Grüne im Diepholzer Rat streben erneut Umbenennung an / 250 Bürger betroffen

Wird aus Hindenburgstraße die „Wilhelm-Heile-Straße“?

+
Benennt der Rat der Stadt Diepholz die Hindenburgstraße um? Die Grünen-Fraktion hat das beantragt. Auch in anderen Städten liefen oder laufen Diskussionen um Straßen mit dem Namen des früheren Reichspräsidenten, der Adolf Hitler 1933 zum Reichskanzler machte. ·

Diepholz - Von Eberhard JansenEs wäre ein großer Aufwand. Etwa 250 Anwohner, einige Unternehmen und zwei Schulen – insgesamt 67 Gebäude – würden eine neue Adresse bekommen, wenn der Diepholzer Rat die Hindenburgstraße umbenennen würde. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat das beantragt. Die Straße solle dann nach dem 1881 in Diepholz geborenen Politiker und engagierten Europäer Wilhelm Heile benannt werden.

Der Diepholzer Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umwelt beschäftigt sich in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am Mittwoch, 7. Mai, ab 16 Uhr im Rathaus mit dem Antrag, den die Grünen so begründen: „Im August 2014 jährt sich zum l00. Mal der Beginn des Ersten Weltkrieges. Am 17. August ist auch der Todestag des geborenen Diepholzers und engagierten Europäers Wilhelm Heile. Dies ist ein guter Anlass um der vom kommunalen nationalsozialistischen Regime benannten Hindenburgstraße einen anderen, einer Demokratie würdigen Namen zu geben.“

Auch in anderen Städten sind in vergangenen Jahren immer wieder Diskussionen um die Umbenennung von „Hindenburgstraßen“ entbrannt. So hat Hamburg ihrer Hindenburgstraße 2013 einen neuen Namen gegeben – ebenso Offenburg und Remscheid. Hingegen sprachen sich in Garmisch-Partenkirchen 90 Prozent der Bürger gegen eine Umbenennung der dortigen Hindenburgstraße aus.

In Diepholz hatten die Grünen schon vor 25 Jahren einen Vorstoß zur Umbenennung unternommen – erfolglos.

Eine große Umbennungswelle von „Hindenburgstraßen“ hatte es 1945/46 in Deutschland gegeben.

Paul von Hindenburg ist seit Kriegsende umstritten. Einerseits ist er die charismatische Heldengestalt des Ersten Weltkriegs und der vom Volk gewählte Reichspräsident der Weimarer Republik, andererseits einer der Initiatoren der „Dolchstoßlegende“ sowie derjenige, der durch die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler an der Beseitigung der Republik mitwirkte, fasst das Internet-Lexikon Wikipedia zusammen.

Zahlreiche Straßen, Plätze, Brücken und öffentliche Einrichtungen wie Schulen oder Kasernen wurden nach ihm benannt, ebenso wie der 1927 durch ihn eingeweihte Hindenburgdamm nach Sylt.

Die Diepholzer „Grundschule an der Hindenburgstraße“ ist schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem ganz anderen Namen.

Als neuen Namensgeber für die 1,7 Kilometer lange Hindenburstraße, die das Bremer Eck mit der Sulinger Straße verbindet, schlagen die Diep holzer Grünen Wilhelm Heile (1881 - 1969) vor. Der Altliberale war 1946 Mitbegründer der Europa-Union. Seit 1917 war Heile Stadtverordneter von Schöneberg. Er gehörte 1919/20 der Weimarer Nationalversammlung an. Anschließend war er bis 1924 Reichstagsabgeordneter.

1933 aus allen Ämtern entlassen, versuchte Heile sich zunächst als Landwirt in der Niederlausitz. 1936 bis 1941 arbeitete er als Übersetzer und Lektor; anschließend siedelte er nach Colnrade in der damaligen Grafschaft Hoya über. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Heile der erste Vorsitzende der neu gegründeten Europa-Union.

Nach dem Zweiten Weltkrieg gehörte Heile dem Landtag des Landes Hannover an. 1947 wurde er in den ersten Niedersächsischen Landtag gewählt, dem er bis 1951 angehörte. Heile starb 1969 in Harpstedt.

Das könnte Sie auch interessieren

Terroranschlag in Nairobi beendet: Zahlreiche Tote

Terroranschlag in Nairobi beendet: Zahlreiche Tote

Iljo Keisse und Jasper De Buyst gewinnen das 55. Bremer Sechstagerennen

Iljo Keisse und Jasper De Buyst gewinnen das 55. Bremer Sechstagerennen

Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Russisches Klassisches Staatsballett in der Verdener Stadthalle

Russisches Klassisches Staatsballett in der Verdener Stadthalle

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

Landwirt in Kätingen säbelt Baumwurzeln ab

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Scholener Schützen wählen und ehren ihre Vereinsmeister

Scholener Schützen wählen und ehren ihre Vereinsmeister

Kommentare