Felicianus-Gemeinde: Herausforderungen im Pfarramt

Zwei Pastoren fallen aus

Hat krankheitsbedingt einen personellen Engpass: Die Felicianus-Gemeinde.
+
Hat krankheitsbedingt einen personellen Engpass: Die Felicianus-Gemeinde.

Weyhe – Die Felicianus-Gemeinde in Kirchweyhe muss derzeit so manche personelle Herausforderung meistern, wie Pastor Gerald Meier und Werner Marquart, Vize-Vorsitzender des Kirchenvorstands, erläutern.

Pastorin Gudrun Müller sei wegen eines Unfalls nicht im Dienst und falle zumindest bis Ostern aus. Wie Gerald Meier ergänzt, sei sie „auf einem guten Wege der Genesung“, aber niemand könne sagen, wann sie der Gemeinde wieder zur Verfügung steht und neben Gottesdiensten auch Beerdigungen übernimmt. „Es hängt vom Heilungsverlauf ab“, so Meier. Möglich sei auch eine Eingliederungsphase. Er hofft, dass keine Komplikationen auftreten.

Der Kirchenkreis habe Pastor Albert Gerling-Jacobi, der die Felicianus-Gemeinde jahrelang regulär betreut hat und nun andere Aufgaben im Kirchenkreis erledigt (wir berichteten), laut Gerald Meier damit beauftragt, Müller bei Beerdigungen zu vertreten.

Neben Müller falle nun auch Meier selbst aus. Auch er sei krankgeschrieben und könne weder predigen noch Gemeindemitglieder beerdigen. Wie lange der Pastor ausfällt? Das könne er nicht sagen, er rechnet aber schon mit mindestens zwei Wochen. Der Kirchenkreis habe zumindest für die Beerdigungen für Ersatz gesorgt: Albert Gerling-Jacobi soll die Verstorbenen aus Meiers Pfarrbezirk Lahausen würdevoll bestatten.

Wer gestaltet die Gottesdienste, zumal nach dem Weggang von Pastor Siedersleben die Pfarrstelle noch nicht besetzt ist?

„Wir freuen uns, dass die ehemalige Vikarin Anja Bartels uns noch eine Weile erhalten bleibt“, so Meier. Sie hatte kürzlich ihr zweites Exsamen bestanden und sei nun Pastorin auf Probe der Landeskirche. Ordiniert sei sie aber noch nicht, so Meier. Die Gottesdienste könnten Lektoren gestalten, und die Gemeinde könnte auch auf den neuen Diakon Jannik Joppien setzen (wir berichteten).

In nächster Zeit könnte ebenso das sogenannte „verbundene Pfarramt“ stärker zum Zuge kommen, informiert die Gemeinde. Dieses sei die Verbindung mit dem Pfarramt der Leester Mariengemeinde und kann zum Beispiel durch einen häufigeren Kanzeltausch sichtbar werden. Grundsätzlich beschäftigen sich die Kirchenvorstände der beiden Weyher Gemeinden mit einem Zukunftsprozess, der das zukünftige engere Zusammenwirken in Zeiten zurückgehender Personalmittel zum Ziel hat, so Meier.

Von Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen

Lehrer-Ehepaar Wilhelmi nimmt Abschied vom Gymnasium Sulingen
Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Kommentare