Die ersten vier Plätze mit 2.000 Euro dotiert

„Weyhe open“: Kreissparkasse sucht den Vereinsmeister

+
Klaus Husmann und Johannes Döpkens (rechts) suchen Vereine, die während der Gewerbeschau „Weyhe open“ in einem Quiz um Ruhm, Ehre und Geld spielen.

Weyhe - Von Sigi Schritt. Mit einem symbolischen Druck auf den roten Buzzer haben am Mittwoch die Kreissparkassenfilialleiter Klaus Husmann (Kirchweyhe) und Johannes Döpkens (Leeste) die Suche nach dem Vereinsmeister 2018 begonnen. Das Kreditinstitut beteiligt sich erneut an der Gewerbeschau „Weyhe open“ mit einem Vereinsquiz. Es geht an den drei Tagen vom 6. bis zum 8. April um mehr als um Ruhm und Ehre: Die ersten vier Ränge sind mit insgesamt 2.000 Euro dotiert.

Mussten vor drei Jahren die Plätze laut Husmann ausgelost werden, weil damals zwölf Vereine gegeneinander antreten durften, so hat das Kreditinstitut die Anzahl um vier auf insgesamt 16 Plätze erhöht. „Wir müssen nicht mehr auf Darbietungen auf der Bühne Rücksicht nehmen, weil es diese nicht gibt. Mit 16 Teams ist das Programm gut getaktet.“

Als Quizmaster fungiert wie immer Björn Sassenroth. Ein Team besteht mindestens aus drei Personen, maximal aus neun. Es hat sich gezeigt, dass bunt gemischte Mannschaften, in denen es jüngere wie ältere gibt, gute Chancen haben, in den Gruppenbegegnungen sowie im Halbfinale um den Sieg zu spielen, ist sich Klaus Husmann sicher. Die Fragen thematisieren Allgemeinwissen, es geht laut Dennis Landt von der Marketingabteilung auch um spezielle Kenntnisse aus den Bereichen Sport, Musik und Bibel. Scherzfragen könnten ebenso vorkommen.

Auftakt mit Promiquiz

Neu in diesem Jahr ist also neben der Erhöhung der Teilnehmeranzahl die multimediale Präsentation. „Jeder Teilnehmer hat einen Bildschirm vor sich, der beispielsweise eine Szene eines bekannten Fußballspiels zeigt“, kündigt Landt an. Möglicherweise müssen die Rategäste andere Motive oder sogar Soundeinspielungen erkennen. Das Publikum kann alles auf größeren Monitoren verfolgen – beide Geschäftsstellenleiter bitten allerdings die Unterstützer, nicht vorzusagen. „Die Vereine bringen Kind und Kegel mit. Wir erwarten eine gute Stimmung an unserem Stand“, so Döpkens.

Gesetzt seien bereits die Teams Verwaltung und Wirtschaft, die am Freitag zum Auftakt beim Promiquiz gegeneinander antreten. Die Selbstständigen und die Verwaltungsmitarbeiter kämpfen wieder um ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro, das gemeinnützigen Organisationen zugutekommen soll. Vor drei Jahren hatten die beiden Mannschaften den Betrag geteilt und sowohl der Flüchtlingshilfe als auch den Streetwatchern die Finanzspritze gegönnt.

Bewerbungen bis zum 28. März

Wer sich bewerben kann? Das sind nicht nur bereits eingetragene gemeinnützige Vereine, sondern auch solche, die sich in diesem Verfahren befinden, sagen die Vertreter des Kreditinstituts.

Bewerbungen können bis zum 28. März in allen KSK-Geschäftsstellen oder per Telefon unter der Nummer 04203/749 0 abgegeben werden.

Am 29. März erfolgt um 17 Uhr die öffentliche Auslosung, kündigt Klaus Husmann an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Ohne neue Beweise keine Ermittlungen gegen SS-Mann

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Zwölf beliebte Inseln Frankreichs - für perfekte Urlaubsentspannung

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Reload-Team bereitet den Bands die passende Bühne

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Kommentare