Initiator ist der Bürgermeister

Weyhe soll Leitbild bekommen

Die „Toleranzschilder“ befinden sich an den Weyher Einfallstraßen.

Syke - WEYHE (yk) Für Toleranz und gegen Rassismus“ steht auf den Schildern an den Einfallstraßen zur Gemeinde Weyhe. Eine Art Leitlinie, zu der sich die Vereine und Verbände, die sich um den Weyher „Runden Tisch für Toleranz“ zusammengefunden haben, bekennen.

Weyhes Bürgermeister Frank Lemmermann möchte darüberhinaus für Weyhe ein „Leitbild“ schaffen. „Der Gedanke dafür kam mir bereits in meiner Zeit als Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Gemeinde. Jetzt halte ich es an der Zeit, dieses Leitbild zu verwirklichen“, sagte der Verwaltungschef dazu in einem Gespräch.

„Es soll die mittel- und langfristigen Ziele für die Entwicklung der Gemeinde systematisch beschreiben und damit den Akteuren in Politik und Verwaltung einen übergreifenden Orientierungsrahmen für ihre alltägliche Arbeit zur Verfügung zu stellen“, so Lemmermann.

Bislang wurden für das Leitbild 15 Gliederungspunkte erarbeitet, „daran haben sich alle Fachbereiche der Verwaltung beteiligt“, sagt der Initiator, „und wir haben uns abgestimmt. Es war eine Gemeinschaftsarbeit des Rathauses.“

Zu den Gliederungen gehört unter anderem die These „Weyhe ist offen für alle Menschen“, oder „Weyhe ist engagiert“. Aber auch „Weyhe ist kinder- und familienfreundlich“, „Weyhe bewegt sich“, „Weyhe bietet Lebensqualität“.

Jede dieser Thesen wird mit einer kurzen, guten Begründung untermauert. „Das sind gerade einmal acht Seiten. 50 oder mehr liest doch keiner“, erklärt der Bürgermeister.

Lemmermann will die Thesen für das Leitbild auf den Weyher Internetseiten der interessierten Bevölkerung vorstellen, „und die Bürger sollen ihre Stellungnahmen dazu abgeben.“ Dazu dient nach seiner Vorstellung eine öffentliche Anhörung, die er sich bereits Anfang September vorstellen kann. Er geht davon aus, dass als Folge dieser Veranstaltung eine Überarbeitung des Arbeitspapiers nötig wird, mit der etwa im Oktober des Jahres begonnen werden soll. Die Verabschiedung durch den Gemeinderat könnte dann zum Ende des Jahres erfolgen.

Lemmermann: „Danach wollen wir das Weyher Leitbild mit seinen Erläuterungen drucken und in Banken, Poststellen, bei Ärzten und in den Weyher Geschäften auslegen. Und natürlich gibt es diese Broschüre dann kostenlos im Rathaus.“

Nach Meinung von Lemmermann könnte die von ihm so bezeichnete „Leitbild-Diskussion“ bei Einhaltung des zeitlichen Rahmenplans in die Beratungen des Haushaltsplans der Gemeinde für das Rechnungsjahr 2010 mit einfließen. „Ich hoffe auf Zustimmung.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Interesse am Sport für das Herz

Interesse am Sport für das Herz

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Zuhause, Ruheoase, Urlaubsparadies“: Hüde ist mehr als ein Siedlungsname

„Zuhause, Ruheoase, Urlaubsparadies“: Hüde ist mehr als ein Siedlungsname

Kommentare