Jahresbericht der Bassumer Bücherei / Zahl der Ausleihen um drei Prozent gestiegen / Hör-CDs und Lektüre für die Jüngsten der Renner

„Wir möchten Kindern den Zugang zu guten Büchern ermöglichen“

Regelmäßig wird in den Räumen der Bücherei Kindern vorgelesen. Eine Aktion der Agendagruppe „Abenteuer Vorlesen“.
+
Regelmäßig wird in den Räumen der Bücherei Kindern vorgelesen. Eine Aktion der Agendagruppe „Abenteuer Vorlesen“.

Bassum - Kinderbücher und Hörbücher sind nach wie vor die Renner in der Bassumer Bücherei. Der Freundeskreis der Bibliothek hat sich in den vergangenen Wochen zusammengesetzt, um Bilanz zu ziehen. Mit dem Statistikwerk ist das Team um Waltraud Niehaus ganz zufrieden.

Die Bücherei wird seit jeher ehrenamtlich geführt. „Seit unserem Auszug aus der Grundschule an der Mitteistraße ist der Bestand kontinuierlich gewachsen und bietet heute mit 18 981 Medieneinheiten ein solides Angebot für große und kleine Bücherfreunde“, ist Niehaus stolz auf das Angebot.

Auf Grund der räumlichen Verhältnisse und der finanziellen Mittel sei die Bücherei leider nicht in der Lage, große Events zu veranstalten. Niehaus: „Wir sind bemüht, ein solides Angebot an Belletristik, Sachbüchern, Hörbüchern und vor allem Kinderbüchern zu bieten.“

Erfreulich: Der Medienbestand ist um 1 177 Einheiten im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Die Zahl der Lesekarten, die aktiv genutzt werden, betrug 2011 mit 474 etwas weniger als im Vorjahr, was zum Teil daran lag, dass keine Schultütenlesekarten in dem Jahr vergeben wurden. „Die Lesekarten können als Familienkarten genutzt werden; sie sagen also nichts über die Höhe der Ausleihzahlen aus“, so Niehaus.

Die Gesamtzahl der Ausleihen liegt mit 21 029 Medieneinheiten knapp drei Prozent über den Zahlen des Vorjahres. Überdurchschnittlich stiegen die Ausleihzahlen für Kinderbücher (plus vier Prozent) und für Hörbücher (plus 14 Prozent). „Überhaupt machen Kinderbücher 53 Prozent der Gesamtbuchausleihen aus“, berichtet Niehaus. Die Belletristik liegt bei etwa 37 Prozent.

Der Zuspruch der Kinderliteratur freut das Mitarbeiterteam besonders. „Das ist einer der Gründe, warum wir uns in der Bücherei engagieren. Wir möchten Kindern und Jugendlichen den Zugang zu guten Büchern ermöglichen“, sagt Niehaus.

Seit 15 Jahren betreibt der Freundeskreis die Bücherei. Die Mitglieder stellen je nach ihren Möglichkeiten ihre Zeit für den Betrieb der Bücherei zur Verfügung, die Stadt stellt die finanziellen Mittel für den Büchererwerb. Niehaus: „Zur Zeit arbeiten 14 Personen im Freundeskreis mit, ein großer Teil schon von Anfang an.“ 2011 hatte die Bücherei an 149 Tagen geöffnet, drei Tage in der Woche mit 14 Ausleihstunden.

Die seit Jahren relativ gleich bleibende Nachfrage nach Büchern und Non-Book-Medien zeige, dass die Bücherei bei vielen Bassumern ein fester Bestandteil ihrer Freizeitgestaltung sei, so das Team.

Der Bestand gliedert sich wie folgt auf: Medien insgesamt: 17 650 Bücher; davon Kinderliteratur 6 563; Belletristik: 6 228; Sachliteratur: 4 780; außerdem Zeitschriften: 688; Hörbücher, CD und CD-Rom: 643. · al

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an

Millionenprojekt nimmt Formen an
Impfzentrum Sulingen: Nutzung gut, aber ausbaufähig

Impfzentrum Sulingen: Nutzung gut, aber ausbaufähig

Impfzentrum Sulingen: Nutzung gut, aber ausbaufähig
Kfz-Meister Wüppenhorst: „Werden nie ohne den Verbrenner fahren“

Kfz-Meister Wüppenhorst: „Werden nie ohne den Verbrenner fahren“

Kfz-Meister Wüppenhorst: „Werden nie ohne den Verbrenner fahren“
Diepholz: Kreuzung ist nun Kreisel

Diepholz: Kreuzung ist nun Kreisel

Diepholz: Kreuzung ist nun Kreisel

Kommentare