Mindestens fünf Verletzte

Vollsperrung der B6 in Melchiorshausen nach schwerem Unfall

Weyhe - In Melchiorshausen hat es am Sonntagmittag einen schweren Unfall gegeben. Die Bundesstraße 6 ist voll gesperrt. Mindestens zwei Autos sind beteiligt, fünf Personen sind verletzt, eine davon laut Polizei schwer.

Der Unfall ereignete sich gegen 13.30 Uhr. Bisher ist bekannt, dass ein Smart-Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten ist. Dort kollidierte der Smart mit mindestens einem Auto. Der Fahrer wurde eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen.

Die eingesetzten Feuerwehr-Kräfte musste den Smart-Fahrer aus dem Wrack befreien, nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde er in ein Bremer Krankenhaus gebracht. Insgesamt mussten die Rettungskräfte fünf Verletzte an der Unfallstelle versorgen. Aktuell, gegen 14.40 Uhr, haben die umfangreichen Aufräumarbeiten begonnen.

Ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Weyhe erklärte inzwischen gegenüber der Kreiszeitung, dass acht Personen verletzt seien, zwei davon schwer. Die Polizei konnte dies noch nicht bestätigen.

Wir berichten an dieser Stelle weiter.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Kein Engagement gegen Atomwaffen: „Bund nimmt totale Zerstörung in Kauf“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Brockumer Großmarkt: „Einzäunung und Entsorgung werden verbessert“

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Beratung für Gründerinnen im geschützten Rahmen

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kreislandwirt befragt Landtagswahl-Kandidaten in Rehden

Kommentare