Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Sieben Verletzte bei Unfall auf Kreuzung in Weyhe

Weyhe: Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend wurden insgesamt sieben Personen zum Teil schwer verletzt
+
Weyhe: Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend wurden insgesamt sieben Personen zum Teil schwer verletzt.

Sieben Menschen sind bei einem schweren Unfall auf einer Kreuzung am Samstagabend verletzt worden.

  • Schwerer Unfall in Weyhe 
  • Dacia-Fahrerin übersieht Audi auf Kreuzung
  • Sieben Menschen werden verletzt

Weyhe - In Sudweyhe im Landkreis Diepholz wurden bei einem schweren Unfall auf einer Kreuzung gegen 20.50 Uhr sieben Menschen verletzt.

Nach Angaben der Polizei fuhr die Fahrerin eines mit insgesamt vier Personen besetzten Dacia aus der Sudweyher Straße nach links in die Rieder Straße (L 331) Richtung Bremen. Sie übersah dabei einen Audi einer dreiköpfigen Familie, die auf der Rieder Straße Richtung Verden unterwegs war. Trotz Vollbremsung konnte der Fahrer des Audi einen Zusammenprall im Kreuzungsbereich nicht verhindern.

Sieben Verletzte bei Unfall in Weyhe

Wie die Polizei weiter mitteilte, krachten die beiden Wagen mit voller Wucht ineinander. Die Landesstraße musste für zwei Stunden voll gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Sudweyhe, Leeste, Kirchweyhe und Dreye waren sechs der sieben zum Teil schwer verletzten Personen bereits durch den ebenfalls mit einem Großaufgebot vor Ort befindlichem Rettungsdienst aus ihren Fahrzeugen befreit worden.

Eine dreiköpfige Familie, die in einem der Autos saß, kam mit leichten Blessuren davon. Die vier Insassen des anderen Wagens wurden schwer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Eine Person war im hinteren Bereich eines Fahrzeuges eingeklemmt, konnte aber zügig mit Hilfe von hydraulischem Rettungsgerät befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Insgesamt waren Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst an diesem Wochenende im Dauereinsatz. Bei schweren Unfällen in Niedersachsen sind mindestens sieben Menschen tödlich verletzt worden.

Feuerwehren und Rettungsdienst in Sudweyhe mit Großaufgebot

Der Einsatzleitwagen unterstützte während dieses Einsatzes den Rettungsdienst im Bereich der Einsatzleitung- und Kommunikation. Nach Abschluss der Rettungsarbeiten wurde der Unfallbereich zur Bergung der Fahrzeuge ausgeleuchtet und die Fahrbahn gereinigt. Gegen 22.15 Uhr könnte der Einsatz beendet werden.

Die Polizei begutachtete die beschädigten Autos vor Ort.

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich im September in Weyhe als ein

Mann aus Bremen sich nach einer Verfolgungsjagd überschlug.

hh/dpa/ots

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

„Werder stellt definitiv die Ultras unter den Geisterspielbänken“ - Die Netzreaktionen zu #SVWSGE

„Werder stellt definitiv die Ultras unter den Geisterspielbänken“ - Die Netzreaktionen zu #SVWSGE

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Meistgelesene Artikel

„Der mit dem Storch lebt…“

„Der mit dem Storch lebt…“

„Red Carded“ packt die Gefühle

„Red Carded“ packt die Gefühle

Kranz krönt künftiges Ausbildungszentrum

Kranz krönt künftiges Ausbildungszentrum

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf

Kommentare