Weihnachtsmärkte locken ab heute

Kälte kommt zur rechten Zeit

+
Beim zweitägigen Weihnachtsmarkt in Leeste steht die Marienkirche im Mittelpunkt. Archivfoto: Sigi Schritt

Kirchweyhe/Leeste - Wenn das keine Punktlandung ist! Passend zum ersten Adventswochenende ist es so richtig schön kalt, um sich auf den beiden Weihnachtsmärkten inWeyhe aufzuwärmen. Während in Leeste das kuschelige Budendorf heute und morgen zum Adventsbummel einlädt, eröffnet der „Weyhnachtsmarkt“ heute im Kirchweyher Zentrum, um als Dauerveranstaltung bis zum 21. Dezember zu laufen.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte eröffnet das bunte Treiben auf dem Marktplatz heute um 13 Uhr, musikalisch untermalt vom Posaunenchor der Felicianusgemeinde. In den kommenden Wochen lockt täglich von 15 bis 21 Uhr (am Wochenende schon ab 13 Uhr) eine Mischung aus Kulinarischem und Kunsthandwerk, Unterhaltung und Kultur. So gehen die Arbeiten am Stall von Bethlehem mit Holzschnitzer Stefan Voigt weiter. An zwei Tagen lesen prominente Weyher vor: der Dididoktor Dietrich Heumann auf Hoch-, Helmut Fellermann auf Plattdeutsch. Der Weihnachtsmann hat gleich an mehreren Tagen sein Kommen angesagt und will diejenigen, die in einem Alter sind, dass sie noch an ihn glauben, mit Süßigkeiten erfreuen. Auch junge Zweifler wird er sicher beschenken.

Ein paar Kilometer weiter westlich beginnt der zweitägige Leester Weihnachtsmarkt an der Marienkirche heute um 15 Uhr. Durch den Abriss des ehemaligen Küster- und Jugendhauses konnte die Leester Werbegemeinschaft als Veranstalterin mehr Ausstellern eine Standfläche zuweisen als in den vergangenen Jahren. Mehr als 30 Beschicker aus Kunst, Gewerbe und Gastronomie laden heute von 15 bis 21 Uhr und morgen von 13 bis 19 Uhr zum Stöbern, Kaufen und Schlemmen ein. Es gibt, kurz gefasst, all das, was solch einen Markt ausmacht. Hungrige und Durstige kommen ebenso auf ihre Kosten wie die Bürger, die noch nach einem Geschenk für ihre Lieben suchen, zum Beispiel am Stand der Delme-Werkstätten. Die Leester Kirchengemeinde ist ebenfalls dabei und verkauft Glockenwein. Der Arbeitskreis Weyhe der Kindernothilfe bringt seine seine Adventstüten an den Mann und die Frau.

Aufwärmen und stärken können sich die Gäste außer an den Buden am Henry-Wetjen-Platz auch im alten Rathaus beim Roten Kreuz sowie morgen von 14 bis 17 Uhr nebenan in der Alten Wache, jeweils an Kaffee und Kuchen.

An beiden Tagen lockt ein kulturelles Rahmenprogramm.

pk

Programm:

Marienkirche Leeste

Samstag

15.15 Uhr Chor der Ganztagsschule Leeste

17.00 Uhr Rock-Pop-Orchester der KGS Leeste

19.00 Uhr Capstan-Shanty Chor aus Huchting

Sonntag

14.30 Uhr Adventssingen des Kinderchors

16.00 Uhr Posaunenchor spielt vor der Kirche

17.00 Uhr Chorvereinigung

Marktplatz Kirchweyhe

Der Weihnachtsmann kommt am 2., 9., 11., 16. und 18. Dezember jeweils um 17.30 Uhr sowie am 21. Dezember um 18 Uhr. Der Nikolaus schaut am 6. Dezember um 18.30 Uhr vorbei.

Dietrich Heumann liest am 9. Dezember um 16.30 Uhr im Zelt vor, eine Woche später Helmut Fellermann „op Platt“, ebenfalls um 16.30 Uhr.

Am 17. Dezember tritt um 18 Uhr der Männerchor Eintracht Weyhe auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Kommentare