Im Zweifel hilft Google weiter

Herbert Schierenbeck feiert 90. Geburtstag

+
Herbert Schierenbeck aus Leeste an seinem PC, der ihm unter anderem hilft, leckere Rezepte zu finden.

Leeste - Von Rosi Freyer. Herbert Schierenbeck aus Leeste feiert am Samstag seinen 90. Geburtstag. Am 14. Juli 1928 in Dreye geboren, wuchs er mit drei Geschwistern auf. Vier Jahre besuchte der Jubilar die Grundschule in Dreye. Dann schloss die Schule wegen der politischen Verhältnisse (der Lehrer wurde beim Militär gebraucht), und die Kinder wurden in Kirchweyhe beschult. „Das war nicht immer einfach, denn wir fuhren bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Schule“, erinnert sich Herbert Schierenbeck.

Nach dem Schulabschluss begann er eine Ausbildung bei der Reichsbahn, die er mit 16 Jahren unterbrechen musste, um als Soldat bei der Marine zu dienen. Nach Kriegsende schloss er die Lehre ab und arbeitet danach beim Bundesbahn-Ausbesserungswerk in Bremen. 1949 baute das Werk Personal ab und schickte alle Junggesellen nach Hause.

Schierenbeck resignierte nicht, arbeitete an verschiedenen Stationen, bis er 1951 bei den Lloyd-Motorenwerken eine feste Anstellung bekam. Bis zur Schließung dieses Betriebes verdiente er dort sein Geld, wechselte danach zu Siemens. Dort fand er eine dauerhafte Stelle, in der er 25 Jahre bis zu seiner Rente blieb.

1953 heiratete der Senior Inge Döpke aus Leeste. Schon vor der Hochzeit hatten die jungen Leute mithilfe von Familie und Freunden in Eigenarbeit das Haus in Leeste gebaut, sodass sie sofort ins Eigenheim ziehen konnten. Das Paar bekam einen Sohn, der heute mit seiner Familie in Bremen lebt.

Seit 2017 ist der 90-jährige Witwer. Er erledigt weiterhin seinen Haushalt selbst. „Ich koche mir ganz oft selbst etwas. Wenn ich ein Rezept nicht kenne, hilft mir Google weiter“, erzählt das Geburtstagskind schmunzelnd. Der PC sei überhaupt seine wichtigste Quelle, um etwas zu erfragen. Bei der Arbeit im großen Garten und am Haus steht ihm der Sohn mit Familie zur Seite.

In seiner Freizeit gilt die Liebe von Schierenbeck dem Angeln. Bis heute versucht er regelmäßig sein Glück. „Meinen Fang verarbeite ich selbst. Ob geräuchert oder gebraten: Fisch schmeckt immer“, bestätigt der alte Herr und verrät, dass er auch manchmal erfolglos angelt. Gerne erzählt er auch, dass er gemeinsam mit seiner Frau 40 Jahre Mitglied im Leester Sportverein war.

Den runden Geburtstag will Herbert Schierenbeck gemeinsam mit Familie, Freunden und Nachbarn feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt lockt bis zu 15.000 Besucher nach Stuhr

Weihnachtsmarkt lockt bis zu 15.000 Besucher nach Stuhr

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

Sonderfahrt nach Hamburg „pickepacke voll“

Sonderfahrt nach Hamburg „pickepacke voll“

Kani Alavi bringt Berliner Mauer zum „Weihnachtsspektakel“ mit

Kani Alavi bringt Berliner Mauer zum „Weihnachtsspektakel“ mit

Kommentare