Weyher Schwimmverein zieht Bilanz

Stützpunkt für Seepferdchen

+
Der Vorsitzender Heino Bultmann (2.v.r.) mit den Geehrten des Schwimmvereins: (v.l.) Heinrich Tann, Günther Wienberg, Arnold Meyer und Ursula Mahlstedt.

Weyhe - Es war am Sonnabend ziemlich eng im Lahauser Spieker. Dort begrüßte der Vorsitzende des Weyher Schwimmvereins (WSV), Heino Bultmann, 40 Mitglieder und Achim Linka, den neuen Vorsitzenden der DLRG-Ortsgruppe, sowie Matthias Bathmann, den Vorsitzenden des Fördervereins „Freibad Weyhe“ zur Jahreshauptversammlung.

Im Schwimmsport sei die Aufsichtspflicht am Rand ein brandheißes Thema, berichtete der Vorsitzende. Der WSV sei sehr gut darauf eingerichtet, zumal alle Trainer und Übungsleiter bei der DLRG eine Ausbildung im Rettungsdienst durchlaufen haben. Dafür bedankte er sich bei der DLRG, mit der der WSV auch in der Jugendarbeit eine enge Zusammenarbeit pflegt.

Wie Schatzmeisterin Sandra Seevers berichtete, stieg die Mitgliederzahl 2015 von 245 auf 273. Ein Teil dieser Zugänge besteht aus einer Waller Schwimmgruppe, die sich zusammen mit ihrer Trainerin Kirstin Stepput dem WSV angeschlossen hat.

Stefan Lemmermann stellte den Mitgliedern das neue Nachwuchskonzept vor. Anfänger sollen damit nach einer festgelegten methodischen Abfolge die Technik der verschiedenen Stile gründlich lernen und für die Wettkampfgruppen vorbereitet werden.

Erstmals wurden im vorigen Jahr Seepferdchenkurse angeboten. Wie Renate Unger-Rurik berichtete, bestanden 38 Kinder die Prüfung, sechs davon schlossen sich gleich dem WSV an. Diese Kurse will der Verein auch in diesem Jahr wieder anbieten. Nachdem zwei Übungsleiter die erforderliche Lizenz erworben haben, gilt der WSV jetzt als offizieller DSV-Stützpunkt zum Schwimmenlernen, berichtete der Vorsitzende.

Schwimmwart Jens Weber bedankte sich bei den 22 lizensierten Kampfrichtern und berichtete von sieben neuen Kreisrekorden, die WSV-Schwimmer 2015 aufgestellt hatten. Sogar bei den Landesmeisterschaften hatte es einen Titel gegeben.

Elli Heinsohn berichtete über die von ihr geleiteten Aqua-Jogging-Gruppen, und Jochen Badtke informierte über die Seniorengruppe. Als Vorgänger von Heino Bultmann bedankte er sich im Namen der Mitglieder beim Vorsitzenden: „Aus meiner Sicht hast du einen sehr guten Job gemacht.“ Kein Wunder, dass der Vorsitzende anschließend ebenso einstimmig wiedergewählt wurde wie die Vorstandsfrauen Sandra Seevers (Schatzmeisterin) und Manuela Henke (Beisitzerin). Die Jugendwartin Sandra Becker kandidierte nicht wieder. Ihre Aufgabe übernimmt künftig Nele Schriefer.

bt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Kommentare