Zierfischbörse in der Grundschule Sudweyhe

„Bin verliebt in ein Guppy-Männchen“

+
Lena begutachtet die Wassertiere.

Sudweyhe - Fünf Aussteller waren am Sonntag mit 33 Becken vor Ort, als die Aquarienfreunde Weyhe in der Grundschule Sudweyhe ihre Zierfischbörse veranstalteten. Es hätte noch eins mehr sein können, sagte die Pressesprecherin Renate Husmann, aber ein Aquarium mit 450 Litern Inhalt war ihr kürzlich ausgelaufen und hatte ihr Wohnzimmer unter Wasser gesetzt.

Gut 200 Besucher versorgten sich mit Nachschub für ihr Zierfischhobby und trugen den in mit Wasser gefüllten Beuteln nach Hause. Den Millionenfisch Guppy konnte man bereits zu einem Preis von einem Euro und 50 Cent erstehen, bei Abnahme von zehn Fischen ermäßigte sich der Preis noch einmal um 15 Cent. Besucherin Anja Bogdanski aus Bremen gab sich als Guppy-Freundin zu erkennen. „Ich bin verliebt in ein kürzlich geborenes Guppy-Männchen, bei dem ich mich jeden Tag über die sich vertiefende Färbung freue“, sagte. Überhaupt seien die Guppys eben „Mädchenfische“.

Die Besucher konnten natürlich auch mehr Geld für Fische ausgeben. Ein Zwergharnischwels wurde für sieben Euro und 50 Cent angeboten, und „Reitzigs Zwergbuntbarsch“ kostete das Paar bereits 18 Euro. Einen der teuersten Fische konnte man bei Ulrich Müller aus Balge erwerben. Dabei handelte es sich um einen „Aulonocara“, für den man bis zu 25 Euro hinlegen musste. Dieser Fisch kommt aus dem Malavisee in Afrika, erläuterte Müller.

Der Vorsitzende der Aquarienfreunde Weyhe, Detlev Bösche, war damit beschäftigt, einzelne Wasserqualitäten zu analysieren. Besucher brachten dazu Proben mit. Es ging dabei unter anderem um den pH-Wert, der zwischen 6,0 und 7,5 liegen sollte, weiter spielt der Nitrit- und Nitrat-Gehalt eine wichtige Rolle. „Damit sich die Fische in ihren Becken eben wohlfühlen“, ergänzte Renate Husmann.

Wer sich für die Arbeit des Vereins interessiert, kann immer am letzten Montag im Monat um 20 Uhr zum Vereinsabend in den Kirchweyher Hof kommen. Für den 25. April haben die Fischfans Burghard Bauer eingeladen, der in seinem Vortrag über Fische in Burkina Faso referiert. Der Eintritt ist frei.

bos

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare