Weiteste Anreise: Gäste aus Mittelfranken

Verein für Deutsche Schäferhunde Leeste organisiert Rally-Obedience-Turnier mit 60 Startplätzen

+
Partnerschaftliche Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Hund und Mensch werden in der „Rally Obedience“ gefordert. Hier zeigen Liane Gehrmann vom Schäferhundeverein (SV) Weyhe-Leeste) und ihre Belgische Schäferhündin „Fiona“ ihre Kür, die von Richter Frank Nielsen, Richteranwärterin Gabi Gutt und Schreiberin Traute Stammwitz (v.l.) beurteilt wird.

Leeste - Nach der gelungenen Premiere im vorigen Jahr hat der Verein für Deutsche Schäferhunde Leeste am Sonntag erneut zu einem Rally-Obedience-Turnier eingeladen. Die 60 Startplätze waren schnell ausgebucht.

Weite Anfahrten nahmen Teilnehmer aus Mittelfranken, Heilbronn, Peine und Wilhelmshaven auf sich und reisten sogar am Vortag mit dem Wohnmobil an. Sie bauten neben dem Parcours schattenspendende Zelte auf. Die beiden Organisatorinnen Waltraud Stammwitz und Ingrid Thies nahmen diese Hilfen gern an. Sie bedankten sich auch bei den 26 Mitgliedern der Leester Ortsgruppe, die sie bei der Vorbereitung und beim Ablauf der Wettbewerbe unterstützt hatten.

Bei dieser Sportart stehen die Kommunikation und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Hund und Führer im Vordergrund. Auf einer 600 Quadratmeter großen Fläche müssen diese Mensch-Hund-Teams festgelegte Anweisungen exakt ausführen. Auf Schildern an den Stationen erfahren sie, welche Aufgaben erledigt werden müssen und in welche Richtung es weiter geht.

Dafür nimmt der Hundeführer seinen Hund bei Fuß und arbeitet den Parcours zügig ab. Für die Bewertung der Kür ist nicht nur die exakte Ausführung entscheidend, der Wertungsrichter beobachtet auch, wie das Team bei der Arbeit miteinander kommuniziert.

Hunde können ab einem Alter von 15 Monaten teilnehmen

Im Regelwerk gibt es fünf Startklassen von den „Beginnern“ bis zu den „Senioren“. Das Mindestalter der Hunde beträgt 15 Monate. Ab acht Jahren starten sie in der „Senioren“-Klasse.

Erst 2012 wurde Rally-Obedience in Deutschland offiziell in das Hundesportangebot aufgenommen. Schon zwei Jahre später gründete auch der Schäferhundeverein Leeste eine „Rally-Obedience“-Trainingsgruppe, die seitdem an jedem Donnerstag von 18 bis 19 Uhr auf dem Hundeplatz in der Leester Marsch trainiert.

Entscheidend für die Teilnahme an dieser Hundesportart ist nicht mehr die Hunderasse. Am Sonntag waren neben Schäferhunden auch Australian Shepherds, Border Collies, Shelties, Terrier und zahlreiche Mischlinge am Start.

Jedes Team erhielt bei der Siegerehrung eine Schleife mit Urkunde und eine Tüte mit Hundefutterproben.

Die drei Ersten in jeder Klasse wurden darüber hinaus mit Sachgeschenken ausgezeichnet. Ingrid Thies freute sich, dass sich sieben der zehn gestarteten Mitglieder der Ortsgruppe Leeste trotz der starken Konkurrenz einige Plätze auf dem Treppchen erobert hatten. Dabei wurde ihre persönliche Kür in der Seniorenklasse mit ihrem „Nike“ vom Wertungsrichter Frank Nielsen und Richteranwärterin Gabi Gutt mit 100 von 100 möglichen Punkten bewertet.

Die Prämierungen

Beginner: 1. Saskia Gorczewski mit „Tyson“ (HSV Hatten); 2. Inga Molac mit „Ruby“ (Pepperdogs Bremen-Seehausen); 3. Bernd Kuder mit „Zita“ (SV Weyhe-Leeste). 

Leistungsklasse 1: 1. Nicole Gülich-Berg mit „Leyka“ (Pepperdogs); 2. Swantje Jonasson mit „Lena“ (Dogs-Camp Bremen); 3. Thorsten Reuter mit „Fiona“ (SV Weyhe-Leeste). 

Leistungsklasse 2: 1. Franziska Purps mit „Nala“ (Dogs Camp); 2. Urte Stodt mit „Cooper“; 3. Manuela Kupke mit „Iven“ (beide PSGSV Wilhelmshaven). 

Leistungsklasse 3: 1. Ursula Schneider mit „Jaboulani“ (PHV Lüneburg); 2. Anja Witkop mit „Flo“ (SV Weyhe-Leeste); 3. Ursula Schneider mit „Elife“. 

Senioren: 1. Ingrid Thies mit „Nike“; 2. Traute Stammwitz mit „Malik“; 3. Uwe Pussack mit „Gero“ (alle SV Weyhe-Leeste)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Anklage beharrt auf Sanktionen für Loveparade-Angeklagte

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Schwerer Unfall auf Bundesstraße - Traktor bricht in zwei Teile

Endlich: Lottes Gesundheitszustand hat sich stabilisiert

Endlich: Lottes Gesundheitszustand hat sich stabilisiert

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Kommentare