Bauausschuss diskutiert über Planstraße

Weg nach süddeutscher Stadt benannt

+
Die Straße, die künftig in dieses Gebiet hineinführt, soll Regensburger Straße heißen – wenn der Rat das Votum bestätigt. 

Weyhe - Von Sigi Schritt. Die Gemeinde macht Tempo: Bevor der Satzungsbeschluss über den Bebauungsplan „Östlich Westermoor“ unter Dach und Fach ist, der sich zurzeit in der sogenannten Offenlage befindet, will die Verwaltung der Planstraße in diesem Gebiet einen Namen geben.

Das Areal, um das es geht, liegt an der Straße, die vom Netto-Markt in Leeste abgeht, und wird von der Bamberger Straße begrenzt.

Die Mitglieder des Ausschusses für Bau, Planung und Umwelt haben mehrere Vorschläge beraten.

So hatte die Verwaltung zunächst die Namen „Alter Fohnehof“ und „Fohnes Grün“ ins Rennen geschickt. Das Bebauungsplangebiet grenzt unmittelbar an die ehemalige Hofstelle Fohne an. Mit dieser Benennung der Straße würde – vergleichbar mit „Bollmannsdamm“, „Schweershof“, „Apelsdamm“, „Leefersweg“, „Meinekeweg“ und „Rumpfsfelder Heide“ – laut Sitzungsvorlage auf eine dort bestehende oder ehemals existierende Hofstelle oder Familie verwiesen.

Ebenso auf der Auswahlliste stand der Name „Westerwiese“. Damit wollte die Verwaltung einen Bezug zur anliegenden Straße „Westermoor“ herstellen.

Da die umliegenden Abzweigungen von der Straße „Westermoor“ nach bayrischen Städten benannt sind, wie zum Beispiel die „Bamberger Straße“, die „Augsburger Straße“, und „Nürnberger Straße“, würde sich mit der Benennung in „Regensburger Straße“ ein einheitliches Bild ergeben, begründete die Fachbereichsleiterin Doris Salomé.

Diesem Vorschlag folgte schließlich die Mehrheit der Kommunalpolitiker.

Für Frank Seidel (SPD) waren alle Varianten möglich, für die Sozialdemokraten „erscheint die Regensburger Straße als schlüssig“. Dem stimmte auch Antje Sengstake von den Liberalen zu.

Annika Bruck (Grüne) verriet: „Wir konnten uns nicht einigen. Aber Regensburger Straße fiel raus.“ Sie plädierte für Westerwiese, ihr Parteikollege Elmar Könemund dagegen für Alter Fohnehof.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Adventsbasteln in Kirchlinteln

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Die Werder-Noten gegen den BVB im Vergleich

Hut-Ausstellung in Asendorf

Hut-Ausstellung in Asendorf

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Sport-Deutschland verneigt sich vor Kristina Vogel

Meistgelesene Artikel

Weihnachtsmarkt lockt bis zu 15.000 Besucher nach Stuhr

Weihnachtsmarkt lockt bis zu 15.000 Besucher nach Stuhr

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

„Winterwunderwald“: Markt mit Mittelalter-Note kommt gut an

Sonderfahrt nach Hamburg „pickepacke voll“

Sonderfahrt nach Hamburg „pickepacke voll“

Kani Alavi bringt Berliner Mauer zum „Weihnachtsspektakel“ mit

Kani Alavi bringt Berliner Mauer zum „Weihnachtsspektakel“ mit

Kommentare