Automatisierte Knallerei für die Silvesternacht / „Die Nachfrage ist groß“

Weyher mögen Batteriefeuerwerk

+
Hat zwischen den Jahren ordentlich zu tun: Jens Kehlenbeck (rechts), Fachverkäufer bei ErnstKoch, berät eine Kundin beim Einkauf von Silvesterknallern. ·

Weyhe - Von Tobias KortasDas neue Jahr möglichst lautstark mit einem Feuerwerk zu begrüßen, stellt für viele Weyher eine Tradition dar. Das hat eine nicht-repräsentative Umfrage ergeben.

Zahlen einige Unsummen für eine gehörige Böllerei, nehmen andere lieber mit dem passiven Beobachten des Spektakels vorlieb. Wer etwas entzünden will, der bedient sich vorzugsweise einer voll automatisierten „Batterie“. Damit ist nach dem einmaligen Anzünden ein automatisches Abbrennen der Knaller gemeint.

Jahr für Jahr herrscht in den Super- und Baumärkten der Gemeinde zwischen Weihnachten und Neujahr ein regelrechter Ansturm auf Feuerwerksartikel. So hat sich der Baumarkt Ernst Koch auf Batteriefeuerwerk spezialisiert. „Von dem voll automatisierten Feuerwerk hat man lange etwas“, erklärt Verkäufer Andreas Hahn.

Bis zur Größe Kaliber 29 reicht das Salven-Feuerwerk, das Ernst Koch anbietet. Von fünf bis 120 Euro geht die Preisspanne für die Batterien, Kanonenschläge und Raketen. Zum obersten Preissegment greifen aber die Wenigsten. „Unsere Kunden geben durchschnittlich zwischen 25 und 30 Euro für ihr Feuerwerk aus“, verrät Hahn.

Im Vergleich dazu sind die Aldi-Kunden sparsamer: „Die meisten Leute kaufen Feuerwerk für weniger als zehn Euro ein“, sagt ein Mitarbeiter. Auch im Supermarkt ist die Nachfrage nach Batterien groß. „Die Leute kaufen weniger Raketen und entscheiden sich eher für fertiges und automatisiertes Feuerwerk.“

Wie viel Geld geben Kunden für Feuerwerk aus? Christian Ehlers hat sich bei Ernst Koch für Böller im Wert von zehn Euro entschieden. „Ich mag Feuerwerk, das durch die Gegend fliegt“, sagt der 19-Jährige. „Ich bin auch eher für Knallen.“

Auch ältere Kunden sind dem lauten und bunten Einläuten des neuen Jahres nicht abgeneigt. Ein 80-jähriger Mann investierte dafür 50 Euro. „Ich kaufe einfache automatisierte Dinge und ein paar Kleinigkeiten für den Tisch. Das Hochgehen der Batterien gefällt mir“, sagt der Böller-Fan. Birgit Matzke sieht das ein wenig anders: Die 57-Jährige will kein Geld für Silvester-Feuerwerk ausgeben. „Seitdem die Kinder aus dem Haus sind, mache ich das nicht mehr. Aus dem Alter bin ich raus.“ Allerdings gibt sie zu, dass sie zuschaut, wenn Raketen hochsteigen.

Für Sandra und Nils Krämer wäre aber ein Silvester ohne das Anzünden von Böllern dagegen undenkbar. Das Ehepaar will das neue Jahr gemeinsam mit seinen drei Kindern und mit einem farbenreichen Feuerwerk begrüßen. „Zwischen 20 und 25 Euro geben wir aber maximal dafür aus“, sagten die beiden. Für die Kinder sei das Feuerwerk „einfach spannend. Deshalb machen wir daraus ein kleines Event und gehen am Abend drei- bis viermal zum Knallen raus“, sagt das Paar.

Die 21-jährige Jasmin und die 24-jährige Kristina wollen den Jahreswechsel ebenfalls mit Feuerwerk feiern – und dafür nur 20 Euro ausgeben. „Uns gefallen die Farben am Himmel“, sagen die beiden jungen Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Gas – Polizei schreitet ein

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Fahrzeugbrand droht auf Drogerie überzugreifen - Feuerwehr handelt konsequent

Kommentare