Weyhe räumt auf: „Agenda 21“-Gruppe veranstaltet fünfte Müllsammelaktion

Putzengel gesucht

+
Christina Mielke wirbt für die Müllsammelaktion.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Wenn die Kohlfahrer durch die Region gezogen sind, ist die Zeit für den Frühjahrsputz angebrochen. Die „Agenda 21“-Gruppe veranstaltet die fünfte Müllsammelaktion in der Wesergemeinde und lädt die Bürger für Sonnabend, 12. März, zum gemeinsamen Reinemachen ein.

„Diese Aktion steht und fällt mit den engagierten Bürgern, mit Vereinen und Verbänden, die sich bereit erklären, etwas für die Allgemeinheit zu tun“, sagt die Agenda-Beauftragte der Gemeinde, Christina Mielke.

Die ehrenamtlichen Helfer haben an diesem Tag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr die Möglichkeit, sich einen beliebigen, öffentlichen Ort zu wählen und dort den achtlos weggeworfenen Unrat in den Straßenseitenräumen, auf Wegen und Grünflächen einzusammeln.

Mit der Beseitigung der „unerfreulichen Hinterlassenschaften“ setzen die Helfer „ein starkes Signal für ein aktives und nachhaltiges Umwelt-Bewusstsein“, so Mielke. Im vergangenen Jahr hatten sich insgesamt 180 Putzengel angemeldet, die gemeinsam viele prall gefüllte Müllsäcke zusammengetragen hatten. Am Ende war „der Berg“ rund vier Tonnen schwer, berichtet Mielke.

„Die Teilnahme setzt eine verbindliche Anmeldung voraus“, sagt Mielke. Karten gibt es im Rathaus, die Anmeldung ist aber auch online möglich. Die Agendagruppe hat im Internet auch eine Möglichkeit geschaffen, Freunde und Bekannte per sogenannter E-Card, eine elektronische Postkarte, einzuladen.

Die Putzengel bekommen im Rathaus kostenlos Müllsäcke und -greifer. Kurzentschlossene erhalten diese Utensilien am Aktionstag in der Mensa der KGS Kirchweyhe (Eingang Am Fuhrenkamp), wenn sie sich dort ab 9.30 Uhr registrieren lassen. Wer dann noch nicht weiß, wo er aufräumen soll, bekommt auf Wunsch eine Entscheidungshilfe. Mielke bittet, die Mülltüten zu den ausgewiesenen Sammelstellen zu bringen. Diese befinden sich auf den Parkplätzen der Kindergärten, der Grundschulen, der Schützenvereine, des Abwasserverbands und des Rathauses.

Am Ende der Aktion bekommen alle Teilnehmer gratis eine Suppe und ein Kaltgetränk. Das stellt die Feldküche des Deutschen Roten Kreuzes zur Verfügung, sagt Mielke. Die Agendagruppe hat erneut das DRK ebenso für die Ortsbild-Verschönerungsaktion gewinnen können wie die Abfallwirtschaftsgesellschaft.

www.agenda.weyhe.de

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Platz eins für „Lloyd“

Platz eins für „Lloyd“

Kommentare