Der Februar startet in Stuhr mit zahlreichen kulturellen Veranstaltungen

Zigeunermusik und Bilder

+
Suzie Vinnick ist zum ersten Mal zu Gast in Deutschland. ·

Stuhr - Suzie Vinnick und Niddi Onukwulu geben am Freitag, 3. Februar, das erste Konzert in der Region und eröffnen damit das „women in (e)motion“-Festival 2012.

Niddi O, wie der Künstlername der Kanadierin lautet, kommt in Begleitung ihrer französischen Band nach Stuhr. 2006 veröffentlichte sie ihre erste CD, die mit einer Mischung aus den Genres Blues, Soul, Gospel und Country für Aufsehen in Kanada sorgte. Suzie Vinnick hat in ihrer Heimat Kanada zahlreiche Auszeichnungen gewonnen. Mit ihrem Auftritt in der „women in (e)motion“-Reihe ist sie zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Rathaus. Karten kosten 15 Euro pro Stück.

Zigeunermusik aus Russland steht am Donnerstag, 9. Februar, um 20 Uhr im Rathaus auf dem Programm, wenn die Gruppe Zariza Gitara auf der Bühne steht. Die Karten gibt es für zwölf Euro pro Stück. Am Freitag 10. Februar, eröffnet die Stuhrer Künstlerin Sabine Wewer ihre Ausstellung „Trois chambres à Manhattan“. Los geht es um 19 Uhr in der Künstlerstätte Heiligenrode. Wewer zeigt neue Bilder und Filme. „Ihre Werke sind Räume, die die Betrachter einladen und zu Mitbewohnern machen“, heißt es in der Einladung. Die Ausstellung läuft bis zum 4. März und ist freitags und sonnabends von 15 bis 18 Uhr sowie sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen.

Die Bremer Handörgler und der Shanty-Chor Grambke sind am Sonnabend, 11. Februar, um 20 Uhr auf Gut Varrel zu Gast beim Benefizkonzert für eine Schule in Gambia. Außerdem stehen an diesem Abend südamerikanische Gitarrenmusik von und mit Jorge Ballesteros sowie Jazz und Soul von und mit Romy Camerun auf dem Programm. Der Eintritt beträgt zehn Euro und der Erlös der Veranstaltung geht direkt die Schule in Gambia, Zu der Veranstaltung fährt der „Kulto(u)rbus“. Anmeldungen unter Telefon 0421/ 56 95 555. · sb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - doch das reicht nicht

Kalb in Diepholz gerissen: Mehrfach Wölfe im Südkreis gesichtet

Kalb in Diepholz gerissen: Mehrfach Wölfe im Südkreis gesichtet

Beirat ist der Arbeitsmuskel des Vorstands

Beirat ist der Arbeitsmuskel des Vorstands

Kommentare