Zahnarzt Dr. Gerhard Kanne engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich in Indien / Tochter Natalie erstmals dabei

Zähneputzen – oft nur nach dem Aufstehen

+
Natalie macht es vor: So werden Zähne richtig geputzt.

Twistringen - Von Theo WilkeDr. Gerhard Kanne ist frustriert. „Das klappt überhaupt noch nicht. Also, von vorne anfangen.“ Vor zwei Jahren hatte er im südindischen Codacal die zahnärztliche Behandlung von Menschen mit Behinderungen angeschoben. Sein jüngster Aufenthalt hat ihn ernüchtert.

Organisation ist in Indien ein Problem. Der Twistringer Zahnarzt ist zum sechsten Mal vor Ort, unterrichtet in fünf Wochen gemeinsam mit zwei Kolleginnen rund 3 500 Kinder in Mundhygiene, kümmert sich auch um 62 Jungen und Mädchen mit Handicap.

Erstmals hilft Kannes Tochter Natalie (14) – und ist restlos begeistert. Die Liebfrauenschülerin aus Oldenburg möchte 2013 unbedingt wieder nach Indien reisen, um zu helfen. Zum ersten Mal hat sie ihren Vater in der zahnärztlichen Entwicklungshilfe erlebt und ihn unterstützt. Sie findet sein Engagement ganz toll und ist stolz auf ihn.

Natalie bekommt auch hautnah mit, in welchen ärmlichen Verhältnissen die Inder leben. Und Menschen mit Behinderungen sind nur eine gesellschaftliche Randgruppe. Außer den Eltern „kümmert sich niemand um sie“, betont der 48-jährige Kanne.

Natalie hat noch einen zweiten Grund, ihren Vater zu begleiten. Sie möchte endlich seine Patenkinder kennenlernen: die Waise Cheila (22) aus Madurai, die Kanne „Vater“ nennt und Natalie „Schwester“. Sie ist das erste Patenkind. Inzwischen gehören auch Sujeesha aus Codacal sowie Christy und Thebora aus Madurai im Alter von 14 bis 17 Jahren zur Familie.

„Für mich war es diesmal ein ganz besonderer Einsatz“, sagt Gerhard Kanne. Auch weil ihn seine frisch gebackene Kollegin Juliane Lescher, Enkelin einer langjährigen Patientin aus Twistringen, begleitet. Mit der Paderbornerin unterrichtet Kanne in Ranipet, Madurai und Codacal auch viele Krankenschwestern. „Ideale Multiplikatoren in der Entwicklungshilfe, so der Zahnarzt.

Mehrfach ist er seit 1995 rund um die Welt gereist, immer ehrenamtlich, in Kolumbien, Kenia, Brasilien, Seychellen und Indien – Kanne ist 2012 zum 15. Mal auf eigene Kosten für die Kindernothilfe Duisburg und den Verein „Zahnärzte für Indien“ angereist, opfert erneut seinen Jahresurlaub – statt Sommer, Sonne und Strand zu genießen.

Neben der Untersuchung und Behandlung ist Gerhard Kanne diesmal auch ein wichtiges Anliegen, den Grundstein für eine Zusammenarbeit der indischen Kinderhilfsorganisation mit dem deutschen IODIB (Institut für offene, dialogische und interkulturelle Begegnung) zu legen, ein Projekt der Oldenburger Universität unter der Leitung von Dr. Peter Sehrbrock.

Immer wieder wird der Twistringer Arzt damit konfrontiert, dass die Inder ein anderes Verständnis von Zahnhygiene haben: Viele würden nur nach dem Aufstehen ihre Zähne putzen, vor dem Frühstück, ohne Bürste, mit Stöckchen aus Baumfasern, danach gar nicht mehr. Falsche Mundhygiene und nicht zur richtigen Zeit – das habe Folgen: enorme Zahnsteinablagerungen. Zum Teil seien Zähne gar nicht mehr erkennbar.

Extreme Befunde stellt Gerhard Kanne fest, aber wenig Karies. Die Kinder in Indien essen viel vegetarisch, aber wenig Zucker. Und das Trinkwasser enthält viel Fluorid. Kanne freut jedes Mal, wenn er sieht, was sich positiv verändert und dass seine Bemühungen zu schönen Erfolgen in der Entwicklungshilfe führen.

Es kommt vor, dass das Kanne-Team rund 900 Kinder gleichzeitig in Mundhygiene unterrichtet. So geschehen in der großen Kirche in Madurai. Gruppen von Kindern sind dafür manchmal stundenlang in Bussen unterwegs.

Vor dem jüngsten Trip in den Bundesstaat Kerala hat der 48-Jährige Niedersachse über Spenden insgesamt 62 elektrische Zahnbürsten für das Behindertenheim „Alwaye“ der Kindernothilfe in der Nähe von Cochin besorgt. Nur die Hälfte konnte er auf dem Flug in seinem Gepäck mitnehmen. Der Rest kommt im Februar 2013 dort an. Und bald wird Gerhard Kanne seine nächste Reise planen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Kommentare