Studie zum Thema Pendeln: Auf zwei Beschäftigte mit Wohnsitz Weyhe kommt nur ein Arbeitsplatz

Wohnstandort ja, Jobzentrum nein

Etwa 2 000 Beschäftigte pendeln täglich vom Kirchweyher Bahnhof nach Bremen.

Weyhe - WEYHE (pk) · Immer mehr Menschen pendeln aus dem niedersächsischen Umland in die Wirtschafts- und Arbeitsmarktregion Bremen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Arbeitnehmerkammer Bremen, die ihr Autor Bernd Strüßmann jetzt im Weyher Finanzausschuss vorgestellt hat.

Demnach sind 2008 103 208 oder 43,2 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten nach Bremen eingependelt, während es 1998 nur 33,6 Prozent waren.

Ein großer Anteil, etwa 20 Prozent (oder 19 000 Beschäftigte), wohnt im Landkreis Diepholz, und da vor allem in den Nordkreisgemeinden. So pendelten aus Weyhe 5 758 Arbeitnehmer ein (Stuhr: 6 142; Syke: 2 860).

Nach Weyhe pendelten aus Bremen allerdings nur 822 Beschäftigte aus. Es liegt damit in einer Skala weit hinter anderen Kommunen in der Region. Zum Vergleich: Stuhr liegt mit 2 712 Auspendlern aus Bremen auf Rang zwei (hinter Hamburg: 3 136). Das bedeutet laut Strüßmann: Anders als etwa Stuhr ist Weyhe als Wohnstandort bedeutend, nicht so sehr als lokales Arbeitsmarktzentrum. Rechnerisch kommt auf zwei Beschäftigte mit Wohnsitz in Weyhe nur ein Arbeitsplatz in der Wesergemeinde. In Zahlen: In Weyhe wohnen 11 070 Beschäftigte, es arbeiten aber nur 5 193 dort.

Die Tendenz zum verstärkten Pendeln stelle die Kommunen unter anderem vor die Herausforderung, die wachsenden Verkehrsströme zu leiten, so das Fazit der Studie. Dazu sei es unerlässlich über Gemeindegrenzen hinweg und länderübergreifend zu planen. Mit dem Ausbau der Straßenbahnlinie 8 sei Weyhe auf einem richtigen Weg, kommentierte Bürgermeister Frank Lemmermann die Präsentation.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb

Neues Testzentrum in Sulingen in Betrieb
Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen
Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März

Neues Leben im Autohaus Sulingen ab dem 1. März
Volles Programm zum Zehnjährigen

Volles Programm zum Zehnjährigen

Volles Programm zum Zehnjährigen

Kommentare