Schuldnerhilfe bietet im Rathaus kostenlose Beratung an

„Wir geben nicht so schnell auf“

Heiko Meyer, Rainer Borgstedt und Alexander Kiseljow von der Schuldnerhilfe in Niedersachsen stellen ihren Service vor, den sie künftig im Weyher Rathaus anbieten.

Weyhe - (sie) · Nach Seniorservice, N-Bank und der Arbeitsgemeinschaft Arbeitsloser Bürger wird die Schuldnerhilfe in Niedersachsen einen weiteren Beratertag in Weyhe einführen. An jedem Donnerstag bieten Experten ab nächste Woche kostenlos in der Zeit von 14 bis 16 Uhr im Rathaus ihre Hilfe an. „Es geht um Soforthilfe, Schadensminimierung, Finanzplanung, Hinführung zur Selbsthilfe und um eine Betreuung bis zu einer Lösung“, skizziert der Geschäftsführer Rainer Borgstedt.

Ein Expertenteam aus Juristen, Kaufleuten, Sozialpädagogen will aber nicht nur Privatleuten helfen, die Schuldenspirale zu durchbrechen oder gar eine Privatinsolvenz durch Verhandeln zu verhindern, sondern möchte auch Ansprechpartner für Selbstständige und Unternehmer sein, deren Geschäfte in die Schieflage gekommen sind. Aber auch wer sich unsicher ist, ob er eine Haus- oder Baufinanzierung „stemmen“ kann, kann sich einen Termin bei den Beratern geben lassen (Ruf 04271 / 37 50.

„Wir handeln idealistisch“, sagt Rainer Borgstedt. Deshalb würden er und sein 13-köpfiges Team, das auf vier Landkreise verteilt ist, hartnäckig sein, bei den Verhandlungen mit Gläubigern. „Wir versuchen wann immer es geht, Privatinsolvenzen zu verhindern“, sagt Borgstedt. Dieses Ziel habe der Verein beispielsweise bei einem Weyher erreicht, nachdem die Experten zwei Jahre mit den Gläubigern verhandelt haben. „Wir geben nicht so schnell auf“, sagt er. Borgstedt wünscht sich, dass die Schuldner möglichst zu einem frühen Zeitpunkt in die Beratung kommen, weil man dann mehr gestalten kann. Borgstedt ist sich sicher, dass sich der Verschuldungsgrad der Bevölkerung weiter erhöht. „Die Leute trauen sich finanziell mehr zu, als sie verkraften können. Das ist das Grundproblem“, sagt Rainer Borgstedt. Dass der Verein einen weiteren Stützpunkt in Weyhe eröffnet, hat mehrere Gründe. Einerseits betreut der Verein in Weyhe bereits 65 Fälle, andererseits hatte er bislang im Nordkreis keinen Stützpunkt. Wer die kostenlose Hilfe in Anspruch nehmen wollte, musste in die Hauptzentrale nach Sulingen fahren.

Der Geschäftsführer der Schuldnerhilfe freut sich, dass die Gemeinde dem Verein einmal wöchentlich kostenlos einen Raum überlässt. Die Schuldnerhilfe, die seit zwei Jahrzehnten aktiv ist, finanziert sich teilweise durch öffentliche Gelder, etwa durch eine Förderung des Landes Niedersachsen, andererseits auch durch Finanzspritzen aus der Wirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Wenn der Hausarzt nicht gegen Corona impft ...

Wenn der Hausarzt nicht gegen Corona impft ...

Wenn der Hausarzt nicht gegen Corona impft ...
Es hakt bei der UHG Diepholz

Es hakt bei der UHG Diepholz

Es hakt bei der UHG Diepholz
Anwohner zweifeln die Funktionsfähigkeit von Regenrückhaltebecken an

Anwohner zweifeln die Funktionsfähigkeit von Regenrückhaltebecken an

Anwohner zweifeln die Funktionsfähigkeit von Regenrückhaltebecken an
Dem Hospiz „Zugvogel“ in Sulingen helfen von nah und fern

Dem Hospiz „Zugvogel“ in Sulingen helfen von nah und fern

Dem Hospiz „Zugvogel“ in Sulingen helfen von nah und fern

Kommentare