Baustelle an der Leester Straße: Deutsche Glasfaser will Leitung unter das BTE-Gleis verlegen

Deutsche Glasfaser richtet Baustelle an der Leester Straße ein.
+
Baustelle an der Leester Straße

Weyhe – Für wenige Tage müssen Fußgänger und auch vereinzelt Verkehrsteilnehmer an der Leester Straße in Weyhe mit gelegentlichen Einschränkungen rechnen. Straßenbauer im Auftrag der Deutschen Glasfaser haben in Höhe der Einmündung Ladestraße in Leeste eine Baustelle eingerichtet. Wie Dennis Slobodian von der Abteilung Unternehmenskommunikation des Glasfaser-Anbieters bestätigt, geht es darum, ein Kabel unter das Gleis der Bremen-Thedinghauser Eisenbahn der BTE zu verlegen.

Das soll nach Informationen dieser Zeitung in einer Tiefe von vier Metern geschehen. Wie die Straßenbauer vorgehen wollen? Sie heben zunächst zwei Schächte aus und wollen im Erdreich, in der entsprechenden Tiefe, mittels hydraulischem Gerät den Platz schaffen, um ein Leerrohr zu verlegen. In dieses Rohr werden später die benötigten Glasfaser-Leitungen eingeführt. Wie der Projektleiter vor Ort mitteilt, würden die Arbeiten bis spätestens zum Ende der Woche erledigt sein.

sie / Foto: Sigi Schritt

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

Tränen bei Joker Gregoritsch: Österreich schreibt Geschichte

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Meistgelesene Artikel

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet

Wiehe-Bad Bruchhausen-Vilsen: Erste Hinweise / LKA in Ermittlungen eingeschaltet
Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Todesfall kurz nach Corona-Impfung: Obduktion findet keinen Zusammenhang

Kommentare