Die heimische Küche kann kalt bleiben, denn an zahlreichen Ständen gibt es Deftiges.

Mehr Platz für weitere Aussteller

+
Die heimische Küche kann kalt bleiben, denn an zahlreichen Ständen gibt es Deftiges.

Von Rosi Freyer. Organisiert hat den Markt wieder „Weihnachtsengel“ Michael Quittek. Mit Stolz verweist er darauf, dass der Leester Weihnachtsmarkt durch die einzigartige Atmosphäre in Verbindung mit der Kirche in der Region seinesgleichen sucht.

Organisiert hat den Markt wieder „Weihnachtsengel“ Michael Quittek. Mit Stolz verweist er darauf, dass der Leester Weihnachtsmarkt durch die einzigartige Atmosphäre in Verbindung mit der Kirche in der Region seinesgleichen sucht.

Insgesamt werden 35 Stände aufgebaut, an denen die Hobbykünstler ihre Waren anbieten. Passend zur Jahreszeit sind jede Menge Adventskränze, Gestecke und Kerzen in der Auslage. Die Künstler haben mit viel Naturmaterialien gearbeitet und bieten ausgefallene Unikate an. Weiterhin gibt es Schmuck und selbst gestrickte warme Sachen wie Schals, Handschuhe und Socken. Außerdem können die Besucher Windspiele, Spielzeug und Weihnachtsdekoration erstehen.

Die weiteren Stände werden gewerblich betrieben. Dort können sich die Besucher mit Bratwurst, Waffeln, Pommes, Knipp und vielem mehr verwöhnen lassen. Die Mitglieder des Schützenvereins Germania Leeste bieten Kartoffelpuffer an.

An einem anderen Stand verkauft die Delme-Werkstatt ihre selbst gekochten Marmeladen, Öle, Pestos und Liköre. Zudem bringen die Beschäftigten Töpfersachen, Geschirr und kleine Holzarbeiten mit.

„15 Minuten Advent“ ist in den Tüten, die die Kindernothilfe Weyhe verkauft. Außerdem sind die Fördervereine der Kindertagesstätten Jahnstraße und Hombachstraße mit von der Partie. Der Förderverein der Marienkirche lockt mit Kaffee und Kuchen ins Zelt und verkauft auf dem Markt den Glockenwein. Das Deutsche Rote Kreuz versorgt die Gäste mit Kaffee und einer heißen Suppe.

Am Sonntag gibt es in der Alten Wache von 14 bis 17 Uhr Kaffee, Kuchen, eine Sektbar und ein Wellnessprogramm.

Kinderaugen leuchten, wenn der Nikolaus kommt und seinen Sack mit kleinen Geschenken öffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare