Zwölf Apartments in zentraler Lage

Aus ehemaligem Schuppen wird Hotel

Ilse und Michael Quittek mit dem Richtkranz für ihr neues Hotel in Leeste.
+
Ilse und Michael Quittek mit dem Richtkranz für ihr neues Hotel in Leeste.

Wie es der Brauch so will, ließ Zimmerer Uwe Reinecke in luftiger Höhe mit dreifachem „Hoch“ eine Schnaps-Buddel zerbersten. Kurz zuvor hatte der Handwerker mit seinen Kollegen den Richtkranz ans Gebälk genagelt. Aus dem jetzt fertiggestellten Rohbau in Leeste, Kurzer Weg 13, soll in wenigen Monaten das neue Hotel von Ilse und Michael Quittek mit dem Namen „Leister Apparthotel“ entstehen. Beim Richtfest begrüßten die Quitteks mit ihren Töchtern Sophie und Larissa zahlreiche Gäste. Baubeginn war im Februar.

Leeste - An der Adresse stand ein Schuppen, der zuletzt als Lager genutzt wurde. Große Teile dieses Gebäudes mussten weichen. Zwölf Apartments in zentraler Lage nahe dem Leester Busbahnhof sollen ab dem kommenden Winter das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in Weyhe erweitern. Nach den Worten von Michael Quittek ist geplant, vor allem Tagesgäste, die einen Kurzurlaub in der Region planen, Familien sowie Ferienreisende, die auf dem Weser-Rad-Weg unterwegs sind, anzusprechen. Eine Vermarktung soll neben einer eigenen Internetpräsenz über die klassischen Hotelportale erfolgen. Für alle zwischen 28 und 38 Quadratmeter großen Apartments ist eine luxuriöse, zeitgemäße Ausstattung vorgesehen. Ab 90 Euro plant Quittek den Übernachtungspreis.

Befestigen den Richtkranz: Mitarbeiter des Zimmereibetriebes Burkhard Kastens.

Insgesamt 650 Quadratmeter Nutzfläche entstehen mit dem Hotel auf dem 2 200 Quadratmeter großen Grundstück, so Architekt Sönke van Hoorn. Michael Quittek möchte ein Vier-Sterne-Niveau schaffen und investiert in das Vorhaben rund 1,5 Millionen Euro. Von Beginn an war es der Wunsch des 50-Jährigen, mit großen Fenstern viel Licht ins Innere des Gebäudes zu lassen. So soll der nach Norden ausgerichtete Eingangsbereich Sprossenfenster, die bis zum Boden reichen, erhalten. Auch für die innen liegenden Bäder ist Tageslicht vorgesehen. „Anstelle einer Wand aus Stein bauen wir dort eine Abtrennung aus Milchglas ein“, verriet Quittek. „Die Wohnungen im Erdgeschoss bekommen jeweils eine eigene Terrassen.“ Eine davon soll zudem behindertengerecht ausgebaut werden.

Der Rohbau des neuen Hotels in Leeste ist fertig. Im Winter sollen die ersten Gäste einziehen.

Als Besonderheit soll die Raumluft in den Zimmern ständig zirkulieren, auch wenn Apartments einmal nicht belegt sind. So wird ein steter Luftaustausch gewährleistet. Schnelles W-Lan in allen Räumen betrachtet Quittek als selbstverständlichen Service für seine zukünftigen Gäste. Ein Fahrradschuppen mit der Möglichkeit E-Bikes aufzuladen soll ebenso entstehen wie Auto-Parkflächen mit E-Ladesäulen. Auch wenn viele Dinge neu sind – eines bleibt erhalten: die riesigen Eichen, die das Grundstück schmücken.

Ein alter Brauch: Zimmerer Uwe Reinecke zerschlägt beim Richtfest die Schnapsflasche mit einem Hammer.

Nach Angaben von Christian Silberhorn, Verantwortlicher bei der Gemeinde für das Sanierungsgebiet in Leeste, wurde das Vorhaben der Eheleute Quittek von der Gemeinde Weyhe begrüßt und unterstützt. Bis zum Jahr 2025 wolle die Gemeinde insgesamt mehr als zehn Millionen Euro in Infrastrukturmaßnahmen im städtebaulichen Sanierungsgebiet im Ortskern von Leeste in die Hand nehmen.

Die Neugestaltung des öffentlichen Raumes und die soziale Infrastruktur stehe dabei im Vordergrund, sagte Silberhorn während des Richtfestes. „Zu einem Gelingen der Sanierungsbemühungen braucht es jedoch auch das Mitwirken von privater Seite mit unternehmerischen Ideen, Mut und Durchhaltevermögen. Und natürlich mit der Bereitschaft zu investieren“, lobte er das Hotelprojekt von Ilse und Michael Quittek.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
E-Center in Sulingen: „Einkauf noch schöner gestalten“

E-Center in Sulingen: „Einkauf noch schöner gestalten“

E-Center in Sulingen: „Einkauf noch schöner gestalten“
Bezirksschornsteinfeger Hermann Garbe hängt Zylinder an den Nagel

Bezirksschornsteinfeger Hermann Garbe hängt Zylinder an den Nagel

Bezirksschornsteinfeger Hermann Garbe hängt Zylinder an den Nagel

Kommentare