reisen“, sind sich Birgit Dullin, Heinrich Kammacher und Wilhelm Falldorf einig.

Jetzt gelte es, Bürger zu finden, die ein Faible für diese Region haben und sich zur Gästeführerin oder zum Gästeführer ausbilden lassen möchten. Die einzelnen Kurstermine verteilen sich über mehrere Monate und enthalten sind auch Besuche touristischer Ziele. Gerne würde man bereits zu Jahresbeginn mit einen Kursus beginnen können – dazu müssten sich allerdings genügend Interessierte anmelden. Ansprechpartner sind für Sulingen Sabine Kammacher (Tel. 0 42 71 / 88 44, nur vormittags), für die Gemeinde Wagenfeld Sven Schröder (Tel. 0 54 44 / 98 81 19) und für die Samtgemeinde Kirchdorf Rolf Hedemann (Tel. 0 15 20 / 8 89 76 62). · rh/sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März
Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern

Diskothek „Airport“ in Diepholz: 10.000 Party-Fotos aus 1980ern und frühen 90er Jahren begeistern
Für die nächsten Tage noch viele Termine frei in den Impfstationen

Für die nächsten Tage noch viele Termine frei in den Impfstationen

Für die nächsten Tage noch viele Termine frei in den Impfstationen
Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – 15-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – 15-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Syke: Lastwagen erwischt Radfahrer – 15-Jähriger stirbt im Krankenhaus

Kommentare