„Endlich ist die fußballlose Zeit beendet“ 

WM in Russland: Regenfreies Public Viewing im Autohaus Brandt

+
Günther von Ahsen und Bernd Bielefeld (r.) betreiben viel Aufwand und laden Gäste ein, Deutschland-Spiele zu sehen.

Kirchweyhe - Von Sigi Schritt. Mit einem enormen technischen Aufwand und einer neuen Projektionsanlage wollen Günther von Ahsen und Bernd Bielefeld von der Geschäftsleitung des Autohauses Brandt in Weyhe in ihrer Fahrzeughalle alle Deutschland-Spiele übertragen. Die Unternehmer freuen sich auf die bevorstehende FIFA-Weltmeisterschaft in Russland. „Endlich ist die fußballlose Zeit beendet“, so von Ahsen.

Die Unternehmer erwarten zum Public Viewing rund 400 Gäste. Erneut setzen Bielefeld und von Ahsen auf die Technik der Bremer Firma Mäding: „Die Mitarbeiter werden einen neuen Projektor installieren. Das ist ein Hammerteil, das im Vergleich zur WM 2014 noch mehr Brillanz auf den Bildschirm bringen wird“, so von Ahsen. Dass es gut ist, soviel Aufwand zu betreiben und stets einen Techniker vor Ort zu haben, zeigte sich damals beim Endspiel, berichtet der Fußball-Fan. „Gewitter und Starkregen hatten zu einem Ausfall der Sat-Antenne geführt. Der Techniker verband kurzerhand einen Computer mit der Anlage, und schon konnte das Publikum mit einem Internet-Signal wieder die Fußballübertragung genießen.“

Von Ahsen hofft erneut auf ein Sommermärchen: „Ich vertraue dem Team von Trainer Jogi Löw und sehe Deutschland im Endspiel. Finalgegner könnte Brasilien sein.“ Er glaubt, dass Stimmung aufkommt und erneut Gäste bei der Nationalhymne aufstehen und mitsingen.

Ab heute beginnt der Aufbau: Fahrzeuge werden aus der Ausstellungshalle hinausgefahren, um Platz für Großleinwand, Lautsprecher sowie zahlreiche Bierzeltgarnituren und Stehtische zu machen.

Reservierungen nicht möglich

Kinder dürfen es sich auf Plastikbällen gemütlich machen. „Rechtzeitiges Erscheinen sichert die Plätze. Reservierungen gibt es nicht“, so von Ahsen. Anpfiff Deutschland-Mexico ist am Sonntag um 17 Uhr – Einlass zum Public Viewing ist bereits um 15.30 Uhr.

Die heimische Küche kann kalt bleiben. Das Autohaus hat das Leester Unternehmen Bremer Büfett verpflichtet. Neben den Klassikern wie Bratwurst und Hamburger sind Chicken-Nuggets, Steakbrötchen und Gemüsefrikadellen mit Dip im Angebot. Neben Bier, Wein und Softgetränken können die Gäste auch Cocktails genießen. Passend zur WM heißt ein Getränk „Platzverweis“. Das Catering ist in der neuen Nissan-Halle untergebracht. Getränkestände rücken in die Halle. „Der Weg zum Bildschirm muss kurz sein“, so Günther von Ahsen.

Anders als noch vor vier Jahren sollen die Besucher für jede Begegnung drei Euro entrichten. „Wir möchten am Ende der WM eine gemeinnützige Institution unterstützen“, so von Ahsen.

Außerdem haben die Gäste Gelegenheit, an einem Gewinnspiel teilzunehmen. Es gibt Sachpreise im Wert von rund 900 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

"Enorm bitter": Aus für Bayer Leverkusen in Europa League

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Eintracht Frankfurt nach 24 Jahren wieder im Achtelfinale

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Meistgelesene Artikel

Klinik Diepholz: „Das Bad bleibt definitiv erhalten“

Klinik Diepholz: „Das Bad bleibt definitiv erhalten“

Unfall auf der B51 mit vier teilweise schwer verletzten Personen

Unfall auf der B51 mit vier teilweise schwer verletzten Personen

Nach Verlobung in Venedig zur Braut im Glück

Nach Verlobung in Venedig zur Braut im Glück

Neuer Modus hat sich bewährt

Neuer Modus hat sich bewährt

Kommentare